Frage von Marzia17, 48

Was bringt es, Dinge früh zu erledigen?

Wie kann ich mich dazu motivieren? Ich meine, irgendwann muss man sich sowieso mit den fälligen Angelegenheiten auseinandersetzen, wieso dann jetzt? Natürlich hat man es "weg vom Tisch" und kann sich auf etwas anderes konzentrieren, wie auf die nächste Sache, die noch nicht fällig ist und man hat dann quasi immer etwas zu tun. (und keine Freizeit) Also was genau bringt es Sachen jetzt zu erledigen und sie nicht aufzuschieben? Hat das wirkklich einen so großen Effekt auf unser Leben? Und wenn ja, welchen? Lg Marzia

Antwort
von RheumaBaer, 11

Es kommt auf einige Sachen an.. manche können z. B.erst kurz vor einer Prüfung lernen,klassisch "die Nacht davor",ist zwar oft ätzend,aber viele können sich erst unter Adrenalin konzentrieren. Ich bezweifle mittlerweile,daß es so einem Typ Mensch was bringt,Monate vorher anzufangen. Mein Bruder hatte in der Studienzeit immer die Baumrindenablage bei sich-alles aufeinander. Nur-er fand die Sachen,wußte,wo er suchen musste,anhand des zeitlichen Verlaufs. Hätte jemand bei ihm "aufgeräumt",Feierabend. Er ist heute sehr erfolgreich.
Will sagen,jeder hat seinen Weg,solange Du die Sachen noch erledigt bekommst-dann ist's ok. Sollte allerdings Gefahr bestehen,daß Du wichtige Fristen versäumst.. Smartphone erinnern lassen? "Noch 3 Tage bis..!!" Oder stell Dir vor,wie gut es Dir geht,wenn die Sachen im Griff sind,und dann sage Dir,ist zwar noch ein Stück zu gehen,aber dahinten hin,wo ich erleichtert,zufrieden bin-da komme ich hin. Das schaffe ich!!
Und viel Erfolg dabei! :)

Antwort
von anniegirl80, 10

Ja, es hat einen Effekt auf unser Leben. Nämlich genau so wie du es beschrieben hast :-)

Ich habe auch mal angefangen alles möglichst sofort zu erledigen. Es gelingt mir nicht immer und ich muss mich teils wirklich dazu überwinden. Es ist auch nicht immer nötig.  Aber es lohnt sich grundsätzlich, denn wenn man mal wirklich nicht so mag oder keine Zeit hat, hat man einen "Vorrat" und kann es vorübergehend! mal schleifen lassen (z. B. wegen Krankheit oder weil es grad mal stressig ist).

Man hat dann eben mehr Freizeit - nicht weniger. Man ist sinnvoller beschäftigt, aber man muss auch lernen und einschätzen können wann eine Pause dran ist. Diese kann ich dann umso mehr genießen, weil ich sie auch verdient habe.

Im Haushalt merke ich ausserdem dass ich praktisch immer jemanden einladen könnte, weil meine Wohnung vorzeigbar und gastfreundlich ist. Das ist mir schon ein paarmal zugute gekommen.

Antwort
von luckystrud, 9

Ja, man hat die dinge dann einfach aus dem kopf und nicht unterbewusst noch den stress "oh ich muss noch das und das machen.."
Wenn du das natürlich immer hast ist das blöd. Dann würde ich die nicht ganz soo wichtigen sachen mal 2 tage oder so aufschieben und wirklich versuchen zu entspannen. Dauerhafter deuck ist nicht gesund, für keinen

Antwort
von Leguan4444, 16

Ich finde immernoch, dass die beste Lösung ist, einige Sachen ein paar Tage aufzuschieben und dann alles an einem Tag zu erledigen. Dann hat man beispielsweise 2 Tage Freizeit und erledigt dann am dritten Tag alles innerhalb von 3h. Ich mache das immer so und finde es wirklich sehr praktisch, da man nicht jeden Tag arbeiten muss. LG

Antwort
von chemieleben21, 28

Ja, ich hab auch so ein Problem. Meine Eltern sagen immer ''erledige deine Sache so schnell wie möglich und versuch es alleine, du weißt nicht was passieren wird''
 Ich denke sie haben schon Recht, dann kann ich locker bleiben wenn ich das schon erledigt habe. Ich denke das hat mit Faulheit zu tun ;D nimm es nicht persöhnlich :)

Antwort
von Meli6991, 24

oh du bist wie mein Partner. der schiebt auch immer alles auf. Später Später Später. für mich als ich muss alles jetzt sofort machen Mensch ist das die Hölle.

Antwort
von NewKemroy, 13

Ja entweder Du hast den Kopf leer und die Hände voll oder den Kopf voll und die Hände leer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community