Frage von flo192, 34

Was bringt der Text in den Klammern bei einer Funktionsdefinition?

hallo, meine frage steht ja bereits in der Überschrift: Ich lerne zurzeit mit Python zu programmieren def abc_de(): print('hallo') abc_de hallo

Das passt ja aber wenn ich def abc_de(ui): print('hallo') def_abc(ui) mache kommt ui ist nicht definiert nun verstehe ich nicht was dieses (ui) bringt

und ja ich weiß sehr komplexe funktion

Antwort
von rmnstr, 18

ui ist in dem Fall ein Parameter für die Funktion abc_de.

def methode1():
print("hallo")

def methode2(x):
print(x)

methode1 hat keine Parameter und gibt einfach nur hallo aus.

methode2 hat x als Parameter und gibt aus, was auch immer x ist.

Beispiele:

methode1()

Ausgabe: hallo
methode2("test")

Ausgabe: test
abc = "alphabet"
methode2(abc)

Ausgabe: alphabet

In deinem Fall willst du eine Variable ui an deine Methode abc_de übergeben, hast diese aber vorher nicht definiert. Schau dir das dritte Beispiel an, um zu sehen, wie man Variablen an Methoden als Parameter übergibt.

Kommentar von flo192 ,

 hatte es selbst herausgefunden direkt nachdem ich die Frage abgeschickt habe aber trotzdem
Vielen Dank für deine Antwort :D

Antwort
von Orsovai, 16

Also ich kann kein Python, nehme aber an, dass es sich um die Argumente der Funktion handelt.

Ein Beispiel mit C++:

int Test(int u){
return 2*u;
}

Das heißt, es soll ein Integer eingelesen werden und ein Integer (nämlich 2*u) wird zurück gegeben.

Dein ui definiert ja keinen Datentyp und damit ergibt das keinen Sinn.

Im Fall ohne ui ist ja kein Argument nötig, weil Du nur ein Wort in die Ausgabe schreibst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community