Frage von Quester23, 23

Was bringen Apple die durch Spionage erhaltenen Daten z.b. Termine, Notizen, Bilder usw?

Antwort
von SteBruBra, 12

Hallo,

erstmal: es ist nicht nur Apple ;)

Hauptsächlich bringt es die Entwickler für die sogenannte "User Experience" weiter. Man weiß, wer der Handybenutzer am anderen Ende ist, welche Interessen er hat, etc. Somit kann man besser und gezielter Werbung schalten und Erweiterungen entwickeln -> Umsatz

Der kriminelle Hintergrund (den ich Apple mal nicht unterstelle obwohl Fallobst bei mir in die Biotonne kommt), ist der Weiterverkauf der Kundendaten an unseriöse Unternehmen.

Noch krimineller wird es dann mit der kompletten Datenspionage um den Endbenutzer dann mit Trojanern zu füttern.

Vielfältige Möglichkeiten also.

Kommentar von AntworterBasic ,

Jup!

...und um das noch mal zu betonen:

Da gibt es zwischen Microsoft, Apple, Google (alle Dienste) und Weiteren kaum Unterschiede!

~ Die Daten werden allesamt auf ausländischen (bevorzugt amerikanischen und asischen) Servern gespeichert, die (fast) Alle die gleiche Datenschutzrichtlinie haben.

Nämlich keine!

Nur mal so: Ein Smartphone zu besitzen und dieses ab und zu zu verwenden reicht aus, um dich für sämtliche Unternehmen "durchsichtig" zu machen.

Dies sollte sich Jeder im klaren sein, wenn er Datenschutzrichtlinien, Lizenzvereinbarungen, Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung überspringt, ohne wenigstens die wichtigsten Punkte gelesen zu haben..

~ ach ja, wenn du dir das Alles durchliest, passiert es natürlich trotzdem ~

Einziger Unterschied: Du weist, dass du überwacht wirst und akzeptierst das!

~ wenn man so drüber nachdenkt noch viel be***issener ~

Antwort
von paul0507, 16

Damit können sie sehen für welche Dinge du dich interessierst und so durch auf dich zugeschnittene Werbung dein Kaufverhalten beeinflussen. Außerdem können sie ein komplettes Profil über dich anlegen.

Kommentar von Quester23 ,

Naja aber meine Kalendereinträge o.ä. das interessiert doch keinen. was ich im Netz Google das wird ja schon von Google alles aufgezeichnet. aber private Daten?

Kommentar von SteBruBra ,

Beispiel:

Du trägst Dir einen Termin ein: 01.05.2016, Antritt neue Arbeitsstelle

Das reicht schon, um herauszufinden, dass Du einen neuen Job hast. Vielleicht mehr Geld dadurch? Kaufwilliger?

Kommentar von AntworterBasic ,

und haben z.B. sämtliche Nachweise, wenn du ne Anzeige sitzen hast, könn sie manche "grenzwertige" Aktivitäten mit auf den Tisch legen...

Kommentar von AntworterBasic ,

Ich sag nur Facebook...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten