Frage von Silberlilie, 55

Was bringt dieser Tauchschein?

Ich war in den Ferien Schnuppertauchen und habe beschlossen, einen Tauchschein zu machen. Tauchschein ist aber nicht gleich Tauchschein.

Ich habe gehört, dass man den ersten Tauchschein mit 8 Jahren machen kann, den nächsten mit 10 und den letzten mit 16. Sollte man den ab 10 Jahren bereits abgelegt haben wird mit dem 16. Lebensjahr der Tauchschein umgeschrieben.

Jetzt meine Frage: Was bringt einem der erste Tauchschein?

Mir ist klar, dass man bei dem ab 12 in Begleitung eines Tauchlehrers überall schwimmen darf und ab 16 (aus Gründen der Versicherung) kann man auch alleine tauchen.

Aber was hat es mit dem ersten auf sich? Ist man mit 8 Jahren nicht noch etwas zu Jung zum tauchen? Ich kenne mich damit nicht aus...

Antwort
von habakuktib, 16

Hier mal ein paar Basics:

Wenn Du Dich übers Tauchen informierst wirst Du schnell feststellen, dass es unterschiedliche Tauchverbände gibt, die bekanntesten sind: PADI, CMAS, VdSt, SSI, IAC ... Diese Verbände sind alle international anerkannt und sind auch bereit untereinander Tauchscheine von anderen Organisation anzuerkennen. Auf einer Tauchbasis werdet Ihr immer Taucher treffen, die Ihre Tauchscheine bei unterschiedlichen Organisationen erworben haben und ohne Probleme miteinander tauchen.

In Deutschland gibt 2 unterschiedliche Wege an einen Tauchschein zu kommen: - 1. in einer Tauchschule (Basis, Shop,etc.) oder - 2. in einem Tauchsportverein.

In den kommerziellen Tauchschulen wirst Du sehr häufig nach Regeln der amerikanischen Tauchsportorganisationen PADI oder SSI ausgebildet. Der Jugendschein bei PADI heißt JOWD und kann ab 10 Jahren gemacht werden. Der Erwachsenenschein heißt Open-Water-Diver (OWD). Dieses Brevet berechtigen Dich nach den Regeln dieser Tauchsportorganisation zusammen mit anderen ausgebildeten Tauchern eigenständige Tauchgänge durchzuführen. Der JOWD soll dann mit den Eltern (die haben sowieso die Verantwortung), einem Divemaster oder einem TL zusammen in einer Gruppe tauchen. Mit 15 Jahren bekommst Du dann auf Anfrage das OWD- Kärtchen. In einer Tauchschule kannst Du in wenigen Wochen Deine Tauchschein machen. Wenn Du Preise vergleichst achte darauf, dass wirklich alle Kosten, (Brevetierung wird gerne extra berechnet, Manual (Lehrbuch), Leihausrüstung, etc. )enthalten sind!

Die ideellen deutschen Tauch-Sportvereine sind größtenteils im Verband der deutschen Sporttaucher (VDST) organisiert und bilden nach den Regeln des CMAS aus. Die CMAS Kinder bzw. Jugendscheine heißen KTSA-Bronze, -Silber, -Gold. Mit 12 Jahren und dem KTSA-Gold Tauchschein müssen die Tauchgänge durch ein CMAS*** oder Tauchlehrer geführt werden. Ab 14 Jahren kannst im Verein den Erwachsenenschein CMAS-bronze, beim VDST DTSA* genannt, machen und der dem OWD entspricht. Die Ausbildung in einem Verein dauert in der Regel länger als an einer Tauchschule und wird durch ehrenamtliche Tauchlehrer oder Trainer durchgeführt. Die Ausbildung hat höhere Sicherheitsstandrds , z.B. ist ein Lehrer Schüler Verhältnis unter Wasser von 1:1 vorgeschrieben. Hier machst Du erst einen Grundtauchschein im Hallenbad und dann anschließend die Freiwassertauchgänge für das Brevet im See.

Ja, es gibt viele Taucher und sog. Tauchmediniziner die dem Kindertauchen ab 8 Jahren kritisch gegenüber stehen. Der Körper und die Körperfunktionen sind noch nicht komplett ausgeblidet, gleichzeitig fehlen vielen unter 14-15 Jahren die notwendige Reife um in Grenzsituationen nicht in Panik zu verfallen und sich und andere nicht zu gefährden.
Aber das Tauchen ist in DE nicht gesetzlich geregelt, d.h. die Unternehmen können auch Kurse für Minderjährige anbieten.

Bevor Du anfängst mit dem Tauchschein sollte Dich ein Tauchmediziner untersuchen. Adressen gibt es bei gtuem.org.

Grüße Michael

Antwort
von Feuerteufel112, 30

Google mal den OWD

Openwaterdiver. Das ist der erste Tauchschein. Und man geht in der Regel immer mit mindestens einer weiteren Person tauchen. Aus Sicherheitsgründen 

Kommentar von Silberlilie ,

Joa ich denke das mit der zweiten Person ist klar, aber man dürfte ab dem letzten Schein auch alleine, ohne Tauchlehrer.

Kommentar von Feuerteufel112 ,

Wenn du den OWD hast darfst du auch schon ohne tauchlehrer tauchen. Es geht nur um die zweite Person.  Falls aus irgendeinem Grund z.B dein Lungenautomat einfriert, dass du schnellstmöglich Hilfe bekommst.

Kommentar von juergen63225 ,

Ganz allein tauchen erfordert erst mal Erfahrung und Fortgeschrittenen Schein, dann noch einen extra Kurs zum Solodiver .. und spezielles Equippment (doppelte erste Stufe, also einen kompletten 2ten Automat, nicht nur den "Okopus" der ja an dem gleichen Automat hängt wie Dein normaler )

Für normale Taucher und Tauchgänge, auch für Fortgeschritten und Tauchlehrer .. gilt immer .. nie ohne Buddy

Antwort
von fischtauchen, 16

Hallo,

hier schau noch mal die Möglichkeiten nach Altersstufen nach:

http://www.tauchen-mit-klaus.de/tabelle-altersstufen.html

Desweiteren solte ein OWD, bei dem die benötigte Ausrüstung gestellt wird, nach meinen Erfahrungen so um die € 300 kosten.

Tauchen ist nicht nur ein schöner Sport, er eröffnet Dir auch eine Welt, die nur wenige Menschen kennen lernen.

Gruß Klaus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten