Frage von bedissuthecat, 81

Was braucht meine Katze alles zum Reisen (mit dem Auto in die Türkei)?

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 34

1) sehr grausame halter

2) sehr geduldige halter

tiere aus der eu rauszubringen, ist leicht. das problem ist, sie wieder hineinzubringen. die katze wird dir in der transportbox durchdrehen, sie wird durchgehend schreien, sie wird vermutlich verstört ankommen, sie darf die box während der fahrt und auch während der pausen nicht verlassen. sie wird entsprechend im laufe der zeit nahezu sicher in die box machen.

aber meines wissens nach braucht sie keinerlei auflagen zu erfüllen

du darfst sie aber nur wieder zurück nach deutschland bringen, wenn sie nen chip hat, nen eu-heimtierausweis, ne gültige tollwutimpfung und ne tollwuttiterbestimmung in einem durch die eu zugelassenem labor

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-nach-Deutschland-aus-einem-ni...

ganz ehrlich, wenn irgend möglich, erspart der katze die reise. oder, wenns ein umzug ist, fliegt mit ihr. flüge sind zwar auch schlimm, aber wenigstens nicht so elendig lang!

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 25

Keine "Vielleicht"-Impfungen wie Baghira sagt, soondern erfolgte und durchgeführte Injektionen mit einem dazugehörigen Impfausweis, einen Microchip, und jemanden, der sich mit Katzen auskennt.

Die Behörden in der Türkei machen kaum Probleme bei der Einfuhr von Haustieren, selbst bei Großtieren wie Pferden, Kühen etc. gibt es selten Schwierigkeiten. Die deutschen Behörden aber werden bei Einfuhren aus Drittländern, und das ist die Türkei zollrechtlich gesehen, ziemlich penibel. Das Einzige, was Dich retten könnte, ist ein europäischer Heimtierausweis, der die notwendigen Imppfungen ausweist, und die Tatsache, daß es ein Tier ist, das bereits in Deutschland war, es handelt sich also um eine Wiedereinfuhr und keine Ersteinfuhr.

Trotzdem bin ich hinsichtlich der Notwendigkeit eines Tollwuttiters nicht sicher. Bei einer Ersteinfuhr ist der absolut notwendig und wird auch genauestens geprüft, wie das bei der erneuten Einfuhr ist, erfährst Du bei den zuständigen Stellen im Bundesministerium für Landwirtschaft in Berlin. Die könenn Dir die genauestens und besten Angaben machen.

Aber bitte: Tut Eurer Katze das nicht an! Ein Flug ist schon eine Strapaze, aber eine Autofahrt über mehr als 3000 km? Irgendwann macht Ihr den Korb in einem unbedachten Augenblick auf, und die Katze ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden. In einem fremden Land, ohne ihre Leute. Willst Du das? Such Dir dich besser für die paar Wochen einen Katzensitter, der sie bei Euch zu Hause betreut, gib sie in eine Tierpension oder vorübergehend zu Freunden. Alles andere wäre Tierquälerei!

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 19

Lass Deine Katze besser zu Hause und suche Dir jemanden, der sie da betreut, Futter und Wasser gibt und auch das Katzenklo reinigt.

Katzen sind ortsgebundenen Tiere und eine solch lange Reise ist mehr als eine Tortur für ne Katze. Dazu kommt, dass sie ununterbrochen in der Box bleiben müsste und auch in Deinem Ankunftsort im Haus bleiben müsste.

Ich hoffe nicht, dass Du das Deiner Katze wirklich antun willst.

Und dann, beim Zurückkommen nochmal, die gleiche Tortur? Wieso willst Du Deine Katze so quälen?

Hast Du überhaupt nen gültigen Pass für Deine Katze, denn den braucht sie, wenn Du sie wieder nach Deutschland zurückbringen möchtest, dazu noch die nötigen Impfungen, sowie einen Chip, die von Deutschland verlangt werden.

 

Antwort
von portobella, 26

Anders als bei einem Hund muß die Katze die ganze Fahrt in ihrer Box bleiben, willst du ihr das wirklich zumuten ? Es wäre doch sinnvoller für die Zeit einen Catsitter oder eine Tierpension zu suchen, denn du tust ihr keinen Gefallen, wenn du sie mitnimmst.

Antwort
von Hardware02, 24

Lasst das bleiben! Katzen HASSEN Autofahrten. Sie wird vermutlich die ganze Zeit schreien. Machen unsere auch immer, wenn sie mal zum Tierarzt müssen. Und das sind nur 3 km. Aber in die Türkei sind es viele hundert Kilometer!

Sucht euch also jemanden, der die Katze betreut, am besten in der gewohnten Umgebung. Wenn du nur eine Katze hast, dann hoffe ich sehr, dass es eine Freigängerin ist! Denn es wäre nicht artgerecht, eine Katze alleine in der Wohnung zu halten.

Antwort
von mirolPirol, 52

Den Gnadenschuss! Eine Katze mag nicht reisen, sie mag ihr Revier. Eine weite Reise ist der pure Stress und wahrscheinlich verliert ihr sie, weil sie unterwegs wegläuft oder krank wird.

Lasst sie besser von einem Nachbarn versorgen oder bringt sie wenigstens in eine Katzen-Pension. 

Antwort
von Claudi0507, 7

BITTE lass das und lass deine Katze in der Zeit lieber in einer Pension. Das ist für die Katze purer Stress Katzen sind ortsgebunden und nicht so auf Menschen fixiert wie Hunde. Deshalb wollen die gar nicht mit dir in den Urlaub fahren sondern wollen in ihrem Revier bleiben oder zumindest in einem ähnlichen Umfeld wie einer Katzenpension! Die Fahrt in die Türkei ist nicht gerade kurz und die Katze wäre dann eingesperrt auf engstem Raum, selbst in einer großen Hundebox wäre es nicht zumutbar! Lass das lieber, das grenzt an Tierquälerei.

Antwort
von SirKermit, 47

ganz ehrliche Antwort: die bräuchte eine gute Katzenpension, in der sie gut versorgt sich nicht dem Stress eines solchen Urlaubes unterziehen muss.

Antwort
von JolieBijou, 30

Eine Reise für mit so einer klimatischen Umstellung und langer Fahrt ist wahnsinniger Stress für eine Katze. 

Sucht euch einen netten Nachbarn, Bekannten oder eine schöne Tierpension

Antwort
von Baghira1002, 49

Transportbox, Wasser, (Futter) und einen Termin beim Tierarzt, der 1. eventuelle Impfungen durchführt 2. dir etwas geben kann um die Katze eventuell zu sedieren, für Katzen ist das ein enormer Stress und das solltest du wirklich mit einem Tierarzt besprechen, was genau zu beachten ist.

Aber für einen Urlaub ehrlich gesagt, nehmt euch eine Katzenpension.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten