Was denkt ihr, ist ein Auslandsjahr in den USA eher gut oder eher schlecht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi AskedAbby,

Für ein Auslandsjahr in den USA braucht ihr ein Visum.

Da ihr weder studieren wollt noch ein Aupair Jahr macht, bekommt ihr dieses nicht.

Gerade wenn ihr oder du dort Familie habt, wird euch gerne unterstellt, dass ihr durch die "Hintertüre" einwandern wollt.

Work and Travel gibt es in den USA nicht, deswegen reisen junge Leute auch gern in die Länder, in denen es dafür ein Visum gibt. Australien, Neuseeland und Kanada.

Auto mieten ist in den USA unter 21 Jahren quasi gar nicht möglich unter 25 Jahren mit hohen Aufschlägen versehen. Also auch hier eher Hürden als easy going.

Eine lange Reise dürft ihr machen. Bis 90 Tagen sind mit ESTA problemlos möglich. Arbeiten dürft ihr nicht. Das Geld müsst ihr schon mitbringen.

Ansonsten sind Auslandsjahre sehr gut. Sie müssen nur gut geplant und legal sein.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskedAbby
16.11.2015, 01:18

Dankeschön du hast mich echt gut aufgeklärt aber wahrscheinlich werden wir dann in die USA ziehen also darf ich dann arbeiten :)

0
Kommentar von stufix2000
16.11.2015, 08:15

Umziehen? Dorthin? Auch dafür braucht es ein Visum, wenn du Deutsche bist. Stichwort: Greencard. Die USA haben ein sehr striktes Einwanderungsgesetz da kann man nicht eben mal hinziehen und arbeiten.

0

Was möchtet ihr denn genau machen? Arbeiten dürft ihr in den USA nämlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AskedAbby
15.11.2015, 23:27

Ich weiß. Wir wollen einfach unsere Traumziele sehen und Sightseeing-Touren machen und falls das Geld nicht langt, hab ich noch Familie da

0
Kommentar von ATorres9
15.11.2015, 23:33

Und der ganze Spaß ein Jahr lang?
Wo wollt ihr denn schlafen? Ich denke, dass es so nicht ganz umsetzbar ist. Das wird super stressig und teuer!
Wenn ihr euch vielleicht ein RV kauft und auch darin schlafen könnt, kann man sich Hotels sparen. (Ca. 10.000€ + 5.000€ Versicherung) und im Anschluss wieder verkaufen.
Benzin pro Monat würde ich mal 400€ ansetzten, abhängig wo ihr hin wollt. Lebensmittel Ca 300€ pro Monat. Damit könntet ihr schon mal überleben. Es ist nicht so einfach wie man es sich vorstellt.
Die Sache muss gut durchdacht sein, sonst bringt es euch leider relativ wenig.

0

Was möchtest Du wissen?