Frage von buecherfreiheit, 67

Was denken Menschen über psychisch Kranke, was z.B. über Schizophrene?

Ich habe einen Bekannten der schizophren ist, er sagt, dass er es niemanden sagt, weil die Menschen sonst komisch reagieren

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mariontheresa, 30

Die meisten Menschen kennen sich nicht mal mit ihrem eigenen Körper, und noch weniger mit ihrer eigenen Psyche, aus. Jedenfalls, wenn man sich hier die Fragen so durchliest. Ausserdem sind psychische Erkrankungen immer noch ein Tabuthema. Von einer Operation kann man ausführlich berichten, aber ein psychisches Problem? - Habe ich nicht,  ich bin doch nicht verrückt. Da darüber nicht gesprochen wird, kennt sich auch kein Laie damit aus. 

Eine psychische Erkrankung ist auch nicht irgendwie begreifbar im wörtlichen Sinn. Einen Knochenbruch kannst du auf dem Röntgenbild sehen, aber wenn jemand Stimmen hört, die objektiv nicht vorhanden sind, ist es schwierig,  sich das vorzustellen.

So gesehen ist es verständlich, dass Aussenstehende komisch reagieren. Sie wissen nicht,  wie sie damit umgehen sollen. Sie wissen nicht,  wie sie sich dem Betroffenen gegenüber verhalten sollen. Sie wollen ihn natürlich nicht kränken oder verletzen, also reagieren sie unsicher. Und wenn jemand unsicher ist, hat er Angst etwas falsch zu machen, und zieht sich zurück.

Mein Mann hatte vor 13 Jahren eine schwere Hirnblutung und ist seitdem geistig und körperlich behindert. Am Anfang haben mich viele Bekannte gefragt, ob man ihn mal besuchen kann und wie man sich ihm gegenüber verhalten soll. Ich habe dann immer geantwortet, dass man sich einfach genau so verhalten soll wie früher. Gekommen ist allerdings keiner. Und die gekommen sind, haben vorher nicht so blöd gefragt.

Soweit ich weiß,  ist Schizophrenie medikamentös ganz gut zu behandeln. Zumindest so, dass die Betroffenen durch ihre Erkrankung nicht allzusehr eingeschränkt sind. Ich würde deinem Bekannten raten, nicht jedem von seiner Erkrankung zu erzählen. Das geht niemanden etwas an, und eigentlich will es auch keiner wissen. Helfen oder etwas ändern kann ja keiner. Das macht den Leuten ein schlechtes Gewissen, und sie reagieren wieder komisch, d. h. unsicher und abweisend. 

Antwort
von Schokolinda, 33

menschen denken über schizophrene verschieden. aber man muss zugeben, dass es überwiegend vorbehalte gibt. kein wunder, denn es gibt genügend dämliche filme, die schizophrenie total falsch darstellen. da denken viele an serienmörder.

Antwort
von CarmenLeyla, 39

Kommt vermutlich auf das alter an. ich bin 17 und würde fragen wie das denn so ist und ob man Stimmen hört die man kennt und ob man sogar normale Gespräche mit den Stimmen führen kann. Aber es würde mir auch ganz schön Angst machen. Aber noch mehr würde ich mir Sorgen machen um die andere Person. Das muss doch schrecklich sein.

Antwort
von Filou2110, 32

Da ich selber "psychisch Krank" bin, kenne ich auch viele andere, unter anderem auch an Schizophrenie erkrankte Menschen.  

Daher weiß ich das viele (nicht alle), normaler sind als die meisten Menschen glauben. 

Ich kann diesen Menschen also sehr normal begegnen, ohne mir viel dabei zu denken. Zudem habe ich in meiner Ausbildung viel über psychisch  kranke Menschen gelernt, vorallem das die meisten kaum Ahnung von den wirklichen Symptomatiken haben. 

So bedeutet Schizophrenie nicht immer das man Stimmen hört etc.. 

Antwort
von FrankCZa, 35

Kommt darauf an. Menschen die sich damit etwas auskennen werden ganz vernünftig darüber denken. Menschen die keine Ahnung haben vermutlich abneigend oder wie du halt sagst komisch reagieren/denken.

Antwort
von Menuett, 35

Da hat er auch Recht.

Die meisten Menschen haben Angst und reagieren sehr unvernünftig.

Antwort
von Lumpazi77, 27

Die Menschen wissen nicht, wie sie mit ihm umgehen sollen und haben Angst sich anzustecken

Antwort
von R4c1ngCube, 31

Ich weiß nicht wie andere darüber denken, aber ich habe schon ein Problem damit, wenn ich das Gefühl habe, dass mein Gegenüber auf normalen Weg weniger intelligent oder einfach anders ist, wenn das ganze jetzt so stark wie bei einer psychischen Krankheit ist (nicht unbedingt auf den von dir genannten Fall bezogen), würde ich vermutlich nicht damit klarkommen, wenn auch völlig unabhängig davon, ob man es mir sagt oder nicht. Dennoch behandle ich entsprechende Personen nicht anders, ich würde mich lediglich nicht mit ihnen anfreunden können.

Kommentar von Filou2110 ,

Wieso sollten schizophrene oder andere psychisch kranke  weniger intelligent sein? Google mal John Nash. :)

Kommentar von mariontheresa ,

Typischer Fall von "Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich will mit SOLCHEN Leuten (welchen auch immer) nichts zu tun haben."

Kommentar von R4c1ngCube ,

Ich sagte deswegen 2 Dinge: Oder einfach anders, nicht unbedingt auf den von dir genannten Fall bezogen... Das weniger intelligent war vorallem auf Leute ohne psychische Krankheiten bezogen.

Kommentar von R4c1ngCube ,

Btw auch mit John Nash hätte ich mich nicht angefreundet, auch wenn er vermutlich deutlich intelligenter ist als ich selbst.

Kommentar von R4c1ngCube ,

bzw war

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten