Was darf man von Donald Trump als Präsident der USA erwarten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

"Führend" trifft es ganz gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
03.03.2016, 13:18

Danke für den verdeckten Hinweis.

0

Es ist halt derzeit in Mode Psychopathen an die Macht zu lassen, siehe Nord Korea, Deutschland, etc.

Naja, was darf man erwarten? 

  •  Ein Einreiseverbot für Muslime
  • Abschiebung aller illegaler und krimineller Migranten
  • Mauerbau gegen Mexico
  • Internetzensur
  • Überwachung von Moscheen
  • Aufhebung des Atomabkommens mit dem Irak
  • Den IS Wegbomben
  • Ankurbeln der Wirtschaft der Waffenindustrie
  • Steuererleichterungen 
  • Aufheben von Klima-Beschlüssen 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daoga
03.03.2016, 12:52

Du hast vergessen Säbelrasseln mit den Atomwaffenbeständen, sobald Putin nur mal furzt (sowas läßt sich ein Trump garantiert nicht entgehen!), Bau von tausenden von neuen Gefängnissen für Illegale und Kleinkriminelle, Amerika muß ja sauber werden, und totale Straffreiheit für schießwütige Polizisten, die auf Unbewaffnete ballern.

0

Von dem nur Unfug, man dürfte aber gespannt sein, wo seine republikanischen Hintermänner ihre Marionette Trump hinführen. Er ist nur der Medien-Clown, eine Galionsfigur, die wirkliche Macht würden andere ausüben, die in den Schatten bleiben. Das wäre bei Hillary ganz anders, die würde sich von niemandem die Hand führen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
03.03.2016, 13:15

Auch eine Marionette hängt an Fäden,die Andere ziehen.

0

Rückschritte. Aber jedem das Seine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
03.03.2016, 12:42

Nicht jedem-allen.Die Usa beherscht die Weltpolitik.

0
Kommentar von Richthofen1
03.03.2016, 12:44

Rückschritte die Lebensnotwendig sind.

0

Kannste nicht viel von Erwarten, da der mit Sicherheit nichtmal die Vorwahlen gewinnt. Und außerdem waren die Republikaner die letzten Jahre ehh nicht vor. Dafür ist der Anteil an Südamerikaner zu hoch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sehr wenig.

Trump hat zwar durchaus Ziele, aber er ist es sich von seinen Unternehmen gewohnt, der oberste Boss zu sein, ein Präsident kann aber ohne Unterstützung des Repräsentantenhauses und des Senats nur wenig erreichen. Schon Präsidenten die dieses System deutlich besser kannten wurden ausgebremst, und in der Politik im Allgemeinen geht der Trend eher zum politischen Stillstand um jeden Preis als zur Kompromissbereitschaft und der Suche nach Lösungen.

So gesehen wird sich in den USA nur wenig ändern, egal wer Präsident wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aehnliches wie bei Bush & Son - die Reichen werden noch reicher und die Armen werden mehr und noch aermer. Und die amerikanische Sprache verkommt noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sinari
03.03.2016, 12:40

Und das wird gewählt?Da beißt sich doch die Katze in den eigenen Schwanz?

0

Eine bessere Politik als die unseren.( die heilige, unfassbare  Autorität  in Teufelsgewand lässt Grüßen )

Er wird seine Grenzen sichern das von uns nicht zu erwarten ist und er schützt seine Bürger zum Wohle der USA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daoga
03.03.2016, 12:47

Wir hörten das Wort zum Sonntag. Du hast das Ironie/off hintendran vergessen. Oder glaubst Du wirklich, daß ein Politclown wie Trump ein Land führen kann? Der wäre als Präsident eine noch üblere Witzfigur als Berlusconi, und wirklich regieren würde nicht er, sondern seine Hintermänner von den Republikanern. 

0

Was möchtest Du wissen?