Frage von Dersimkurmanc, 108

Was denkt ihr so über die pkk sind es kurden für euch?

Hi erstmal. Also die PKK führt ja einen bewaffnstsn kampf, find ich nicht gut, ich meine sie kämpfen tön und wollen die türkei aufteilen angeblich sollte es mal ein kurdistan gegeben haben? Sinn? Davor gabs nichtmal die türkei. Sondern das osmanische reich. Und dann wollen die frieden mit der türkei. Ganz ohne sinn. Ich meine sie gehen in ein land töten deren soldaten dann sowas... ich verstehe das nicht.. dann als in ankara ein bombenanschlag war schrieben kurden sofort "mderstaat" ( türkei) doch dann kam raus das es die TAK war. Und so nebenbei die Türkischen soldaten mag ich ebenfalls nicht, die haben auch genug sch***se gebaut zb dersim-massaker oder letztens in istanbul gabs auch paar vorfälle. Ich verabscheue die PKK und die Türkischen soldaten und bin gegen den krieg an die türkischen medien glaub ich nicht. Die türken heulsn rum "ja die deutschen medien halt" usw. Und denken das die türkischen medien nie lügen. Und nochmal zu pkk ich denke schon das sie ein teil vom kurdischen volk sind. Sowie hamas von palästina. Aber heute machen sie einen unnötige stress ich meine kurden haben eigene fernsehkanäle. Usw. Was denkt ihr so über die türkei und pkk?

Antwort
von MetinG, 50

Die Pkk wurden gegründet, weil sich ein paar Kurden vom türkischen Statt unterdrückt fühlten bzw. als Mensch zweiter Klasse.

Die Türkei wollte die Pkk im Keim  ersticken und hat dabei den größten Fehler überhaupt gemacht. Indem sie, mindestens 3000 kurdische Dörfer
zerstörten, die angeblich die PKK unterstützt hatten. Dadurch flüchteten millionen Kurden in Städte wie z.b. Istambul, Ankara oder Diyarbakir.

Aber ein Teil dieser Vertrieben, ging dann  zur Pkk. Mit genau  dieser Aktion, machte das türkische Militär, die Pkk groß.

Die Kurden haben 1915 Seite an Seite mit den Osmanen (türken) gekämpft um nicht das ganze Land zu verlieren. Das riesige Osmanische Reich ist ja zerfallen!

Hätte man den Kurden etwas Respekt und Dank dafür entgegen gebracht.

Hättes nie eine Pkk gegeben, was mir am liebsten wäre. Schade das die Türkische Regierung bzw. Millitär nicht so schlau waren.

Antwort
von esenz342, 78

Was mir auffällt ist, dass du sagst du hasst die türkischen Soldaten. Die befolgen nur ihre Befehle. Du sagst ja auch du hasst die PKK und nicht du hasst die Kämpfer der PKK (gibt ja schließlich auch einen politischen Arm). Also wenn dann musst du schon sagen du hasst die PKK und die AKP. Aber ansonsten ist mir das da bei denen egal.

Kommentar von Dersimkurmanc ,

 ohne politik wären wir besser dran. 

Kommentar von esenz342 ,

Nicht unbedingt. Eine Politik die aufs Volk hört wäre was gutes. Ansonsten wären wir in einer Anarchie und das ist auch nicht gut.

Kommentar von MaxliMaccaroni ,

Hey kannst Du mich bitte wieder adden? ich kann Dir keine Freundschaftsanfrage senden Dersimkurmanc :-( Meinen alten Account (DerMaxli) gibt es nicht mehr.

Antwort
von liamnoa, 43

Jede Organisation, die zu Waffen greift, um ihre Ziele zu verwirklichen ist schlecht! Jetzt auf die PKK bezogen kann ich sagen, dass es Terroristen sind sind, die sich durch Drogenhandel und Human Traffic finanziert.

Durch ihre Aktionen sorgen die dafür, dass die Kurden es schwieriger haben werden, weil durch PKK-Aktionen, der Hass auf Türken gegen Kurden größer wird. Außerdem wollen die ein kommunistisches/stalinistisches Kurdistan gründen.

Dein Hass auf türkische Soldaten kann ich zum Teil verstehen, aber Du solltest dabei bedenken, dass sie auf Befehl arbeiten!

Was der syrische Ableger der PKK macht, kannst du hier lesen:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-10/syrien-amnesty-international-bericht-...

https://www.hrw.org/de/news/2014/06/19/syrien-menschenrechtsverletzungen-kurdisc...

Kommentar von MetinG ,

Wenn ein Soldat auf zivilisten oder vermeindlicher Pkk Jugendliche schießt, kann er Gott sagen, das war ein Befehl?

Kommentar von liamnoa ,

Ein Soldat steht immer unter extremer Spannung. Ein Soldat der unter Druck steht, denkt sich in so einer Situation lieber schieße ich, als das ich getroffen werde und sterbe.

Antwort
von LordPhantom, 56

Erst einmal gibt es keine Kurden. Keiner von denen kann eine kurdische Staatsbürgerschaft vorweisen.

Kommentar von MetinG ,

Klar, nur weil Volk kein Land hat, muß es seine Identität verleugnen.

Das war mal ein türkischer Wunsch. In meinen Augen unrecht.

Kommentar von MetinG ,

Klar, nur weil Volk kein Land hat, muß es seine Identität  NICHT verleugnen.

Das war mal ein türkischer Wunsch. In meinen Augen unrecht.

Kommentar von Rotrunner2 ,

Die große Angst der Türkei ist es ja, dass es ein autonomes Kurdistan wieder geben könnte, so wie im Irak und sie das kurdische Gebiet wieder abgeben müßte.

Antwort
von MaxliMaccaroni, 28

Hey Dersimkurmanc, kannst Du mich privat anschreiben? Mein alter Account "DerMaxli" ist weg :-) Ich kann Dir leider keine Freundschaftsanfrage schicken.

Antwort
von ProfMemo, 15

Die PKK ist DAMALS enstanden weil die Kurden in der Türkei unterdrückt wurden, aber DAMALS wurde JEDER in der Türkei unterdrückt.

Heute kann man in der Türkei sogar auf Kurdisch studieren. Aber die Türken haben die Kurden nie als Feinde gesehen und werden sie auch niemals als ihre Feinde sehen. Die ganzen koruppten Regierungen nach Atatürks Tod sind schuld daran, und kam mal ein gescheiter hat man ihn sofort entmachtet.

Ich denke das beide Seiten ihre Fehler gemacht haben, man sollte den Hass bei Seite legen und zusammen Hand in Hand wie im Osmanischen Reich in eine gemeinsame Zukunft blicken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten