Frage von DercooleSupaman, 200

Was bringt die Grippeimpfung?

Ist die überhaupt sinvoll ? Oder ist die nur was für Erwacsene ? Und wenn nicht, bringt die mir noch was ? Mein kleiner Bruder hat seit üba 10 Tage Grippe und mich vor 8 Tagen auch schon miten ins Gesicht angeniest, aber ich bin denoch gesund.

Antwort
von COWNJ, 94

Die echte Grippe ist eine unangenehme Krankheit, wenn man also eine gewisse Chance (den/die aktuellen Virustyp/en vorherzubestimmen ist nicht einfach und deshalb die Impfung nicht immer verlässlig) hat, sie zu vermeiden, sollte man das auch nutzen.

Die Komplikationen (z. B. Lungenentzündung, Herzmuskelentzündung), die auftreten können, sind gefürchtet. Selbst wenn die Krankheit unkompliziert verläuft und keine Komplikationen auftreten, kann man noch sehr lange (bis zu einem Jahr) nach dem Abklingen der Krankheit Nachwirkungen der Influenza an sich spüren (Müdigkeit, Schwäche, Kopfschmerzen)

Die Grippeschutzimpfung trainiert auch allgemein das Immunsystem gegen Erkältungsviren. Menschen, die selten Grippeviren ausgesetzt waren, sind grundsätzlich empfänglicher.

Impfen sollten sich zumindest Risikopersonen: welche das sind, darüber kannst du dich auf der Seite des Robert Koch-Institutes informieren.

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber\_Influenza.ht...



Kommentar von DercooleSupaman ,

Wie, das heist jetzt mein kleiner Bruder hat ein ganzes Jahr lang die Ar***karte gezogen.

Der Arzt hat ihm auch Mitwoch bestätigt, das es die echte Grippe ist, also Infuenza.

Und was is mit den Komplikatonen, heist das ihm passiert jetzt was schlimes ?

Oh man, das ist ja echt fies :(

Ich frag mich trozdem, warum ich noch gesund bin, ich meine, er hat mir sein Nasenschleim ja überall hingeniest, ich hab ja soga was in den Mund und an die Nase abbekomen.

Weist du vielleicht wieso das so is ?

Kommentar von COWNJ ,

Die Nachwirkungen der Influenza sind eine Möglichkeit, die auftreten können, aber keineswegs zwangsläufig sind. Junge, sonst gesunde Menschen, überstehen eine Grippe meist ohne Probleme.

Wenn dein Bruder also z. B. nicht an Asthma leidet, keine Herzprobleme hat, keine Probleme mit seiner Lunge hat, kein Diabetiker ist, nicht fettleibig ist u. a. (siehe Homepage Robert Koch-Institut) und erst wieder herumtobt, wenn ihm der Arzt die Erlaubnis dazu gegeben hat, dann sollte er seine Grippe ohne nachteilige Folgen überstehen.

Es kann aber andere Jahre geben, in denen der Grippevirus besonders Kinder und Jugendliche gefährdet. Die berühmt-berüchtigte Spanische Grippe tötete vor allem junge Menschen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/spanische-grippe-erklaerung-fuer-verh...

Eine Antwort auf deine Frage, warum du dich möglicherweise nicht angesteckt hast, findest du unter:

http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Influenza/FAQ_Liste.html

"Wie lange dauert ist, bis Symptome auftreten?"

Vielleicht hast du Glück gehabt oder ein gutes Immunsystem.

Kommentar von DercooleSupaman ,

Nee, sont ist er gesund.

Und ich glabe, mein Immunsytem is gut, letzes Jahr hat er Noro mitgebracht, alle aus meiner Familie waren krank, nur ich nicht.

Antwort
von emelierdbeer1, 142

Ich persönlich halte sie nicht für besonders wirkvoll. Meine ganze Familie arbeitet im Gesundheitsbereich, wir haben sie nicht gemacht, trotzdem sind wir nicht mehr, manchmal sogar weniger Krank als die andern. Bei alten Menschen könnte es durchaus einen Sinn haben aber bei jungen Leuten finde ich es nicht sinnvoll. Dies sieht aber jeder anders

Antwort
von mokare, 112

nicht empfehlenswert. Da keiner vorhersagen kann weloche 'Grippeviren jedes Jahr kommen.

Sehe eher Nachteile in der Impfung. Verweigere sie beim Arzt und dieser ist dann immer sauer. T

Kommentar von DercooleSupaman ,

Wär die den generell übahaupt noch sinnvol für mich.

Ich meine ich hatte ja massenhaft Schleim mit Grippe drin abbekommen.

Und übahaupt, warum bin ich nicht krank ?

Kommentar von mokare ,

denke nicht, dass es jetzt noch sinnvoll ist.

Sei froh, dass es dich nicht erwischt hast - genügend Abwehrkräfte

Kommentar von DercooleSupaman ,

Aber ansteckend bin ich doch nicht oder ?

Also kann ich meine Freundin küssen, wenn ich sie morgen (sie hat leider bis heute Hausarrest und geht auf ne andere Schule) sehe ?

Oder lieber nicht ?

Kommentar von mokare ,

mach es einfach :-)

Kommentar von MalNachgedacht ,

Da keiner vorhersagen kann weloche 'Grippeviren jedes Jahr kommen.



Zwar gibt es Jahre wo sich die Experten da irren - aber in den meisten Jahren klappt das mit der Vorhersagen gut bis sehr gut.
Man muss zum Glück dazu auch nicht in die Zukunft sehen - der Blick nach Asien reicht schon aus - denn (fast immer) kommen die dort aktuellen Influenzaviren mit einiger Verzögerung nach Europa.

Kommentar von DercooleSupaman ,

Also was jetzt

Imfen oder nicht ??????

Kommentar von mokare ,

NEIN, muss jeder selber wissen

Antwort
von unicorn202, 117

Ich kriege eine, mein Freund nicht, wir sind beide nicht mehr oder weniger krank. Meiner Meinung nach muss man das nicht machen, mal davon abgesehen, dass viele Menschen von dieser Impfung schon verstorben sind aufgrund einer Unverträglichkeit.

Kommentar von DercooleSupaman ,

Also lieba gar nicht impfen ?

Auch nicht gegen Masern und so, also die auffrishung, den geimpft bin ich ja schon lange

Kommentar von Carlystern ,

Bei Masern brauch man keine Auffrischung imGegensatz zu Diphterie und Tetanus alle zehn Jahre

Antwort
von MalNachgedacht, 61

Eine Influenza ist in den meisten Jahren nur für Kleinkinder, Senioren und bereits Kranke richtig gefährlich.
Ein Gesunder mittleren Alters wird zwar krank aber hat (wenn er sich schont und ggf. medizinisch versorgt wird) normalerweise keine bleibenden Komplikation zu erwarten.

Wenn es Dir also nichts ausmacht ggf. zwei Wochen im Bett zu liegen UND du nicht an anderen Krankheiten leidest brauchst Du die Impfung nicht unbedingt.
Hast Du allerdings Kontakt zu Kleinkindern oder Senioren und möchtest diese nicht gefährden wäre eine Impfung trotzdem nicht verkehrt.

Die Influenza-Impfung ist verglichen mit den meisten anderen Impfungen nicht besonders zuverlässig. Dummerweise wirkt sie bei denen die am meisten gefährdet sind (also Senioren) sogar tendenziell noch schlechter als bei Gesunden mittleren Alters.

Aber eine Risikoreduktion ist ja auch schon was - auch wenn sie vom perfekten Schutz noch weit entfernt ist.

Kommentar von DercooleSupaman ,

Aber bringt das überhaupt noch was bei mir ?

Ich hab ja schon ne Ladung Grippe (er hat die echte Grippe) abbekomen, als ich angeniest wurde (dummaweise auch noch Mitten ins Gesicht und der Schleim klebte überall) vor etwa 8 Tagen.

Also wie gesagt, krank bin und war ich nicht, ich fül mich prima

Antwort
von Pokeminer, 96

Impfen ist nie sinnvoll. Besonders momentan nicht mehr. Seitdem ich 12 bin lass ich mich nicht mehr impfen, bin momentan 17 und kerngesund, obwohl ich des Öfteren im so "gefährlichen" Wald unterwegs bin wo ja soo viele "gefährliche" Keime rumschwirren sollen ich mir schon einige Wunden eingrissen hab. Die Natur ist dein Freund.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Impfen ist nie sinnvoll.

Da sind aber ein Großteil aller Mediziner anderer Meinung - das wir heute keine Angst vor Pocken oder  Polio mehr haben ist durchaus den Impfungen zu verdanken...

Seitdem ich 12 bin lass ich mich nicht mehr impfen, bin momentan 17 und kerngesund,

Was 5 Jahre lang gut gegangen ist muss den Rest des Lebens trotzdem nicht gut gehen.
Ausserdem profitierst Du hierzulande von einer weitgehenden Herdenimmunität - da z.B. der Großteil der Bevölkerung gegen Polio geimpft ist hast Du nur ein sehr kleines Risiko mit Polio infiziert zu werden.
Je mehr Ungeimpfte herumlaufen umso rasanter steigt dieses Risiko allerdings.

obwohl ich des Öfteren im so "gefährlichen" Wald unterwegs bin wo ja soo viele "gefährliche" Keime rumschwirren sollen ich mir schon einige Wunden eingrissen hab. Die Natur ist dein Freund.

Gefährlich sind da eigentlich nur Tollwut (in Deutschland dank Impfung praktisch ausgerottet) und die durch Zecken übertragenen Krankheiten FSME und Borreliose. Wobei FSME weitgehend nur in Teilen Süddeutschlands vorkommt und das Infektionsrisiko relativ gering ist.

Gefährlich für Dich sind da eher andere Ungeimpfte mit denen du in engeren Kontakt kommst....

Kommentar von Pokeminer ,

Seitdem ich eben mit 12 Borellien FSME bekommen habe, lass ich mich nicht mehr impfen. Ich war extrem Müde und schlaff, mir hat alles weh getan jeden Tag. Dann sind wir zum Arzt, der hat eben dann die Krankheit festgestellt. Das komische ist eben das ich sie bekommen habe obwohl ich einen Monat Davor geimpft worden bin dagegen.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Seitdem ich eben mit 12 Borellien FSME bekommen habe, lass ich mich nicht mehr impfen. 

Die Krankheit muss allerdings erst noch erfunden werden.

Kommentar von DercooleSupaman ,

Und wie lange dauerte das bis das weg war bei dir ?

Kommentar von Pokeminer ,

Mich wunderts bloß Wiso der Arzt bei mir Borelliose festgestellt hat..
Wenn die angeblich garnicht gibt.
Nach Ca. 3 Wochen war es vorbei, musste die Zeit über im Krankenhaus bleiben...

Kommentar von DercooleSupaman ,

FSME und Borrelose sind 2 verschiedene Krankheiten.

Einmal Vieren und einmal Baterien

Kommentar von DercooleSupaman ,

Das klingt ja schrecklich :(

Gut das es dir wieder besser geht :)

Kommentar von MalNachgedacht ,

Es gibt die Krankheit Borelliose (wird durch Bakterien verursacht die durch Zecken übertragen werden)

UND 

es gibt die Krankheit FSME (wird durch Viren verursacht die ebenfall durch Zecken übertragen werden)

Eine " Borellien FSME" (soll wohl eine Art Kombination aus beidem sein gibt es allerdings nicht)

Gegen Borelliose gibt es zur Zeit bei uns auch keine Impfung - du wurdest also gegen FSME geimpft und bist an Borelliose erkrankt.

Da niemand behauptet die FSME-Impfung würde vor Borelliose schützen ist das jetzt auch nichts ungewöhnliches.

Im Gegenteil

Die FSME Impfung wird ja bevorzugt von Menschen gemacht die ein erhöhtes Risiko haben von Zecken gebissen zu werden.
Und wer ein erhöhtes Risiko hat von Zecken gebissen zu werden hat auch ein erhöhtes Risiko für Borelliose....

Kommentar von DercooleSupaman ,

Und was wen die Zecke beides hat ?

Mein kleiner Bruder hat vor ein Jahr auch Noro und Schnufen zusamen von einem seiner Freunde bekomen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community