Frage von Bieninchen12, 103

Was bringt es ein Pferd durchs Genick zu reiten?

Hey!

Ich weiß, dass durchs Genick reiten das Pferd gymnastiziert, aber wofür muss es gymnastiziert werden? Damit es Muskeln aufbaut, es keine Verspannungen kriegt oder was ganz anderes?

-bienchen

Antwort
von FelixFoxx, 43

Pferde sind nicht dafür geboren, einen Reiter zu tragen. Wenn sie also ohne gesundheitliche Probleme zu bekommen einen Reiter tragen müssen, müssen sie dafür entsprechende Muskulatur entwickeln und beim Reiten den Rücken heben. Das erreicht man, indem man das Pferd von hinten nach vorne an das Gebiss heran reitet.

Antwort
von fabianne18, 44

Jedes Pferd läuft von Natur aus in gewissen Maßen schief. Das erkennt man natürlich in der Regel nicht mit bloßem Auge ;)
In der Natur ist das nicht weiter schlimm, aber wird ein Pferd nun geritten, sprich es soll Gewicht tragen, musst du dein Pferd in Kurven biegen, auf geraden Strecken gerade stellen und die Hinterhand aktivieren, damit du dein Pferd nicht kaputt reitest. Denn sonst kann es die "Last" nicht vernünftig tragen, was Folgen für insbesondere den Rücken und die Beine hat.
Wenn du das richtig machst, wird dein Pferd den Kopf höchstwahrscheinlich runter nehmen und am Gebiss kauen etc. Bitte vergiss jedoch nie, dass gymnastizieren nichts mit am Zügel gehen zu tun habeb muss und andersrum.
Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von Viowow, 53

nein, "durchs genick reiten " gymnastiziert ein pferd nicht.
ein korrekt gymnastiziertes pferd kannst du aber (wenn du es denn so nennen willst)
" durchs genick reiten".

das ist genauso wie "wenn das pferd "am zügel" geht, schwingt der rücken und die HH kommt mit". nein, auch falsch: wenn die HH mitkommt und der rücken schwingt, dann geht das pferd auch ( in seiner anatomisch korrekten position) "am zügel".
man reitet ein pferd von hinten nach vorne. nicht von vorne nach hinten.
man gymnastiziert es z.b. mit korrekter longenarbeit, leichter dressur, springgymnastik, zirzensik, was einem halt so einfällt.
wozu? damit das pferd gesund bleibt. schön laufen tuts dann automatisch...

Kommentar von LyciaKarma ,

Super Antwort! 

Kommentar von Bieninchen12 ,

Was für Krankheiten können Pferde, die nicht richtig laufen, bekommen?

Kommentar von Viowow ,

als beispiel : alles was es so an gelenk , sehnen und muskelerkrankungen gibt. beine, rücken und Halswirbel sind die ersten stationen die "kaputt" sind, abgelaufene hufe, die pferde stolpern und verletzen sich, da sie ohne gymnastizierung steif und unbiegsam werden. sieht man z.b. daran, das die sich "wie ein brett" bewegen;)

Antwort
von Qwerasdfzxc, 20

Wenn du dein Pferd rund und tief (am Zügel) reitest kann sich der rücken aufwölben und nur dann kann es auch die hinter Hand mitnehmen. Nur wenn dein das Pferd den rücken richtig aufwölbt kann es das Gewicht von dem reiter tragen. Wenn du dein pferd in freier Haltung reitest und versuchts die Hinter Hand zu aktivieren, dann wird es ehr einen negativen Effekt haben denn dan wird es den kopf hoch machen und "durch brechen".  Auserdem dehnt und entspannt es dein Pferd. 

Kommentar von Viowow ,

auch hier wieder falsch herum und von vorne nach hinten geritten...

Kommentar von Flourklaraa ,

eiso ich möchte echt mal wissen wo du Viowow reiten gelernt hast ??!! ist ja schon schlimm wen man deine Sachen durchliest

Antwort
von Flourklaraa, 44

Es hat nicht nur mit dem gymnastizieren zu tun, dein Pferd reitet viel angenehmer und macht sein rücken auf, wenn dein Pferd mit kopf oben reitet ist es für ihn und dich ziemlich unangenehm und er bekommt auch eine Halskrause was nicht sehr schön aussieht 

Kommentar von Viowow ,

falsch. kopf runter bedeutet eben nicht , das der rùcken auf gemacht wird. andersherum wird n schuh draus...

Kommentar von Flourklaraa ,

Das ist totaler Schwachsinn 

wenn er sein kopf die ganze zeit nach oben reißt wird er nicht locker und man seinen Rücken NICHT auf andersrum schon 

Kommentar von Viowow ,

aha...und wie bekommst du dann den kopf runter? durch "am zügel spielen" oder gar riegeln oder ausbinden? tja, da trennt sich der "draufsitzer" vom "reiter" . lies mal n bisschen zum thema biomechanik. dann merkst du vielleicht, das es so rum, wie du es beschreibst, gar nicht geht...

Kommentar von Flourklaraa ,

naja wie es für mich aussieht kann da jemand nicht reiten mir tut das Pferd jetzt schon leid :/ 

man bekommt den kopf runter indem man richtige Paraden gibt und die richtige schenkelhilfe eiso bitte das weiß doch jeder 

Kommentar von Viowow ,

😂 alles klar. also das ich das richtig verstehe: ich muss vorne ordendlich rumspielen, damit das pferd die nase runter nimmt und dann mit dem bein aufpassen, das es nicht bremst, sondern weitergeht? oder muss ich nicht vielleicht doch eine weiche hand haben, und das pferd mit aktiver Hinterhand über den rücken reiten? hm, wie denn nun?! weist du, ich würde dich wahnsinnig gerne mal einladen. dann könntest du mir das zeigen. kommst du zufällig aus hamburg? aber bring deine mama mit, falls du runterfällst...

Kommentar von Viowow ,

mädel, ich saß schon aufm pferd, da warst du noch flüssig... und wenn du mal auf mein profil gucken möchtest;) kannst ja mal gucken, was ich beruflich mache😂 dann können wir uns nochmal unterhalten...

Kommentar von Flourklaraa ,

mädel... ich sitze schon sehr lange auf dem Pferd und man muss nicht an den Zügeln herumspielen damit das Pferd durch sein genick reitet aber naja gut wie du meinst ist ja deine Sache wie du reitest 

Antwort
von Ellie1920, 43

Es entspannt den Muskel und ist angenehmer für's Pferd

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten