Frage von americaftw, 64

Was denkt ihr, kann Beziehung noch gerettet werden?

Hallo...mein erster Freund (5 Monate zusammen, er 21 ich 19) hat vor zwei Wochen mit mir "Schluss gemacht". Er kam zu mir weil wir ausgehen wollten. Und daraus wurde nichts mehr. Ich hatte keine Ahnung, hatten keinen Streit, alles lief perfekt. Er sagte, dass er seit ein paar Tagen Zweifel hat und es keine Liebe mehr sei. Es stecke auch keine andere dahinter, er will nur ehrlich zu mir sein. Er meinte, dass wir ja eine Pause machen könnten, vielleicht kehren die Gefühle wieder zurück. Er weiß auch nicht, woran es liegen könnte, vielleicht an der Entfernung (ein weg 3/4 Stunde). Aber er meinte immer dass er mit dieser Fernbeziehung klar kommt und es lief auch toll...beide kamen klar damit. Ich verstehe nicht, warum er mir 2 Tage zuvor noch sagte, dass er mich liebt und dass er sich so auf das Wochenende mit mir freut. Ich fragte ihn sogar, ob er mit auf die Weihnachtsfeier meiner Clique möchte. Er sagte sogar noch zu. Vor allem rief er mich einen Tag vorher sogar noch an und wir redeten und blödelten gemeinsam rum. Er sagte noch "Hab dich lieb" Wir hatten immer Spaß und wollten eine gemeinsame Zukunft. Seine Familie mochte ich so und wurde auch von allen herzlich aufgenommen. Und er ist so perfekt... Gebildet, sieht gut aus, sein Hobby liebe ich, sein Umgang mit der Familie, seine Zukunftschancen im Job, seine bodenständigkeit.. er ist einfach meine bessere Hälfte. Es passt von vorne bis hinten und das sagte er mir auch ständig... Und auf einmal hat er Zweifel?? Ich verstehe das nicht. Er meinte in der Pause haben wir dann kaum Kontakt...Naja. bis jetzt habe ich mich das ein oder andere mal gemeldet, nie er. Klar...vielleicht braucht er echt Zeit um zu schauen ob er mich vermisst und so was. Und ich muss auch unbedingt nochmal mit ihm reden...er will das auch. Und jetzt warte und warte ich auf eine Reaktion und nach der Frage wann wir reden wollen. Ich halte das nicht mehr aus, ich bin so am Ende...lenke mich mit Partys ab und mit der Arbeit, aber sobald ich abends im bett liege fließen die tränen. Ich habe noch nie so einen schmerz gespürt. Ich finde es auch nicht toll dass ich auf Arbeit öfters weinen muss weil"unser" Lied im Radio kommt.Und ich habe einfach noch solche Hoffnung...Ich muss reden! Ich schmeiß das nicht einfach weg. Es tut verdammt weh... Und ich habe Angst, dass ich ihn nie loslassen kann...Wir hatten so eine Vertrautheit, viele Insider und sowas. und jede Kleinigkeit erinnert mich an ihn. Ich kann mir ein Leben ohne diesen Menschen nicht mehr vorstellen... Er hat mich so aufgebaut und hatte immer einen zum Reden. Und auch wenn es sich komisch und naiv anhören sollte: ich hatte in meinen 19 Jahren mit ihm die schönste Zeit. Er meinte auch, dass er durch mich weiß, was liebe ist. Ich war auch seine erste ernste Beziehung. (Er hatte mit 15 mal eine Freundin und mit mir hatte er sein zweites mal...weil er kein weiberheldist) Ich verstehe das nicht...Ich möchte euch fragen, wie ihr darüber denkt...oder könnt ihr mich aufbauen? Bitte.

Antwort
von realistir, 9

Die "Beziehung" könnte ja noch gerettet werden, aber Du bzw deine "Sucht" nicht!

Du bist ja geradezu süchtig nach Dem! Gut ist das nicht, keine Sucht ist gut.
Süchte sind Dinge die mehr behindern als sie förderlich sind. Oft entsteht auch eine Abhängigkeit, ein aufgeben von persönlichen Dingen.

Vielleicht hat er solche Befürchtungen oder er ist halt ein Kopfmensch ohne große Gefühle und das verunsichert ihn vielleicht.

Vielleicht will er deswegen eine Pause um mit sich selbst klar zu kommen.

Eines noch zu deiner Beruhigung. Ich lernte damals auch eine Frau kennen die eine 3/4 Autofahrstunde entfernt wohnte. Damals war auch so vieles ganz gut mit uns. Aber ich fühlte mich nicht wohl, wenn ich -damals war Winter- nicht wusste, muss ich 1 Stunde fahren oder länger auf die Arbeit -von ihr aus- weil es glatt sein könnte usw.

Damals überlegte ich auch und es gab eine Pause bis ins Frühjahr. Danach gab es ein Remake und ab dann ein gemeinsames Leben und das ist jetzt über 17 Jahre her.

So gesehen war die Pause wieviele Monate und wieviele Monate ein zusammenleben? Versuche positiv zu bleiben, oder ihn zu motivieren so ähnlich zu sein wie ich mit meinem Motto versuche aus möglichst vielem das Beste zu machen. ;-)

In diesem Sinne toi toi tioi. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten