Frage von Lilly19876, 56

Was buche ich bei einem Unerwarteten Erlös (Fahrzeugverkauf)?

Ich habe eine Aufgabe zu lösen.

Ein Unternehmen hat ein altes Auto verkauft. Und nun 1000.- mehr erhalten als "ursprünglich" bezahlt.

Die 1000.- werden nun als betriebsfremder Erfolg verbucht aber was ist das gegen Konto? Erfolg / Fahrzeuge geht ja nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Helmuthk, 34

Die erste Buchung ist Geldkonto (Kasse, Bank) an Erlöse aus dem Verkauf Anlagevermögen, bei einem Umsatzsteuer- Regelbesteuerer wären die Erlöse natürlich netto zu buchen und zusätzlich die Umsatzsteuer.

Die 2. Buchung wäre als Aufwand zu buchen, nämlich Abgang Buchwert Fuhrpark an Fuhrpark.

Die beiden Buchungen sind getrennt zu erfassen, weil anders der Umsatz aus dem Verkauf des Autos nicht richtig dargestellt würde.

Kommentar von Helmuthk ,

Danke für den Stern Helmuthk

Antwort
von KeinenDunst, 46

einmal z.B. das Konto Fuhrpark das Gegenkonto entweder Kasse od. Bank da ja Betriebsvermögen nur umgewandelt wird und kein "Gewinn" dabei erzielt wird. Der MehrWert des Fahrzeuges muss allerdings auf dem Konto Fuhrpark dann mit den zusätzlichen 1000,00 gebucht werten (Wertzuwachs), dort stehen ja bei Fahrzeugen nur Buchwerte, also keinen tatsächlichen Preisfeststellungen.
Auch die Bilanzwaage würde nicht mehr stimmen.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

ähm, wenn das Fahrzeug verkauft wird, muß ein Wertzuwachs gebucht werden?

komische Bilanzregel .....

Kommentar von Helmuthk ,

Warum erhöht sich das Konto "Fuhrpark", wenn ein Fahrzeug verkauft wird, also den Fuhrpark verlässt?

Nomen est Omen?

Kommentar von wurzlsepp668 ,

da ist anscheinend der Username Programm .....

Kommentar von Bakaroo1976 ,

KeinenDunst ist wahrscheinlich kein Buchhalter. Seine Antwort ist nicht zutreffend. Die Antwort von Helmuthk ist hingegen zutreffend.

Kommentar von KeinenDunst ,

wenn das Fahrzeug über Buchwert verkauft wird muss der Mehrwert einmal auf dem Fuhrparkkonto heraufgesetzt werden und auf der anderen Seite die Ganze "Bareinnahme" als Abgang (da verkauft) dann noch die komplette Summe auf das Konto Bank od. Kasse. So stimmt die Bilanzwaage. Ich bilde hier aber keinen Buchungssatz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community