Frage von Celle9876, 11

Was darf der Arbeitgeber vom Gehalt abziehen?

Ich bin in der Probezeit von meinem Arbeitgeber gekündigt worden. In meiner Tätigkeit als Manager habe ich ein Probeabo für eine Marketingfachzeitschrift abgeschlosssen, da eine meiner Hauptaufgaben Marketing war. Bei der Kündigung des Testabo's ist mir bei der Email-Adresse ein Schreibfehler unterlaufen und der Verlag hat diese Kündigung nicht erhalten. Der AG will mir jetzt den Schaden (Jahresabo für die Zeitschrift in Höhe von 329€ vom letzten Gehalt abziehen. Kann er das? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus.

Antwort
von Skibomor, 6

Der darf das! Außerdem müsstest du auch ein privates Abo bezahlen, wenn du es nicht ordnungsgemäß gekündigt hast.

Antwort
von peterobm, 9

solche Abos kann man Privat kaufen, und über das eigene Konto abwickeln. Hattest überhaupt die Erlaubnis das über ein Firmenkonto abrechnen zu dürfen?

Der Chef war damit einverstanden? NEIN, damit ist dem Chef ein Schaden entstanden den du zu ersetzen hast

Antwort
von Kuno33, 5

Wer ist denn Vertragspartner? Du oder Dein Arbeitgeber? Wenn der Arbeitgeber Vertragspartner ist, ist es zumindest nicht eindeutig, dass Du dafür zahlen musst, auch wenn Du einen Fehler gemacht hast. Du hast dann nicht in Eigenregie sondern im Auftrag des Arbeitgebers gehandelt.

Kommentar von kleinknarf ,

Beim Thema Vertragspartner stellt sich wieder die Frage nach der Prokura. Sollte er sie ohne Prokura auf den Namen seines Arbeitgebers bestellt haben, dann wär evtl sogar noch mehr fällig !

Kommentar von Celle9876 ,

Was ist mit Handlungn im Rahmen der Tätigkeit?

Nicht jeder der in einem Unternehmen etwas unterschreibt hat Prokura (z.B. Antwortschreiben, Angebotsanfragen usw.)

Kommentar von Kuno33 ,

Es ist ja wohl ein Unterschied, ob er die Zeitung im Auftrag des Arbeitgebers oder ohne Auftrag bestellt hat. Wenn der Auftraggeber ihn dazu aufgefordert hat, die Bestellung über die Firma auszuführen, wäre er nicht ohne weiteres ersatzpflichtig. Ein Arbeitnehmer haftet nicht für jeden Fehler, den er macht, wenn er nicht gerade grob fahrlässig handelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten