Frage von noob324, 45

Was denken Menschen über den Tod?

Antwort
von Rosalielife, 15

Wir versuchen, Gefahren und Risiken zu mininmieren, weichen ihnen aus, bekämpfen sie, und entrinnen mancher bösen Lage , wir kommen mit einem blauen Auge davon.

Nur dem Ende unseres Daseins können wir weder ausweichen noch es umgehen, wir steuern alle darauf zu, unaufhaltsam und wir kennen weder Tag noch Stunde, wie es in der Bibel heißt.

das erscheint manchmal grausam, so logisch und richtig es ist, denn wie überfüllt wäre die Erde, würde niemand versterben.

Bei manchen Menschen erscheint uns der Tod als Erlösung, wenn sie alt oder sehr krank sind, wenn sie ihr Leben nur noch als Last empfinden. Bei anderen begreifen wir den Sinn dahinter nicht, wir stellen Fragen, die keiner beantworten kann und werden durch Trauer und Erinnerungen verletzt und tragen schwer daran.

Je älter wir selbst werden, desto endlicher scheint unser Leben.

Aber es wird so sein, da muss jeder durch, und vielleicht nicht furchtbar oder mit Angst verbunden, und was danach kommt, könnte schön und friedlich sein, ein Wiedersehen mit den vorausgegangenen, ein Ankommen in der Unendlichkeit.

Was jeder tun kann, ist sich klar zu machen, dass er nur dieses eine Leben hat und es ausnutzen sollte. Tun, was er sich wünscht, wagen, was er sich traut und drüber hinaus, Menschen kennenlernen und Länder oder etwas Heroisches tun, was nur sich selbst etwas bedeutet, nützlich sein oder werden und ganz bewusst die schönen Seiten mitnehmen.

wie lieblich ist der frühe Morgen, wenn die Vögel unverdrossen singen und wie wunderbar der Mai mit seinen tausend unterschiedlich grünen Blättchen, wie reizend lacht unser kind und was für eine Chance birgt dieser Tag, an dem wir wieder aufwachen durften und unsere Arbeit tun werden für uns und für andere.

Antwort
von TimeosciIlator, 20

Je länger man lebt umso kürzer dauert er...

Antwort
von MilotBoss, 28

Ich denke :
Wenn der Tod so normal ist, denke ich nicht das er schlimm ist. Vielleicht erwarten uns dann irgendwas schönes.
Aber ja wir wissens ja nicht

Kommentar von noob324 ,

Danke^^

Kommentar von MilotBoss ,

Gerne, ist ne gute Frage. Über die Diskutiere ich ziehmlich oft mit meinem Kolleg

Kommentar von comhb3mpqy ,

es gibt Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben. Sie können im Internet ja mal nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe/Argumente, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Antwort
von Brinschgal490, 15

Ich denke dass der tod einfach zum leben dazu gehört.wenn wir nicht sterben sind wir irgendwann zu viel und die erde platzt.ausserdem finde ich es auch nicht schlimm.ich glaube haöt nach dem tod all die menschen wieder zu sehen die schon vor mir gegangen sind und die ich sehr lieb habe.also ich fände es jetzt natürlich blöd zu sterben, weil das leben einfach schön ist.aber ich "freue" mich auch zb meine opas wieder zu sehen.
Ich verstehe manche menschen nicht wenn sie sagen sie hätten angst vor dem tod.es ist unumgehbar zu sterben.wieso muss ich vor etwas angst haben das ich eh  nicht ändern kann....

Antwort
von sgn18blk, 20

Das Ende Deiner Zeit auf der Erde.

Antwort
von Fantho, 18

Der Tod ist eine Befreiung für die Seele in ihrem menschlichen Körper, aus dem sie dann endlich wieder heraustreten kann, um dann ins Jenseits zu 'schweben'...

Gruß Fantho

Antwort
von comhb3mpqy, 4

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Wenn Sie einige Gründe/Argumente wissen wollen, warum ich daran glaube, dann können Sie mich fragen oder bei meinen hilfreichen Antworten vorbeischauen, dort findet man Argumente, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten