Frage von lolee99, 49

Was denkt ihr darüber brauche euren Rat?

Und zwar meine Mutter ist seid 7 Jahren von meinem Vater getrennt und ist seid ca. 6 Jahren mit ihrem Freund zusammen. Die beiden haben fast jeden Tag Streit und er denkt immer er wüsste alles besser. Bin vor 2 Jahren zu meinem Vater gezogen doch da bin ich letztes Jahr in den Sommerferien wieder weggezogen also wieder zur meiner Mutter und meinen Geschwistern da ich meine Geschwister vermisst habe und die Freundin von meinem Vater immer nach der Arbeit die schlechte Laune an mir rausgelassen hat oder an meinem Vater. Nun bin ich wieder und kann nicht mehr das macht mich so fertig. Meine Mutter beschwert sich auch fast jeden Tag bei uns wegen ihm sie wollte schon öfters auch Schluss machen aber sie hat ihn immer verziehen. Meine Geschwister mögen ihn auch nicht und meine Tante Onkel und die Freunde von meiner Mutter mögen ihn auch nicht. Da er auch meine Mutter sowie ein Gegenstand behandelt. Er hat auch mal meine Türe eingetreten und kam ins Bad als ich dort drinne war obwohl ich abgeschlossen habe er hat von außen aufgemacht.. er beleidigt uns auch voll oft auch wenn wir dabei sind z.b du hast doch kein Gehirn schon seid der Geburt nicht und sowas meine Mutter ist auch dort aber sie sagt dazu nie was und tut so als wie wenn er uns nicht beleidigt. Ich bin einfach am Ende ich habe keine Idee was ich machen soll hab öfters auch Suizid Gedanken.. wer weis was ich machen kann bitte hier dann schreiben danke..

Antwort
von MaryamN, 9

du musst unbedingt mit deiner mama alleine sprechen !! das wird helfen, versprochen !! zur Not mit deinen Geschwistern zusammen . aber du musst sie an deinen Gefühlen und Gedanken Teil haben lassen . sie möchte ganz bestimmt nicht dass du so am Ende bist.

Kommentar von lolee99 ,

Das habe ich schon so oft das bringt überhaupt nichts meistens hat sie auch keine Zeit weil die ständig was alleine machen 

Kommentar von MaryamN ,

hm schade .. wie wärs mit einem Brief? da kann man offener "reden" und man wird unterbrochen.

Antwort
von MaxNoir, 19

Mh, also entweder mit der Mutter alleine reden. Oder mal dem Vater bescheid sagen und ihm erklären, dass du dich nicht sicher mit ihm fühlst.

Du kannst auch zum Jugendamt gehen. Ihnen die Situation schildern und sagen, dass er kein guter Einfluss für euch ist. Dann wird das Jugendamt sich darum kümmern und deine Mutter und ihrem Freund ins Gewissen reden.

An dieser Situation ist viel schwieriger, dass es sich hier um deine Mutter handelt und kein Kind fällt gerne der eigenen Mutter in den Rücken. Entweder fällst du ihr also in den Rücken und tust das was du für richtig hältst oder du erträgst es noch und suchst dir dann Studium/Ausbildung in einer anderen Stadt, wo du dann alleine oder in einer WG leben müsstest.

Kommentar von lolee99 ,

Ja mit meiner Mutter habe ich schon oft geredet das bringt nichts wir dürfen nicht schlecht über ihn reden.

Ja das Jugendamt war mal auch bei uns vor paar Jahren aber dann hat der Freund von meiner Mutter das so geschafft und ihr die ganze Zeit eingeredet das das Jugendamt Nicht mehr kommen soll und meine Mutter hat es sofort gemacht. Ja das stimmt nur ich kann langsam echt nicht mehr das wird alles zuviel versuche ihn schon zu ignorieren aber er lacht dann so richtig doof und so

Ja das Problem ist auch das ich nach diesem Schuljahr die schulische Ausbildung zur sozialassistentin und Erzieherin anfange und das ist eine 4 jährige Ausbildung 

Antwort
von Iowenherz, 10

Denk an dich!

Versuch an DEIN bestes zu denken, ich finde dass deine Mutter egoistisch handelt. Sie lässt alles mit sich machen um ihn nicht zu verlieren.

Bleib da, wo du dich am besten fühlst, geh problemen aus dem weg, wer therapiert gehört sind teils dein Vater wegen wut, deine mutter wegen ihrer seelischen abhängigkeit.  

Lass alles nicht an dich so ran, ich weiss nicht wie alt du bist, aber denk an dich, verbünde dich mit verwandten, (geschwister, Tanten, Onkel) die dir gut tun, bis die Zeit überbrückt ist, in der du deinen Weg gehen kannst.

Kommentar von lolee99 ,

Ja nur meine ganze Familie wohnt über 700 km weit weg. Meine Mutter war auch mal bei einer Therapeutin aber er hat sie mal wieder dazu gebracht das sie dort nicht mehr hingehen soll obwohl sie da gerne hjnging um zu reden. Er meinte auch schon öfters so das er eigentlich nur mit meiner Mutter leben möchte und meiner kleinsten Schwester die 8 Jahre alt ist zu wohnen. Und das er uns nicht akzeptieren wird. Ich bin16

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten