Was bringt mehr uni, dual oder fh?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dass ein Universitäts-Masterstudium in der Regel einen höheren und eher besser entlohnten Berufseinstieg ermöglicht als ein FH-Studium, und das wiederum einen besseren Einstieg als eine duale Ausbildung, ist eigentlich klar. Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel, es muss nicht immer in jedem Beruf und in jeder Firma bzw. jedem beruflichen Umfeld so sein.

Welche Richtung Dein Berufsweg nehmen könnte, hängt von Deinen Neigungen, Interessen, Fahigkeiten und sozialen Randumständen ab.

Bist Du mehr technisch oder mehr sprachlich begabt bzw. Interessiert, oder mehr musisch, oder...oder... Bist Du eher kontaktfreudig oder kontaktscheu, etc.

Wenn Du ein eher heimatverbundener Typ bist, wird Deine Berufswahl (und die Ausbildung dafür) anders aussehen, als wenn Du gerne in der Welt herum kommen möchtest.

Hinterfrag Dich selbst und stell Dir eine Liste mit Eigenschaften zusammen, die für Dich beruflich relevant sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dual ist schon mal ganz hart. In der Zeit hat man kein Privatleben mehr. Alles geht drauf fürs Lernen. Aber man wird belohnt, da man schneller am Ziel ist und Geld verdient. Es macht sich auch gut in der Vita.

Fachstudium oder Regelstudium ist Glückssache. Wie kommt es so im Leben? Wer weiß das schon? Ich denke egal was, der Notenschnitt sollte gut sein, dann kommt man auch voran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung