Was darf Deutschland abhören?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich darf die deutsche Justiz, wie schon gesagt, den Datenverkehr einer Person nur abhören, wenn dazu ein richterlicher Beschluss vorliegt, welcher nur bei ausreichendem Verdacht ausgestellt wird.

Durch die sogenannt "Vorratsdatenspreicherung" werden allerdings die Provider dazu angehalten bestimmte Verbindungsdaten über eine gewisse Frist zu speichern. (Genauere Details sind mir leider auch nicht bekannt.)

Auf diese können deutsche Ermittlungsbehörden dann (auch nur auf Grundlage eines richterlichen Beschlusses) zugreifen um die Daten als Beweismittel im Verfahren zu verwenden.

Wenn jemand genaueres weiß, kann der- oder diejenige mich gerne ergänzen und/oder korrigieren, da mein Wissen auf diesem Gebiet, wie bereits erwähnt, leider nicht so ausgeprägt ist.

Hoffe ich konnte helfen :)


Edit: Meine Antwort bezieht sich nur auf die Datenspreicherung durch die deutsche Justiz und die Vorgaben dazu (die nicht immer eingehalten werden). Unternehmen haben in diesem Gebiet weitaus ausgeprägtere Möglichkeiten (AGBs lesen ;-) ).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich auf gewissen Seiten rumtummelst, kann es schon sein, dass du beobachtet wirst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wissen wahrscheinlich nur die Geheimdienste selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung