Frage von Ghost12041995, 117

Was denkst du Cannabis legal und Alkohol verbieten?

Wie viel Prozent der Gesellschaft sind wirklich dafür Cannabis zu legalisieren?.

Und wer ist dafür das Alkohol verboten gehört?.

Antwort
von Aestimatio, 22

Cannabis sollte grundsätzlich legalisiert werden. Es ist offensichtlich, dass die Repressions- und Verbotspolitik ihre Ziele weit verfehlt hat. 

Menschen werden immer eine Sehnsucht nach Berauschung und Grenzerfahrung verspüren – ganz egal, wie repressiv der Besitz von Drogen gehandhabt wird. Ziel einer vernünftigen Drogenpolitik müsste es vielmehr sein, den Leuten die Möglichkeiten zu geben, mündige Entscheidungen über ihren Suchtmittelkonsum treffen zu können.

Eine kontrollierte Abgabe in zertifizierten Shops nach niederländischem Vorbild könnte ein Schritt in Richtung einer solchen Politik sein. Für Alkohol gilt übrigens das Gleiche: Die Erfahrungen der dreißiger Jahre haben gezeigt, dass die Prohibition kriminelle Strukturen gefördert und den Alkoholkonsum ingesamt erhöht hat. Ein grundsätzliches Verbot ist deshalb abzulehnen. Lediglich im Straßenverkehr kann ich mir konsequentere Regelungen vorstellen, z.B. durch die Einführung einer Null-Promille-Grenze. 

Antwort
von Nijori, 53

Jegliche Verbote aufheben, für Substanzen die einen nicht direkt kaputt machen wie Meth z.B., dafür die Aufklärung in Bezug auf Drogen jeglicher Art verbessern ,so das wer etwas konsumieren will verantwortungsvoll damit umgehen kann.

Verbieten ist sowieso vollkommen sinnlos, wer er wirklich will kommt an alles was er will dran und so erhält der Staat neue Stoffe zum versteuern.

Kommentar von Ghost12041995 ,

Cool.

Kommentar von Ahzmandius ,

Das Problem mit Canbis, ist ja dass man eigentlich nicht annährend genug oder überhaupt Studien hat, die nahelegen können, dass Canabis ungefährlich ist und ohne Spätfolgen bleibt.

Es gibt ja bereits erst Hinweise darauf, dass Canbis ein spezielles Gen aktivieren kann, welches Schizophrenie auslösen kann.

http://www.welt.de/gesundheit/article129615099/Was-Cannabis-Konsum-und-Schizophr...

 

Kommentar von Nijori ,

Das ist mir neu, du hast sicher recht das es wenig Studien gibt, aber die welche es gibt weisen bisher alle darauf hin das THC ungefährlicher ist als Alkohol.

Dein Link sagt größtenteils bloß aus, dass schitzophrenveranlagte Menschen ehr konsumieren würden, das die Krankheit tatsächlich dadurch ausgelöst würde ist bloß ne Vermutung in einem 2 Jahre alten Artikel, der schwer nach legalisiert Gras bloß nicht Propaganda riecht.

Wenn man mal die langzeitigen Folgen anderer Drogen betrachtet ist das nicht viel anders, der regelmäßige Konsum von jeder Art von Droge führt über kurz oder lang zu Abhängigkeit und die äußert sich immer physisch oder psychisch.

Deswegen rede ich davon das man einen verantwortungsvollen Umgang damit lernen soll, jenachdem wie man damit umgeht, kann man das meiste verwenden ohne Folgen fürchten zu müssen.
Natürlich heißt das man sollte nicht rauchen wie ein Schloot, oder trinken wie ein Loch.

Antwort
von SechsterAccount, 25

Weed und alk ab 18 , und es sollte besser aufgepasst werden , schließlich trinken ja trz. Schon 40% aller 14 jährigen  

Antwort
von sophyellee, 51

Nur für Kranke Drogen, und Alkohol ab 20.

Kommentar von Ghost12041995 ,

21 wenn schon.

Kommentar von DeanV ,

Hält sich dann ja keine Sau dran Leute

Kommentar von sophyellee ,

eben

Antwort
von voayager, 25

Nicht das eine gegen das andere ausspielen, sondern beide gewähren lassen.

Antwort
von Ahzmandius, 32

Alkohol (so wie Nikotin auch) ist viel zu verwurzelt in der Gesellschaft man müsste es nach und nach lösen(ein langer Prozess)

Des Weiteren:

Das Problem mit Canbis z.B., ist ja, dass man eigentlich nicht annährend genug oder überhaupt Studien hat, die nahelegen können, dass Canabis ungefährlich ist und ohne Spätfolgen bleibt.

Es gibt ja bereits erst Hinweise darauf, dass Canbis ein spezielles Gen aktivieren kann, welches Schizophrenie auslösen kann.

http://www.welt.de/gesundheit/article129615099/Was-Cannabis-Konsum-und-Schizophr...

Antwort
von SarcasticSard, 17

Nein. Ich finde, sowohl Cannabis als auch Alkohol sollten legal sein. Beide sind nicht gefährlich genug, um ein Verbot zu rechtfertigen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten