Frage von dasistsparta5, 50

Was bringen eigentlich die ganzen Polit-Talkshows im Fernsehen wenn jeder einzelne der eingeladenen Gäste bis zum Schluss kein Stück von seiner Meinung rückt?

Sind sie nicht dafür da, dass man sich irgendwo in der Mitte trifft?

Antwort
von alashatt, 8

Solche Sendungen sind in erster Linie auf die Zielgruppe abgestimmt. Es geht nicht darum, dialektisch zu einem Kompromiss zu kommen, was ohnehin nicht immer sinnvoll ist in politischen Diskussionen, sondern die Bevölkerung zu politisieren (auf eine ganz bestimme Art und Weise). Es ist ein Mix aus Entertainment und Informationsquelle.

Antwort
von voayager, 16

Da die Schule versagt - hat - Zeitungen nur oberflächlich und selektiv gelesen werden, sind zuweilen Talkshows für einen Teil des Publikums eine Infoquelle um über eine Sache überhaupt was zu erfahren und, da meist eh ohne eigenen Standpunkt, so einen zu entwickeln und sei es rudimentär.

Antwort
von whabifan, 22

Es ist in der Hinsicht interessant da man so verschiedene Meinungen "präsentiert" bekommt. In einem politischen Konflikt ermöglicht dir dies die Gegenseite besser zu verstehen, was die Basis eines jenen Kompromisses ist. Die Leute in den Talkshows sind ja aber auch nicht da um eine Lösung zu finden. Sie diskutieren nur. 

Antwort
von me2312la, 19

talkshows sollen in erster linie unterhalten-auch polit-talkshows, sind also für den zuschauer gemacht..

die gäste sollen dort ihre meinung vertreten und begründen- und nicht bekehrt werden... die zuschauer entscheiden für sich selbst dann, ob die argumente einer ursprünglich nicht vertretenden meinung evtl doch sinn machen- ihnen werden verschiedene sichtweisen vorgestellt

wenn ein gast innerhalb von einer stunde von seiner meinung abgebracht werden könnte, wäre seine glaubwürdigkeit nicht sehr groß

Antwort
von Ludolfianer, 25

In Diskussionen geht es (meist) nicht darum, den anderen zu missionieren. Auch der Meinungsaustausch bei komplett gegenläufigen Meinungen kann für beide Seiten wichtig und interessant sein.

Ich hab es tatsächlich schon ein einziges Mal in irgendeiner Polittalkshow mitbekommen, dass irgendein Politiker als Gast, der stur auf seiner Meinung beharrt hat, ganz am Ende gesagt hat, dass "er nochmal genauer über die Sache nachdenkt und es jetzt anders sieht als vor der Sendung".

Das hat er gesagt, nachdem ein Experte (also kein Politiker) etwas zu diesem Thema gesagt hat. Ich weiß leider absolut nicht mehr worum es dabei ging!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten