Frage von Ernie903, 64

Was darf ich?

Hallo ich würde gerne später mal in die Politik gehen aber ich weiß nicht ob ich das darf und wenn ich das darf wie weit mein politischer Rang gehen könnt bin nämlich Ausländer und mir wurde gesagt das ich nicht mal einer Partei beiträten kann

Antwort
von MarkusJaja, 22

Parteimitgliedschaftenhaben nichts mit Staatsbürgerschaft zu tun (außer AfD und Konsorten vielleicht). Beteiligen kannst du dich immer. Rände gibt es nicht. Es gibt Parteiämter und öffentliche Mandate die man durch Wahlen ausübt

Antwort
von freundschafft1, 38

Du brauchst auf jedenfall ein Jura Studium und dann gehst du damit in die Politik. Je nachdem wie gut du bist kommt drauf an dann kannst du höher gehen.

Kommentar von SebRmR ,

Man braucht auf jedem Fall ein Jurastudium, wer sagt das?

Als Politiker benötigt man gar keine Ausbildung.

Kommentar von freundschafft1 ,

Natürlich brauchst du eine Ausbildung und ein Studium informiere dich mal genauer bevor du dein Mund aufreißt 

Kommentar von Momotastisch ,

ich wüsste auch nicht, dass es einer ausbildung, gar einem jurastudium benötigt, unsere frau bundeskanzlerin beispielsweise ist doktor der physik. dass jemand ohne einen gewissen bildungsstand nicht in der lage ist, ein solches amt zu führen, heißt nciht, dass er es in der theorie nicht übernehmen kann

Antwort
von SebRmR, 17

Ob du einer Partei beitreten kannst, beantwortet die Partei. 
Ob und wieweit du nach Beitritt in der Partei aufsteigen kannst, hängt von den Parteistatuten ab.

Du wirst spätestens dann an Grenzen stoßen, wenn du dich für ein Mandat in einem Parlament bewirbst. Auf Länder- und Bundesebene benötigst du dafür dass passive Wahlrecht, das hast du als Ausländer aber nicht.

Antwort
von Momotastisch, 32

Sofern du die Deutsche Staatsbürgerschaft hast, steht dir nichts, bis auf Wähler und Wahlkonkurrenz im Weg

Antwort
von 716167, 33

Echt? Wander aus nach Kanada, dort ist ein Inder Verteidigungsminister.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community