Frage von Demutras, 126

Was denkt ihr über Drogen und deren Konsum?

Guten Tag, ich hatte vorher eine Frage zu Drogen gestellt, welche aber durch einen Richtlinienverstoß gelöscht wurde. Wenn ich die Richtlinien richtig verstanden habe sollte diese Frage dennoch den Richtlinien entsprechen, wenn nicht entschuldige ich mich dafür. Aber zurück zum Thema: Bei der vorherigen Frage hatte ich eine Diskussion mit einigen Personen, was sie über Drogen und deren Konsum halten. Nun würde ich dies gerne zu einer allgemeinen Frage umstellen: Seit ihr für die legalisierung aller Drogen? Oder vielleicht nur von Cannabis? Konsumiert ihr selber Drogen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nemesis900, 126
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen, nehme aber selber keine!

Unter sehr strengen Auflagen: verkauf nur an Personen mit Sachkunde Nachweis, verkauf nur in gesonderten Geschäften bzw. abgetrenten Bereichen, verkauf nur an Volljährige, verbot von Werbung, verbot von Konsum in der Öffentlichkeit, hohe Strafen wenn man sich nicht daran hält oder etwas an Personen weitergibt die sie nicht haben dürfen, und das Alkohol und Tabak auch darunter fallen wäre ich für eine allgemeine Legalisierung von Drogen.

Kommentar von Demutras ,

Genau deine Meinung!

Antwort
von Glueckspilzler, 60
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen und konsumiere!

Es ist nunmal der bestmögliche Weg zur Schadensminimierung!

Solange all' diese Substanzen illegal sind, werden sie in kriminellen Märkten gekauft, welche weißgott nicht das Wohl des Menschen an erster Stelle stehen haben. Dass der Drogenkrieg sowie die Prohibition gescheitert ist und nach wie vor alles verfügbar ist sowie immer mehr Menschen durch Streckmittel in den Schwarzmärkte erheblichen Schaden erleiden, ist klar.

Ich spreche für eine liberale und kontrollierte Abgabe mit dem Jugendschutz an erster Stelle. Mündige Erwachsene mit einem gesunden Verstand sind nicht die, die es zu schützen gilt, da diese in der Lage sind verantwortungsbewusst zu konsumieren. Außerdem spreche ich ihnen das Recht auf Selbstschädigung zu.

Jugendliche hingegen sollen ein mündiges Alter erreichen und bis dahin einen sehr erschwerten Zugang bekommen, da diese Substanzen dann in guter Qualität kontrolliert abgegeben werden.

Es werden in öffentlichen Märkten quasi keine gefährlichen Streckmittel mehr stattfinden und auf Qualität und Jugendschutz wird geachtet.

Ebenso mag ich die Idee, eine Art Drogen-"Führerschein" ähnlich des Autoführerscheins ausgehendigt zu bekommen, sobald man einen ausgeweiteten Kurs bezüglich Wirkungen, Risiken, Set/Setting/Dosis und Selbsthilfe bei all' den Substanzen durchzuführen um Menschen einfürallemal aufzuklären. Nach bestandenem gutachten kann davon ausgehen, dass dieser Mensch dann nur Drug Use auf erheblicher Schadensminimierung tätigt insofern er überhaupt Konsument werden will. Zur Bestätigung wird dann der entsprechende Pass verteilt und nur Leute, die fahrlässig ohne Pass konsumieren, würden irgendeine Form von Strafe bekommen.

Antwort
von john201050, 50
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen und konsumiere!

für die legalisierung.

40 jahre war on drugs haben gezeigt, dass repression das absolut schlechteste mittel ist. es muss sich etwas ändern, die aktuelle politik sorgt für mehr leid als die drogen selbst es können!

ich konsumiere. das tut jeder hier. denn koffein, alkohol, nikotin, medikamente, ... sind auch drogen. und wer kann von sich behaupten nie irgend etwas davon zu konsumieren?

natürlich sollte man mit bisher noch illegalen substanzen nicht so falsch umgehen wie man es zur zeit mit alkohol macht. aufklärung muss her.

_______________

"drogen sind böse, mkay" - führt nicht zum erfolg, wie die realität zeigt.

"droge x ist eigentlich keine echte droge und was ganz tolles, sieh nur mal, wie viel spaß das macht, komm, kauf sie dir. nur 1,99 im rewe" führt ebenfalls nicht zum erfolg. wie alkohol zeigt.

Antwort
von Nachtfahrer, 62
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen und konsumiere!

