Frage von sachsenheiko, 51

was bringt Bevölkerungsreduzierung?

was bringt den sog. geheimen Eliten eine Bevölkerungsreduzierung? Dieser Planet kann so oder so nicht mehr gerettet werden, viele Tierarten sind ausgestorben, der Nordpol schmilzt rasant, immer mildere Winter / heissere SOmmer, Ozonloch immer größer, das Meer wird immer wärmer, überall Strahlung vergiftete Wolken, Suarer Regen etc etc etc

und warum hat man nicht die Eier so wie China zu sagen: max 1-2 Kinder pro Familie und gut ist?

Antwort
von dataways, 24

Ich habe keine Ahnung, was die sogenannten geheimen Eliten so den ganzen Tag treiben, vielleicht hole ich mal meine alten Spirou-Comics raus und lese das mal nach.

Die Weltbevölkerung wächst seit Menschengedenken jeden Tag. Sollte es geheime Eliten geben, so beschäftigen sie sich jedenfalls nicht mit der Bevölkerungsreduzierung, sondern mit anderen Dingen, z.B. der Vermarktung leckerer Rothschild-Weine aus den Golan-Höhen durch Goldman-Sachs. Diese großartigen Gewächse werden dann seit 1954 auf den Bilderberg-Konferenzen serviert, wo man sich über die Unfähigkeit der Verschwörungstheoretiker amüsiert, irgendetwas Brauchbares über Inhalte de Konferenzen herauszufinden.

Antwort
von Michahilft, 38

Du musst deinen Aluminiumhut etwas lockerer um den Kopf binden. Und vorallem aufhören darauf rumzulutschen. Dann erledigen sich viele Fragen und Sorgen von allein.

Kommentar von atzef ,

DH! Made my day! :-)

Antwort
von warehouse14, 20

Die intelligenteren unter den "geheimen Eliten" haben spätestens seit dem China-Experiment gelernt, daß Verbote genau das Gegenteil bewirken.

Will man mehr Bevölkerung, muss man also die 1-Kind-Politik einführen.

Will man weniger, muss man "Anreize" zur Fortpflanzung bieten.

Menschen tun seit Menschengedenken nämlich immer genau das Gegenteil von dem, was sie augenscheinlich sollen.

XD XD XD

Abgesehen davon: den Planeten brauchen wir nicht retten. Der kommt ohne uns genauso gut klar.

Was wir retten "müssen" sind wir selbst.

Egal, wieviele Menschen es gibt: die Probleme können wir nur gemeinsam lösen.

Leider sind wir fast ausschließlich egoistisch.

Die Natur (nicht irgendwelche Eliten, die doch auch nur zu uns gehören...) wird uns irgendwann aussortieren, wenn es ihr zu bunt mit uns wird. ;)

warehouse14

Antwort
von Fielkeinnameein, 14

Hallo,

die Bevölkerung wächst pro Jahr um ca. 80 Millionen Menschen. Da müsste man schon einige um die Ecke bringen um die Bevölkerung zu reduzieren.

Mfg

Antwort
von Chrublick, 32

Da lebst du sehr in der Vergangenheit..
Nach neuen Erkenntnisse ist das ozonloch mittlerweile fast verschwunden.
Und in China Die ein Kind Politik wird auch gelockert..
Tiere sterben seit jeher aus und gehört zur Natur.
Klimawandel ebenfalls..
Wir Menschen beschuldigen vieles sind aber nicht die Ursache.. Weniger Menschen würden die Effekte verlangsamen (mit Nachhaltigkeit) Weniger Menschen müssen hungern.. Weniger co2 wegen Tiere..etc pp.

Kommentar von Chrublick ,

nicht beschuldigen sondern - BESCHLEUNIGEN* Sry

Kommentar von Chrublick ,

der ganze Effekt wäre dementsprechend auch umgekehrbar... Und zu stoppen. wir Menschen müssen in erster Linie nachhaltiger denken... für unsere Zukunft.

Antwort
von atzef, 22

Äh...geheime Eliten? Deren bevölkerungspolitische Ziele möchtest du abfragen? Sind die etwa nicht geheim?

Außerdem kann dir doch unter deiem Alu-Hut nicht viel passieren...:-)

Kommentar von LucasLae ,

https://youtu.be/bI0fnRbhHFo Alles natürlich für den Umweltschutz

Kommentar von atzef ,

Auch wohl eine "geheime" Rede, was? :-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community