Frage von robertolazar, 142

Was darf mich der Polizist fragen und was muss ich davon beantworten?

Hallo liebe Community, letztens hat mich ein Polizist angehalten und mich mehrmals gefragt, ob ich schonmal in meinem Leben Drogen in Form von Mariuhana genommen hätte. Dann kommen meistens immer solche Fragen wir 'Woher kommen sie grad her?'. Meine Frage: Darf das ein Polizist überhaupt & muss ich diese Fragen beantworten ? Danke im Voraus !

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo robertolazar,

Schau mal bitte hier:
Polizei Rechte

Antwort
von Interesierter, 45

Fragen darf dich der Polizist mal grundsätzlich alles. Selbst nach dem Mädchennamen deiner Urgroßmutter mütterlicherseits darf er fragen.

Beantworten musst du letztlich nur die Fragen, die deine Person betreffen. Auch über Start oder Ziel deiner Fahrt oder ob du etwas getrunken hast, musst du generell keine Auskunft geben. Nach Aufforderung bist du verpflichtet, dem Beamten Führerschein, Fahrzeugpapiere sowie Verbandskasten und Warndreieck zu zeigen.

Ob sich jedoch eine besserwisserische und unkooperative Herangehensweise auszahlt, darf bezweifelt werden. Die Beamten machen auch nur ihren Job. Meist geht es gar nicht darum, dass sie wirklich eine ehrliche Antwort auf ihre Frage wollen. Meist wollen sie einfach nur ein paar Worte mit dem Fahrer wechseln, um dessen Reaktionen und damit auch den Verdacht auf Drogen oder Alkohol besser einschätzen zu können. Ausserdem merken sie daran, ob jemand nervös ist und können Menschen, die generell etwas zu verbergen haben, besser einschätzen.

Am schnellsten hat man Polizisten wieder los, wenn man sich kooperativ verhält. (Das macht natürlich nur Sinn, wenn man wirklich nichts zu verbergen hat.)

Kommentar von robertolazar ,

Ich verstehe deine Absichten & ich verstehe was du mir damit vermitteln möchtest, dafür erstmal besten Dank. 

Nur muss ich ehrlich sagen, dass ich wirklich nicht wie einer aussehe, der (regelmäßig) Drogen nimmt. Ich nehmen auch keine, ich habe also nichts zu verbergen. Ich artikuliere mich grundsätzlich immer sehr korrekt und verständlich.

Letztendlich als er mir nach einem Drogentest in Form von einer  Sichkontrolle meiner Augen mir nichts Nachweisen konnte, hat er mir trotzdem ein Bußgeld für einen kaputten Scheinwerfer! Obwohl er nicht kaputt war, doch ich hatte keine Zeit mich dessen nicht zu bekennen. 

Deswegen denke ich, dass er mir eine Reinwürgen wollte. 

Antwort
von MrHilfestellung, 66

Du musst alles beantworten was auf deinem Perso steht.

Beim Rest kannst du die Aussage verweigern, aber man darf dich natürlich durchsuchen etc.

Kommentar von robertolazar ,

Alles klar, danke !

Antwort
von derhandkuss, 38

Wenn Du mit einem Kfz unterwegs bist, darf Dich der Polizist natürlich anhalten und fragen, ob Du Drogen egal welcher Art konsumiert hast. Beantworten musst Du ihm das nicht unbedingt. Im Zweifel wird jedoch der Polizist, falls er einen Verdacht hat, weitere Maßnahmen einleiten. Nötigenfalls holt er sich dann die Genehmigung für eine Urin- und / oder Blutprobe.

Antwort
von Michia12, 70

Musst du nicht, aber das macht doch natürlich verdächtig, wenn du nicht antwortest.

Antwort
von nope23, 49

naja fragen kann er alles du musst aber generell nur das sagen was auf deinem Perso steht

https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/830/was-darf-d...

Antwort
von oops13111990, 45

bei verdacht ..  darf er so ziemlich alles fragen kommt man gerade über die grenze  und  es besteht der verdacht das du ilegale dinge mitgebracht hast ist die frage berechtigt .. ist für irgendeine Sachlage wichtig wann du pinkeln warst darf er das sogar fragen..

Antwort
von oops13111990, 38

also fragen darf er alles du musst aber nichts beantworten..

Antwort
von Wonnepoppen, 34

Sag nein, wenn es nicht der Fall ist!

solltest du typische Merkmale aufweisen, dann hat er sowieso  Grund zum fragen, 

ansonsten, wenn du nichts zu verheimlichen hast, sag einfach, woher du kommst, ist immer besser als sich in Ausreden zu verstricken!

Kommentar von robertolazar ,

Ja ich habe nichts zu verheimlichen. Nur stört es mich, dass die Polizisten denken, sie können sich alles erlauben und mich alles mögliche befragen. 

Nachdem er mich zwei Mal befragt hatte, ob ich schonmal Drogen genommen hätte ( Wo ich beide Male mit 'Nein' beantwortet habe ) sagte er zu mir ein drittes Mal:" Komm schon, Hand auf's Herz" 

Sowas finde ich einfach nur Frech und unter der Gürtellinie ! 

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann sag es ihnen doch, das nächste Mal?

Kommentar von hohlefrucht ,

Wir hatten mal einen Polizeibeamten in der Verwandtschaft und seit dem habe ich ein sehr gespaltenes Verhältnis zu dieser Berufsgruppe. Polizisten sind keine Heilige und auch nur Menschen wie Du und Ich mit ein bischen mehr Macht auf Grund von Gesetz. Respekt vor denen habe ich nicht mehr.

Antwort
von Socat5, 32

Wie ich mir sowas immer vorstelle - Mmmmh....ach, hey Sie da drüben, sagen Sie, haben Sie schon mal Drogen genommen? Hab grad Langeweile und dachte, ich frag mal^^

Kommentar von robertolazar ,

Nein das läuft definitiv anders ab. Anscheinend waren Sie nie in so einer Situation aber ich finde es einfach unter aller Sau.. 

Antwort
von AllgaeuCroco, 30

Ein Polizist darf dir, so weit ich weis solche Fragen stellen aber du hast in allen fällen das Recht auf Aussageverweigerung aber so genau weis ich das jetzt nicht, ich würd mich da nicht drauf verlassen bis jemand das bestätigen kann.

Kommentar von Szwab ,

Wieso antwortest du dann?

Kommentar von AllgaeuCroco ,

Dass vielleicht jemand ders weis antwortet und nicht einfach weiterklickt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community