Frage von SasukeRyuga, 47

Was bringt es mir, Bücher von Philosophen zu lesen?

Ich bin zwar erst 13 Jahre,jedoch interresiere ich mich sehr für Philosphie und habe mir heute 2 bücher von Wilhelm Schmid (Das Nutzen der Feindschaft und Gelassenheit,was wir gewinnen,wenn wir älter werden) gekauft. Und eines von Robin S. Sharma (Der Mönch,der seinen Ferrari verkaufte). Lernt man von solchen büchern etwas,oder macht sich mehr gedanken über gewisse dinge,was einen vorteil hat? DANKE, LG:Simon

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Almalexian, 31

Sie stellen bereits vorhandene Konzepte vor und fördern ggf. die eigenen analytischen Fähigkeiten in dem Bereich.

Kommentar von SasukeRyuga ,

Danks

Kommentar von SasukeRyuga ,

*Danke

Antwort
von Illuminaticus, 3

Du musst Buecher finden, die in Dir innerlich erwas zum klingen bringen, sie muessen dein Herz beruehren und du weisst, das es wahr ist, aber kannst nicht sagen, wieso!

Wenn dein Verstand etwas fuer gut erklaert bist du schon daneben!

Dein Herz und deine Magengegend muessen rumoren! Entweder hoerbar oder gefuehlsmaessig. Die Gefuehle sind Anzeiger fuer Dinge im Vorborgenen, die sich der Verstand nicht erklaeren kann, dein Unterbewusstsein spielt dir dann zu.

Die meisten Philosophiebuecher sind sowieso Schrott, sie erklaeren alles ueber den Verstand, darauf bist du von klein auf konditioniert.

Im empfehle dir, dich mehr auf spirituelle Philosophie zu verlegen, ich weiss, dein Verstand mag das nicht, aber immer dort, wo der Verstand am Ende ist, beginnt deine Freiheit, das, wonach du dich sehnst!

Du findest genug im Netz: Google nach Advaita, Osho, Soulcatcher, Sie leben, Maharaj, Du bist das, usw. nur eine kleine Auswahl auf die Schnelle, du brauchst Dinge, die dich wachruetteln, nicht einschlaefern.

Antwort
von Shae69, 28

Wenn du dich mit Philosophie beschäftigst kannst du eine Menge über uns Menschen lernen.

Kommentar von SasukeRyuga ,

Stimmt.

Antwort
von Merowinger86, 17

Es kann jedenfalls nicht schaden. Ich lese zum Beispiel gerne Wittgenstein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community