Frage von FuerstVerres, 36

was denken calvinisten im unterschied zu katholiken über das abendmahl?

Antwort
von Eselspur, 36

Für Calvinisten, also Anhänger der Reformierten Kirche ist das Abendmahl eine reine Gedenkfeier.

Für Katholik en reale Teilhaber an der Gemeinschaft mit Jesus Christus. 

Kommentar von FuerstVerres ,

Calvins Lehre unterschied sich stark von Luthers Anschauungen.

Für Calvinisten ist die Gegenwart Jesu „im Heiligen Geist“ erinnernd gegeben.Also Abendmahl kein Glaube an die Realpräsenz.Keine Wesensverwandlung .Jesus Christus sei beim Abendmahl in Brot und Wein nicht leiblich präsent, wohl aber in Form des Heiligen Geistes, der die Gläubigen beim Brechen des Brotes vereint (Spiritualpräsenz). Bei Luther ist das Abendmahl hingegen reine Erinnerungsfeier in symbolhafter Weise (zum Gedächtnis.

Kommentar von Eselspur ,

Warum fragst du, wenn du es weißt?

Kommentar von FuerstVerres ,

Tja, nachdem keine richtige Antwort kam, habe ich selbst inzwischen nachgeschaut.

Kommentar von Eselspur ,

Ich habe dir die richtiger Antwort geschrieben, du hast einen Text gepostet, der das selbe aussagt, es nur geschwollener ausdrückt. :-)

Kommentar von FuerstVerres ,

:) Ja, nur bei Dir klingt es so als wäre kein Unterschied zwischen Luther ;) , jedenfalls nach meinem Empfinden.

Kommentar von Eselspur ,

ich habe nichts über Luther geschrieben, weil nicht nach ihm gefragt worden ist. :-)

Wobei viele Lutheraner das heute anders sehen als Luther, und viele Katholiken anders als eigentlich die katholische Lehre ist.

Antwort
von Morts1982, 15

Reformierte essen nur einen Keks und trinken nur einen Schluck Wein, in Gedenken an den Kreuzestod Jesu. Für Katholiken sind dies der wahrhaftige Leib und das wahrhaftige Blut Jesu. Google mal "Transsubstantiation."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community