Frage von BlauerSitzsack, 191

Was denkt ihr ist das richtige Alter, um das erste mal Sex zu haben?

Ich würde ja sagen 16, aber ich höre und lese auch immer wieder, das 13 jährige schon manchmal Sex haben. Find ich schon zu jung. Was meint ihr?

Antwort
von Shylenn, 12

Würde ich auch gerne kommentieren... Ich hab dazu schon einige Erfahrungen machen können.

Meinen ersten Sex hatte ich mit 14.
Nachdem der erste Schmerz vorbei war, haben wir gerammelt wie die Karnickel. Allerdings war es für mich irgendwie nicht schön, es war einfach nur anstrengend und hat Dreck gemacht. Ich war weitaus entwickelter für mein Alter, vom Kopf her schon fast 20, da eine recht problematische Familie, wo ich die Mutterrolle hatte etc, also kann ich schonmal von mir aus sagen: MEINE geistige Entwicklung hatte mit Sex rein gar nichts zu tun.

Klingt im ersten Moment toll, wen zu haben, mit dem man es wie die Hasen treiben kann, war aber wie gesagt eher enttäuschend. Warum ist ganz einfach erklärt. Ich hatte zwar schon einen sehr fraulichen Körper, wusste aber noch gar nicht damit umzugehen. Trotz Rammelei mit Überstunden bin ich nie gekommen. Nicht ein Mal, nichtmal ansatzweise.

Ich hatte bis zu meinem ersten Orasmus mit 22 Jahren 4 Freunde, die aber leider nicht nur rammeln wollten wie die Kaninchen, sondern die auch deren Ausdauer hatten. Und in maximal 3 Minuten war da an einen Orgasmus nicht zu denken. Der nächste Freund, mit dem ich dann quasi mein richtiges erstes Mal hatte, hat mich so dermaßen aufgeheizt UND mir das Gefühl gegeben, dass ich für ihn perfekt bin, dass alles wie von selbst ging. Ich hatte viele Komplexe, weil ich nach meiner Sportverletzung immer mehr zugenommen hatte und auch dazu noch gerade mal 1,60m groß bin. Mein Kopf war mir also sehr oft im Weg, hauptsächlich mit Fragen wie: "Wie das jetzt wohl aussieht... Riecht der das auch?... Bin ich zu fett, wenn ich so liege? ... klinge ich nicht wie eine Verrückte, die gerade lebendig verbrennt?"

Wenn man sich also nicht drauf einlassen kann, weil man vor lauter Komplexen und Scham an ganz andere Dinge denkt, dann kann man es auch sein lassen. Bis zu diesem ersten Orgasmus hatte ich noch keine Ahnung wie er denn wäre, wenn ich ihn endlich hätte. Meine Freunde waren aber schon 5 Mal fertig und einer davon, der erste, fing sogar an zu heulen als ich ehrlich war und sagte, ich wär nicht gekommen. Danach habe ich dann angefangen vorzuspielen, was ja bei vielen Männern eine Todsünde ist. Aber könntest du noch ehrlich sein, wenn du siehst, wie frustriert und geknickt dein Freund dadurch ist?

Erst jetzt, sagen wir mal vor zwei Jahren etwa, habe ich herausgefunden wie mein Körper funktioniert. Wie ich schnellstmöglich zum Orgasmus komme.
Bei mir hat es lediglich was mit der Muskulatur im Hintern zu tun und im Bauch, beides muss angespannt sein, dann bin ich etwa in einer Minute da. Sofern von außen auch stimuliert wird heißt das. Da muss ich also 27 werden, um das rauszufinden... Ich glaube Jungs haben es da um einiges leichter.

Jedenfalls denke ich...

Die Versuchung in jungen Jahren Sex zu haben ist groß, denn es gibt viele, die dich dafür dissen, dass du z.B. noch Jungfrau bist, oder die dir immerzu vorschwärmen wie geil das ist. Ich fand die erste Zeit gar nichts geil dran. Der Junge war sein Spérmá los, wusch sich den Schniepi ab und fertig, während ich auf dem Klo saß und sein Spérmá loswerden wollte und selbst danach noch Stunden nach Sex roch, was ich ganz schrecklich fand. Ich kam mir unsauber vor, weil ich feucht war und ständig auf Toilette gehen musste, um mich wieder sauber zu machen. All die tollen Erzählungen von Hinz und Kunz waren für mich nur Bla Bla um mich endlich in den Kreis der Póppenden aufzunehmen. Ich glaube, man braucht eine gewisse Zeit, um sich kennen zu lernen, vielleicht geht auch das bei Jungs schneller, da ich schon viel gehört habe von Frauen, die nicht wissen, wie sies anstellen sollen. Früher dachte ich z.B. dass der Gebrauch eines Vibrators mir schadet. Weil ja z.B. bei alten Leuten ein Abführmittel auf Dauer den Darm faul macht, der dann ohne Abführmittel gar nicht mehr versdauen will... Also dachte ich, ein Vibrator macht mich vielleicht "stumpfsinnig", aber genau das Gegenteil hat es bewirkt. Erst dadurch hab ich gelernt wie mein Körper funktioniert.

Ich glaube, du musst selbst entscheiden, wann du das erste Mal Sex haben willst. Lass dir von keinem einreden, das ist sooooooooooooooo toll... Es ist schöln, aber eigentlich erst mit em richtigen Menschen dazu. Erst wenn du den hast, wirst du einen Unterschied zwischen "schön" und "Oh mein Gott" kennen. Zumindest für mich war es die meiste Zeit eher Stress, denn ohne den richtigen Partner hatte ich immer einen enormen Leistungsdruck. Den Druck, mit ihm zusammen zu kommen, den Druck gut dabei auszusehen, den Druck dass er vielleicht merken könnte, dass ich nicht gekommen bin, den Druck dass ich schneller komme, weil er nicht mehr kann. den Druck die perfekte Freundin zu sein... Mit dem Menschen an deiner Seite, der dir keinen dieser Eindrücke aufkommen lässt, solltest du Sex haben. Mit jemandem, der nicht "öööh" sagt, wenn deine Latte weg ist, sondern der sagt: "Und? Probieren wirs eben gleich noch mal."

Ich hätte mir diese ganzen Erfahrungen vom 14. bis zum 20. Lebensjahr gut und gerne ersparen können.

Mach was draus!

Antwort
von SNewiger, 18

Guten Morgen, BlauerSitzsack,

bin ich mit knapp 79 Jahren für Dich und ähnlich wie Du Fragende vielleicht schon zu alt?

Sex sollte ein Thema für zwei sein - nicht dazu, vor anderen zu prahlen. Wie früh man den schon hatte. Denn ein kluger Mensch hat gesagt: "Liebe ist Geduld - Sex ist Ungeduld."

Die meisten jungen Menschen vergessen, dass ihr Leben durch Sex "fortgepflanzt" wird. Dann sind plötzlich die Dreizehnjährigen fürchterlich erstaunt und heulen auf dieser Plattform herum, dass sie ganz unversehens schwanger geworden sind.

Sex ist die angenehmste Nebensache von Liebe. Ja, man kann Sex auch kaufen - leider. Nur Liebe nicht. Warum fragt ihr denn hier so selten "Wie kann ich meine Liebesfähigkeit entwickeln?" Denn die hat etwas mit Güte zu tun. Wie das schon vor rund 750 Jahren Thomas von Aquin so richtig meinte: "Liebe ist das Wohlgefallen am Guten. Das Gute ist der einzige Grund der Liebe. Lieben heißt: Jemandem Gutes tun wollen." Wer echt lieben will, muss erst einmal lernen, gut zu sein...

Vergewaltigung ist auch Sex - hat aber kaum etwas mit Güte zu tun. Wieder zitiere ich einen Unbekannten, der etwas Besonderes formulierte: "Der beste Sex ist der mit jemandem, den man auch ohne den Sex sehr mag."

Für mich gibt es das Alter der Dummheit, welches die möglichen Folgen nicht einschätzt. Denn Kinder - aus solchem unverantwortlichen Sex - müssen versorgt und erzogen werden. Wozu sind aber die so ganz jungen Partner moralisch und finanziell in der Lage?

Jeder ist seines Glückes und seines Lebens Schmied. Sollte deshalb überlegen.

Bleibe recht gesund!

Siegfried

Antwort
von MiShErU96, 53

Du, je nach nach reife! manche "mädchen" sind mit 13 schon weiter als ein "junge" mit 15, also ich hatte mein erstes mal mit 18 :) meine cousine (13) nennt sich schon Bdsmlerin! magst halten von was du willst...ich finds nicht schlimmweil sie weiß genau was sie tut und reif genug ist sie aufjedenfall.

Antwort
von Flupp66, 54

Hey,

Das Alter spielt weniger eine Rolle. Solange man mindestens 14 ist. 

Die geistige Rolle spielt da eher eine Rolle.

Antwort
von knaller99, 41

Mit 16/17 ist es in Ordnung.

Kommentar von Fredsy ,

und davor/danach nicht oder was?

Kommentar von knaller99 ,

Mann sollte schon die nötige reife und so haben, sonst landen manche bei RTL2 bei Teeniemütter.

Antwort
von BigBen38, 52

Manche sind mit 14 reifer als andere mit 18...

Ich kenne welche, die sind um die 30 und sind für den Kindergarten eher zu jung...

Und so kann ich Dir das pauschal nicht beantworten..

Vom Gesetz her ab 14, ab 16 dann auch mit älteren...

Manchmal flimmert in H4 TV wieder sone Doku Teeniemütter oder Reportagen von 10 jährigen die schon regelmässig poppen...

Ob man das alles so ernst nehmen soll ? Oder ob es eher der Gesellschaft schadet, weil Kids das sehen und sich sagen, das sie dann wohl auch schon wollen müssen - um cool zu sein? 

Vor kaum 40 Jahren war Sex vor der Ehe ein Tabuthema...

... vlt hätte es das bleiben sollen.

Antwort
von Swuggger, 21

16/17
Eine gewisse reife muss auch vorhanden sein
Man muss sich bereit fühlen

Antwort
von ichweisnetwas, 74

Öhm also ich war 17 und auf den sex hätt ich verzichten können.

Richtig guten sex hatte ich erst mit 22 mit meiner jetzigen exfreundin.

Alles davor war in einem wort "zeitverschwendung"

Kommentar von Shylenn ,

Schon irre, ich dachte immer, ich bin schlicht zu unromantisch, aber es scheint ja nicht nur mir so zu gehen ^^ Ich hatte es oft genug probiert und war wirklich tierisch enttäuscht.

Antwort
von AkeshisDarling, 23

Rechtlich ist sex doch erst ab 14 erlaubt 0: .... oder so ähnlich .... von 16- unendlich keine grenze ... eben dann wenn man sich dazu bereit fühlt ... mit 13 oder so finde ich es allerdings unreif seine jungfräuhlichkeit zu verschenken ^^ - Mein erstes mal hatte ich mit 17

Antwort
von odinwalhall, 101

Das lässt sich nicht einfach so mit einer Jahreszahl beantworten. Das kann sowohl früher oder auch später sein. Es ist meines Erachtens dann der richtige Zeitpunkt gekommen, wenn man sich bereit dazu fühlt.

Antwort
von bOombastico, 85

... dann wenn die Person selbst es will!

Kommentar von BlauerSitzsack ,

Nein, eben nicht.

Kommentar von 3Moriarty5 ,

nein nein kleines...nun wirklich nicht...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten