Frage von simi123456, 192

Was bringt uns die Entdeckung der Gravitationswellen konkret?

Wie meine frage schon sagt: Bringen uns diese Wellen jetzt Irgendetwas? Weltfrieden? Hoverboards? oder ist das wieder einfach so ein beleg der Hypothese von Einstein mit der wir schon 100 jahre gerechnet haben und es jetzt nur die Bestätigung gibt das wir nicht falsch liegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlliBjoern, 114

Naja wirklich "bringen" tun sie uns erst mal nichts, aber die Erkenntnis, die dahinter steckt, ist schon etwas (Wissenschaft ist das, "was Wissen schafft"). Jetzt wissen wir, dass wir nicht nur der speziellen, sondern auch der allgemeinen Relativitätstheorie gut trauen können.

Kommentar von simi123456 ,

okay danke :D ich habs geahnt

Kommentar von Roderic ,

Jetzt wissen wir, dass wir nicht nur der speziellen, sondern auch der allgemeinen Relativitätstheorie gut trauen können.

;-)

Das tun wir schon seit 1923. Dazu war es nicht noch notwendig, Graviationswellen nachzuweisen.

Kommentar von BurkeUndCo ,

Nein die Wissenschaft funktioniert anders.

Da reicht ein Beweis einfach nicht aus, da werden alle Beweise gesammelt, die möglich sind. Und jeder zusätzliche Beweis ist eine Verstärkung mehr im Sinne der Verlässlichkeit dieses Naturgesetzes, das allgemein nur als "Theorie" bezeichnet wird.

Antwort
von growinup, 97

Dies bringt uns sehr viel! Ein Wissenschaftler sagte, diese neue Erforschung, sei wie, wenn man das erste mal durch Galileis Fernrohr geschaut hätte (also den Himmel zum ersten mal richtig betrachten konnte).

Licht ist eine Grösse im Universum, es ist sichtbar und daher konnte es bisher auch gut erforscht werden. Laut Einstein ist Gravitation "Raumzeit", eine neue Grösse, welche bisher nicht erforscht werden konnte, da es für uns Menschen nicht sichtbar ist. Der grösste Teil des Universums ist eigentlich Raumzeit. Durch diese neue funktionierende Methode, kann man sie aber messen und feststellen. Somit kann man beispielsweise auch feststellen, wo gerade zwei schwarze Löcher miteinander verschmolzen sind. Gravitation ist eigentlich die Anziehungskraft zweier Objekte (deshalb kreist die Erde um die Sonne und der Mond um die Erde). 

Die Gravitationswellen, welche man eben feststellen konnten, sind Zeichen der Gravitation, also wird sie für uns quasi "sichtbar", erforschbar. Es ist ein ganz neuer Blick ins Universum. Die Garvitationswellen "drücken" Objekte im Weltall (wie Planeten (auch unsere Erde), Sterne etc.) zusammen oder "dehnen" sie aus auf eine Art. Dies sind aber nur winzig kleine Veränderungen (kleiner als ein Atom). Nun aber, konnte man eben diese Auswirkungen messen und nun daran forschen.

Kommentar von simi123456 ,

Danke...ich hab ja auch nicht behaubtet das das super unnötig war das zu erforschen.....Aber ist das nicht so das wir diese Gravitation erst erforschen können wenn wieder mal ganze Galaxien kolliedieren? Ich mein irgendwo gelesen zu haben das diese "gravitations schwingungen" (Mir ist der Name nicht geläufig) So extrem winzig sind, dass man Ultra riesige Massen benötigt um diese festzustellen.

Kommentar von growinup ,

Die Massen müssen schon sehr gross sein welche kollidieren, aber nicht in Grösse, also für möglichst grosse Masse möglichst grosse Objekte, sondern Objekte, die möglichst dicht sind (wie schwarze Löcher bei denen die Masse eines Sternes ganz klein zusammenkomprimiert wurde und einfach die Atome viel näher "zusammengeschoben" wurden). Und ja die Veränderungen sind wirklich winzig klein, kleiner als ein Atom. Ich glaube, mit dieser Methode jetzt kann man Kollisionen von einfach sehrsehr dichten Massen untersuchen. Dies ist eine Art wie ein Blick in die Vergangenheit, weil die Schwingungen so lange gebraucht haben die Erde zu erreichen, weil so weit entfernt geschehen ist. Wenn sie bei uns eintreffen, ist es schon meist Millionen von Jahre her, seit diese Kollision passiert ist. 

Antwort
von HarryHirsch4711, 82

Eine sehr schwierige Frage, weil wohl erstmal keine Produkte dadurch direkt entwickelt werden können.

Aber denkt man weiter, dann sieht es anders aus. Es bestätigt eine These von Einstein und somit hat man wieder einen Schritt in unserem Weltbild bestätigt. 

Aus der Grundlagenforschung lassen sich nicht immer neue Produkte entwickeln. Aber die Ergebnisse können eventuell später Basis für neue Technologien oder Produkte sein.

Als Gallileo erkannt hat, dass sich die Erde um die Sonne dreht, wurden daraus auch keine neuen Produkte, aber es hilft das Weltbild zu verstehen und wirft natürlich neue Fragen auf...

Kommentar von simi123456 ,

Genau das wollte ich wissen danke. Obwohl ich das nicht mit galileo vergleichen würde. da Galileo durch das fernrohr erst die planeten gesehen und daraus geschlussfolgert hat das sich die erde um die sonne dreht. Wir haben es vorher aus anderen faktoren geschlussfolgert das das ja so sein muss, da es keine gegenbeweise gab und danach wurde es Bewiesen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Du hast das Prinzip nicht verstanden.
Beweise gibt es in der Mathematik, weil sie auf Axiomen beruht.

In den Naturwissenschaften gibt es keine Beweise, sondern nur Theorien, die nie bewiesen werden können, wohl aber widerlegt.

Und im Menschen wohnen sowohl das Bedürfnis nach Gewissheit als auch die Neugier auf Neues.
Wenn etwas auf 5 Stellen hintern dem Komma nicht widerlegt wurde, sucht man halt in der 6., 7. und allen weiteren Nachkommastellen nach der Wahrheit. Egal, ob das nun eine Bestätigung oder ein Widerspruch ist.

Wissen kannst du dir abschminken, das Genau auch.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 80

Stell dir vor, es gibt Menschen, die neugierig sind. Und es gibt auch Menschen, die gern spielen und für die nicht alles einen direkten Zweck haben muss.

Die nächste Frage könnte sein, was die Neugierde und das Spiel der Menschheit bringt / gebracht hat.

Kommentar von simi123456 ,

Die Neugierde hat wissen gebracht und das Spiel bringt Spaß... was das mit meiner frage zu tun hat weiß ich jetzt nicht. Außer du denkst das ich die Entdeckung nicht würdigen würde was ich allerdings tue.

Kommentar von PWolff ,

Aber genau so haben sich für mich die Details zu deiner Frage angehört.

Antwort
von BurkeUndCo, 56

Sie werden uns keine praktischen Ergebnisse bringen, dazu sind diese Effekte viel zu schach. Also kein Hooverboard etc.

Was sind uns bringen ist ein Baustein der reinen Erkenntnis. Wieder ein Beweis dafür, dass die "allgemeine Relativitätstheorie" stimmt. Also ein Puzzlestein in dem Bereich des menschlichen Wissens.

Antwort
von GESCHOX, 113

Ich habe bisher den Artikel dazu nur überflogen, aber wenn ich es richtig aufgefasst habe ermöglichen und Gravitationswellen das erforschen größerer Ereignisse wie dem Urknall aus einer anderen Sichtweise.

Kommentar von simi123456 ,

Aber wir haben ja kein verfahren zum messen von Gravitationswellen gefunden, sondern da diese zwei Galaxien kollidiert sind einfach was gemessen. was vorher nicht möglich war da einfach nirgends genug masse "herumflog" Oder hab ich das falsch verstanden?

Kommentar von OlliBjoern ,

Gravitationswellen sind sicher auch früher schon durch die Erde gekommen, allerdings konnte man sie erst letztes Jahr nachweisen, da der Aufwand (2 Anlagen, die jeweils zwei 4 km lange "Schenkel" mit Hochvakuumleitungen haben, hochpräzise einstellbare Spiegel, je 3 moderne Interferometer, Laser und vieles mehr) und die erforderliche Genauigkeit erst mit den modernen Anlagen möglich war.

Ich meine, es waren 2 schwarze Löcher, deren Kollision "registriert" wurde. Das Ereignis selbst liegt lange zurück (Gravitationswellen reisen auch "nur" mit Lichtgeschwindigkeit) und weit entfernt.

Kommentar von GESCHOX ,

Wie gesagt, ich habe es nur überflogen, aber auch wenn wir die Existenz dessen nun Bewiesen haben ist dies ja schon ein Weg in eine neue Richtung.

Antwort
von Vidmaen, 101

Schau dir doch mal den Film "Interstellar" an, da spielen diese eine wichtige Rolle.

Kommentar von simi123456 ,

Also können wir quasi mit der Vergangenheit kommunizieren? Ich glaube nicht 

Antwort
von ralphdieter, 67

Konkret: den Weltfrieden (aber eher langfristig).

Gegenfrage: Was bringt uns Deine Frage?

Kommentar von simi123456 ,

Meine Frage bringt mir etwas: jetzt weiß ich, dass wir im Gewissen Sinne nicht "Neues Wissen" erlangt sondern eine Hypothese, mit der wir schon rechnen, und Dinge erklären bestätigt haben und uns im klaren sein können das diese Dinge die wir mit Hilfe dieser Hypothese erklärt haben stimmen.

Kommentar von PWolff ,

Kannst du uns noch erleuchten, wie Gravitationswellen oder ihre Entdeckung den Weltfrieden bringen, also dazu beitragen, das Leben abzuschaffen?

Kommentar von ralphdieter ,

Der Weltfrieden in Deinem Sinne ist ja schon seit 2011 gesichert: Das Universum breitet sich immer weiter aus, bis zum Kältetod. Das dauert mir aber zu lang!

Der direkte Nachweis von Gravitationswellen hat mir jegliche Hoffnung auf mein Graviphon genommen, mit dem ich mich so gern auf gf.andromeda.all anmelden würde, um mit intelligenten Wesen zu kommunizieren. Jetzt ist mir endgültig klar geworden, dass das nie funktionieren wird; dass ich in einem erbärmlichen Käfig mit wenigen Lichtminuten Radius gefangen bin und eben das Beste draus machen muss (z.B. weiter auf gutefrage.net suchen).

Bestimmt geht es vielen anderen genauso. Und sicher stimmst Du mir zu: Wer Fragen stellt und Antworten gibt, schlägt seinem Nächsten nicht die Rübe ein.

Fazit: Wenn bald alle Menschen — von Gravitationswellen erschüttert — sich in Foren tummeln, herrscht Weltfrieden! [qed]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community