Nun, ich konsumiere - Alkohol, Koffein (Nikotin hab' ich mir inzwischen abgewöhnt). Eine Einschränkung, narürlich, gibt es: für Erwachsene!: das können mit 18 noch rechte Grünschnäbel sein; auch mag Drogenkonsum sozusagen 'entmündigen'  - aber schließlich ist jeder auch für seinen eigenen shitt verantwortlich (Hilfe JA - wo gewünscht/gefragt). - Ich 'saufe' - aber: nie vor der Tagesschau (also klassisch vor 20:00 Uhr ..). - mit Haschisch hatte ich 2 intensive Erfahrungen - von denen mir eine zeigte, dass ich das Zeugs nicht brauche (die Wirkung krieg' ich auich anders hin). Bleibt Alkohol, Gewohnheitsdroge .. bereits 1 Glas Sekt reicht, und ich brauche Stunden, um wieder geistig arbeiten zu können (körperlich, natürlich, geht sofort - solange keine Ä'schweren' Wirkungen) - aber Romane kann ich lesen bis 'zum Abwinken' .. Schuss: Alkohol bremst logisch-rationale Fertigkeiten aus (auch rationale Kontrolle - wo also unterdrückte rationale Aggressionen sind, toben die sich nun aus) .. Folgeschluss: Drogen bewirken eine Bewusstseinsverengung - was als 'Befreiung' empfunden sein mag - aber das ist die 'Befreiung', wenn ich mich 'zjum Affen ache' und gar nicht mehr mitkriege, wie albern dies auf's Publikum wirkt ..

Antwort
von ThePsilosopher, 39
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen, nehme aber selber keine!

Da ich keinen fetten Text schreiben möchte (zu faul) möchte ich einfach mal auf Open Mind verweisen, seine Ansichten zu dem Thema entsprechen auch in etwa den meinigen.

Antwort
von Reptain, 24
Ich bin für die Legalisierung von Cannabis, nehme aber selber keine!

Ich bin für eine Legalisierung von „weichen Drogen" wie Cannabis und Entkriminalisierung der Konsument/innen „harter Drogen". Die aktuelle Politik der Repression und Kriminalisierung von Konsument/innen ist gescheitert - vielmehr sollte man den Fokus auf Prävention und Aufklärung setzen. 

Antwort
von Tragosso, 91
Ich bin gegen eine Legalisierung aller Drogen!

Nehme auch selbst keine. Bevor jemand wieder auf die Tour kommt: Ja, Zucker, Koffein und gelegentlich Alkohol konsumiere ich, sind für mich aber nicht unter Drogen einzuordnen (also der Zucker und das Koffein), denn süchtig kann man theoretisch nach allem werden. Außerdem ist es legal und in dieser Fragestellung scheint es ja um illegale Drogen zu gehen.

Kommentar von Ololiuqui ,

Eine Droge hat aber mit der Legalität nichts zu tun, auch wenn dir das nicht gefällt. Koffein ist eine stark psychoaktive Substanz.

Kommentar von john201050 ,

was du wo einordnest interessiert herzlich wenig.

tatsache ist: du konsumierst drogen.

wie du das siehst ist egal, das ändert an der realität nicht!

Antwort
von Gomze, 100

Ich bin dagegen da genug Drogen auch die Menschen im Umfels beeinflussen. Es gibt ne schöne Story die das widerspiegelt (Mann frisst Rentner das Gesicht weg).

P.S. Die "CoffeeShops" sind in Holland auch nicht "richtig" erlaubt. Man könnte einen überall außer in Deutschland wegen dem Strafverfolgungsgesetzt (Oder so ähnlich)

Antwort
von tony5689, 37

Ich bin für eine legalisierung von allen drogen. Jeder sollte das recht haben zu konsumieren was er will, und bis auf tabak und alkohol, die ja bereits legal sind, können die meisten drogen ja auch einen positiven effekt auf die gesundheit haben.

Antwort
von Ololiuqui, 48

Ein Verbot greift in Grundrechte ein und bringt nichts. Jugend- und Verbraucherschutz ist unmöglich, außerdem kriminalisiert man Millionen Bürger. Also: alles legalisieren, einen ordentlichen Jugend- und Verbraucherschutz einführen und kontrolliert abgeben.

Antwort
von GoxTar, 99

Ich persönloch sage mal so....

Es ist nunmal sehr schön.
Ohne zuviel preisgeben zu wollen.

Antwort
von JanRuRhe, 38

Alkohol ist eine legale Droge.
Wer je einen Alkoholiker kennengelernt hat und seine Probleme kennt, der möchte keine weiteren Drogen legal haben.

Kommentar von Ololiuqui ,

Das Verbot verringert aber den Konsum nicht. In Frankreich geht man sehr streng gegen illegale Drogen vor und der Konsum ist deutlich höher als in D oder den NL. Durch das Verbot werden aber Substanzen gefährlicher als sie es sind, da es keinen Jugend- und Verbraucherschutz gibt.

Antwort
von Demutras, 75
Ich bin für die Legalisierung aller Drogen und konsumiere!

Nur um selbst auch mal abzustimmen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community