Frage von zydol, 67

Was denkt Ihr über diese Vornamen und was könnt Ihr mir darüber sagen?

Mir fehlt die Mögichkeit zur Reflektion, weshalb ich Euch heranziehe;

Wir suchen einen seltenen Namen, sprich es ist klar, dass die Wenigsten den Namen auswählen würden. Aber sagt Ihr zu meinen Bedenken und was wisst Ihr über die Namen, was nicht auf den geläufigen Internetseiten zu finden ist? 'Kennt' Ihr Leute mit dem Namen?

Die Auswahl (deutsch gesprochen):

  • Jaron - Unser Großer heißt Marlon, zu ähnlich?
  • Tristan - klingt für mich türkisch oder in die Richtung, außerdem soll er mittlerweile recht häufig sein (?)
  • Jaden - evtl. Jarden / Yarden. Zu einfallslos?
  • Santino - klingt uns eigentlich zu italienisch, aber den Spitznamen Sanny / Sunny lieben wir!
  • Krillin - mehr Krellin gesprochen. Der Name kommt aus Dragonballs, wir sind beide Fan, aber das spielt kaum eine Rolle. Uns gefällt der Name einfach!
  • Rico - Bei der Einfachheit überraschend außergewöhnlich -wie ich finde.
  • Feanor - <-So gesprochen (wobei man das a fast verschluckt) oder Feenor, das ist noch nicht sicher. Leider hat der Namensgeber einst für viel Leid gesorgt.

Wichtigestes Kriterium neben eigenem Geschmack ist, dass der Name so selten sein soll, dass die Wahrscheinlichkeit, dass andere um ihn herum so heißen möglichst gering ist und trotzdem (nach Eingewöhnung) nicht abgedreht klingt.

Hoffe gespannt auf viele Infos und Meinungen!

Antwort
von lewei90, 27

Jaron und Ja(r)den/Yarden finde ich ganz gut. Den Rest nicht so. Jaron ähnelt Marlon nur ein wenig und wenn Geschwister ähnliche Namen haben, ist das doch okay.

Tristan ist einer der Protagonisten in "Tristan und Isolde", hat mit der Türkei also nichts zu tun. Gibt es tatsächlich mittlerweile öfter.

Rico ist eher ein Hundename, außerdem heißen viele komische Typen so.

Krillin klingt irgendwie russisch. Ist nicht so ein weicher Name, klingt eher hart, das mag ich nicht so.

Santino finde ich auch doof. Passt nicht zu Marlon.

Feanor geht gar nicht. Das muss man dauernd buchstabieren und erklären, woher der Name kommt. Ist der nicht aus dem Herrn der Ringe? Und wenn der Namensgeber nicht so nett war, ist das ja auch doof. Dann könnte man sein Kind auch gleich Smaug, Voldemort, Saruman oder Sauron nennen. 

Kommentar von zydol ,

Danke erstmal !

Also ich stelle mir die Situation auf dem Spielplatz vor, ich rufe Marlon und Jaron... Danke für den Post! Mir ist jetzt klar geworden, dass sie mir zu ähnlich sind. Ich habe Freunde, da heißen die Kids Florian und Fabian und ich kann mir absolut nicht merken wem welcher Name gehört (grandioserweise haben wir andere Freunde, deren Kids auch so heißen, aber umgekehrt (Großer so, Kleiner so)).

Rico Hundename :=) Haha danke jetzt weiß ich auch wie ich darauf kam und warum er mir so gefiel (ich liebe Hunde;).

Lustigerweise finde ich, dass von den Namen Santino und Marlon am besten harmonieren.

Feanor kommt soweit ich weiß aus dem Silmarillion, quasi dem Lexikon zu Tolkins Geschichten. Aber ich kenne mich da nicht aus ;)

Kommentar von lewei90 ,

Wenn dir Santino zu Marlon am besten gefällt, ist das doch okay. Ich würde mich, wenn für einen von denen, aber für Jaron entscheiden.

Antwort
von diePest, 12

Wichtig .. sprecht die einzelnen Namen mal zusammen mit eurem Nachnamen aus .. passt da was .. passt da was vielleicht gar nicht. Santino Müller wäre echt "albern". 

Zu den Namen.. 

Jaron -  zu ähnlich!

Tristan - hat nichts türkisches, aber ja.. ist im kommen der Name.. aber noch ok. 

Jaden - ausgelutscht

Santino - muss echt zum Nachnamen passen, klingt wie die Band Santiano

Krillin - jeder wird ihn falsch aussprechen und jeder sieht nen Comicfigur in ihm.. man tut seinem Kind keinen gefallen!

Rico - nicht zu ausgefallen, nicht zu häufig

Feanor - Name aus Film, kommt immer nicht so richtig gut. Zu ausgefallen.. keiner spricht ihn richtig aus.. muss zum Nachnamen passen. 

Vorschlag: Lorian passt für mich zu Marlon.. auch mit Nachnamen wie Müller noch ein netter Klang. Und noch nicht so häuftig hier.

Antwort
von o0bellaAnna0o, 22

Man darf sein Kind nicht einfach nennen wie man lustig ist, heißt, ein Name aus Dragonball  wird vermutlich nicht erlaubt sein. Schau mal nach den offiziellen Kriterien.

Jaron habe ich noch nie gehört, klingt melodisch und stark, gefällt mir, ist aber tatsächlich sehr nah an Marlon... wäre aber kein Ausschlusskriterium.

Tristan hieß das Pferd, auf dem ich meine ersten Reistsunden hatte. Fand den Namen schon immer schlimm. Kenne mehrere Leute mit dem Namen und kann die alle nicht ernst nehmen, weiß  nicht, warum. Auf jeden Fall ist der Name nicht selten.

Bei Jaden  kannst du davon ausgehen, dass jeder die englische Version benutzt. Sieht in der Bewerbung später nicht besser aus als Dustin, Justin, Kevin...

Santino ist nicht selten und wenn ihr nicht selbst Südländer  seid, würde ich davon abraten (gleiches Prinzip wie Dustin)

Krillin wird nicht erlaubt sein.

Rico, genau wie Santino, nicht selten und nur Südländern vorbehalten.

Feanor ist vermutlich, wie Krillin, nicht erlaubt.

Kommentar von diePest ,

Feanor .. Herr der Ringe. ^^

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Ja, grade recherchiert. Fiktive Namen sind in Deutschland nicht erlaubt.

Kommentar von djNightgroove ,

Stimmt so nicht. Namen können abgelehnt werden, wenn sie zu speziell sind, aber meines Wissens nach ist Winnetou inzwischen als Name erlaubt. Atomfried wurde allerdings abgelehnt.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Ah, und du kennst die Richtlinien? Der Name muss nachweislich in Deutschland existieren, es sei denn, du kannst Vorfahren aus dem Auenland belegen.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Hey, bestimmt nennt niemand sein Kind Hans oder Waldemar oder Friedrich... wäre das nicht auch eine Möglichkeit?

Kommentar von djNightgroove ,

Nicht wenn du dein Kind vor dummen Sprüchen in der Schule bewahren willst.

Kommentar von djNightgroove ,

Krillin ist ein normaler japanischer Name, natürlich kann man den nehmen.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Und Paris ist ein normaler Name in Amerika, das ist dem deutschen Amt aber egal. Da müsste man schon entsprechende Vorfahren nachweisen können.

Kommentar von zydol ,

Es sind alles Namen, die nur (zum Teil) seltener sind und somit erlaubt. Ich finde da ist auch nichts anstößiges bei.

Mist, jetzt bin ich von "sicher nicht Jaron weil zu ähnlich" wieder ab... Melodisch und stark...finde ich nämlich auch.

Tatsächlich kannte ich auch Pferde die Tristan heißen :) Naja, das ist ok.

Die "Hetze" wegen Namen wie Dustin usw. verstehe ich nicht, sobald es ernst wird, wie z.B. "Bewerbung". Ich denke er könnte froh sein, "dort" nicht angenommen zu werden, wenn es bereits am Namen scheitert.. Aber ich lasse es mir noch Mal durch den Kopf gehen..

Danke für den Denkanstoß!

Antwort
von AnMiLeMa, 24

Jaron und Marlon finde ich nicht zu ähnlich.

Tristan klingt für mich nicht türkisch und ich kenne niemanden der so heißt (Marlons und Jarons jedoch schon :) )

Jaden ist so Justin-mäßig sorry...

Santino - sehr italienisch

Krillin - bestimt selten! Den Namen werden vermutlich (wenn Krellin gesprochen) viele falsch aussprechen, sowas finde ich immer nervig.

Rico - noch vor Jaden aber nach Justin :)

Feanor - fände ich zu speziell

Also ich muss sagen von den Namen passt Jaron am besten zu Marlon.

VG

Kommentar von lewei90 ,

Jaron ist auch mein Favorit. Obwohl ich meinen Sohn nicht so nennen würde.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Die Auswahl war ja auch recht begrenzt 😉

Antwort
von JeIion, 22

Finde Yarden von den Oben genannten am schönsten. Weiterer Vorschlag wäre Logan, gesprochen Englisch anslo Logän. Kommt auch nicht häufig vor

Kommentar von AnMiLeMa ,

Eine Frage 1000 Meinungen :)

Ich glaube so fällt dir die Entscheidung noch viel schwerer...

Antwort
von LotteMotte50, 1

Rico und Jaden (wird aber anders ausgesprochen) finde ich okey 

Antwort
von Pfaffenhofener, 3

Warum nicht einen schönen Namen? Warum der zwanghafte Versuch, etwas superbesonderes zu finden und damit das Kind im schlimsten Fall ein Leben lang zu strafen?

Vor allem muß der Vorname halbwegs zum Nachnamen passen. Für Feanor Reitberger würde ich meine Eltern z.B. gewaltig abwatschen...

Antwort
von Vrodolin, 12

Jaden ist meiner Meinung nach nicht selten... Jaron finde ich persönlich sehr schön, Tristan klingt meiner Meinung nach nicht so schön. Wie wäre es mit jorno oder Cornelius

Kommentar von lewei90 ,

Uuuh, Conny^^. Nee. Jorno finde ich auch nicht so schön. Wäre aber ungewöhnlich.

Kommentar von Vrodolin ,

Corny ist die etwas besser Abkürzung^^

Antwort
von djNightgroove, 8

Jaden ist inzwischen ziemlich weit verbreitet, den Namen würde ich nicht als selten bezeichnen.

Tristan stammt aus dem Keltischen und bedeutet (Waffen-)Lärm.

Jaron ist hebräisch und bedeutet "er wird glücklich sein".

Santino ist italienischen Ursprungs, Koseform von Santo "der Heilige".

Krillin finde ich klasse, ich habe Dragonball geliebt! Aus dem Japanischen, Bedeutung "Nuss" bzw "geschorener Mönchskopf".

Rico finde ich jetzt nicht besonders außergewöhnlich.

Feanor "Feuergeist" ist dagegen sehr außergewöhnlich.

Schön finde ich darüber hinaus auch noch den Namen Kjell aus Skandinavien, Bedeutung ist "Helm" oder auch "Kessel".

Gebt eurem Kind doch zwei Vornamen, wenn er mit dem ersten nicht zufrieden ist, kann er später immer noch den zweiten nehmen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten