Frage von Rosine1234, 126

Was braucht man, und was muss man für Kaninchen tun(allgemeine Fragen zu Kaninchen als Haustiere)?

Hallo liebe Community, Ich hätte so gerne zwei Kaninchen, und deshalb wollte ich ein paar Fragen stellen: Wie groß sollte das Außengehege sein(ich hab 9qm mit Freilauf)? Wie viel Zeit braucht man? Wie viele Mahlzeiten brauchen Sie und wie groß sollten diese sein? Was Essen sie? Dürfen sie Trockenfutter essen? Was muss man kaufen? Was muss man dafür machen? Ist man mit zwölf noch zu jung? Und (das ist nicht so Wichtig): wie viel kosten sie monatlich? Ich wollte mir zwei Zwergkaninchen aus dem Tierheim besorgen, ist das eine gute Idee und sind sie von da lieb? Ich bedanke mich jetzt schon weil ich so so viele Fragen habe! LG Sara

P.S.ich habe zwei Freunde die beide jeweils ein Kaninchen haben. Aber beide sind ziemlich lustlos und scheu. Ist das normal? Die eine geht auch mit der Leine an ihrem Kaninchen durch die Gegend. Ist das gut?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sesshomarux33, Community-Experte für Kaninchen, 46

Hallo, 

schön, dass du dich vorher informierst und bewusst zwei Kaninchen möchtest! :) 

1) Das Außengehege sollte 3m² pro Kaninchen beinhalten. Dein Gehege ist also optimal. Wichtig ist das dein Gehege ein - und ausbruchssicher gebaut wird und noch eine isolierte Schutzhütte drin steht (handelsüblicher Kaninchenstall oder Hundehütte z.B). 

2) Mit einer guten Stunde oder mehr oder weniger kann man schon rechnen. Muss ja nicht am Stück sein, Frischfutter sollte eh rationiert gefüttert werden und ansonsten vielleicht 1-2x am Tag Heu aufüllen (je nachdem). Kloecken täglich reinigen, Wasser wechseln und ausser im Winter oder an Regentagen Wiese und Zweige sammeln. Abgesehen davon möchtest du dich sicher noch mit deinen Kaninchen beschäftigen. 

3) Kaninchen brauchen jederzeit Heu (wegen Stopfmagen) und am besten auch jederzeit Zweige. Ansonsten ist das Beste was sie kriegen können Wiese. Im Frühling, Sommer und Herbst bietet man also überwiegend Wiese und ein wenig Gemüse an. Im Winter dann vermehrt Gemüse. Vor allem Kohl eignet sich um die Zeit sehr gut. Schau das du deine Kaninchen möglichst saisonal ernährst. Beim Gemüse füttert man überwiegend Blattgemüse und relativ wenig Knollengemüse. Ab und zu als Leckerlie kannst du ihnen Obst, Erbsenflocken und Fenchelsamen anbieten 

4) Handelsübliches Trockenfutter ist ungesund. Sollten sie also nicht bekommen. Sie können gerne Trockenkräuter fressen, aber hier auch nur in geringen Mengen wegen dem hohem Kalziumanteil. Ansonsten eine kleine Saatenmischung aus Fenchelsamen, wenig(!) Haferflocken und während des Fellwechsel´s ggf Leinsamen. Wirklich brauchen tun sie es aber nicht. 

5) Wenn du deine Kaninchen draussen hälst dann ist das finanziell etwas aufwendiger. Du brauchst: Holz oder Metallstangen für das Gerüst, Volierendraht um das Gehege abzuzäunen und abzudecken, einen Kaninchenstall oder eine Hundehütte als Schutzhütte, Heuraufe, Keramiknäpfe für Futter und Wasser und diverse Einrichtung (Unterschlüpfe etc) 

6) Ob du mit 12 Jahren zu jung für Kaninchen bist, kommt auf dich an. Pauschal kann man es nicht sagen. Manche sind´s, andere nicht. Ich habe noch viel früher mit Kaninchen angefangen. :) Auf mich machst du einen recht reifen Eindruck. Du informierst dich vorher und bringst schon richtige Voraussetzungen mit (du möchtest zwei Kaninchen(,) aus dem Tierheim und bietest ihnen 9m²). 

7) Kommt drauf an. Im Frühling, Sommer und Herbst kosten sie eigentlich nur Streu und Heu. Also vielleicht 10-20 Euro. Sobald Schnee liegt und man keine Wiese mehr füttern kann, muss man alternativ Gemüse füttern und das kostet dann schon ca gute 100 Euro. Ich empfehle dir jeden Monat etwas Geld bei Seite zu legen, falls die Kaninchen mal zum Tierarzt müssen. Damit immer Geld da ist um die Rechnungen zu bezahlen. 

8) Jedes Tier ist "lieb". Böse Absichten hat keines. Auch jedes Kaninchen hat seinen eigenen Charakter. Das Tierheim macht die Kaninchen weder besser noch schlechter. Fakt ist: Kaninchen die artgerecht leben dürfen, sind automatisch ausgeglichener und weniger verhaltensauffällig und sind von dem her normale glückliche Kaninchen. 

9) Unter diesen Umständen ist das normal. Die Kaninchen leben alleine (worunter die Tiere sehr leiden) und stehen unter enormsten Stress durch Geschirr und Leine. Kaninchen sind sehr revierbezogene Tiere. Eine neutrale Umgebung verunsichert sie. Wenn sich die Kaninchen mal erschrecken und sie instinktiv als Fluchttier losrennen, dann können sie an der Leine strangulieren und sich ganz gefährlich innerlich verletzen und Knochen brechen. Sowas ist also wirklich nicht gut. Vielleicht kannst du deine Freunde mal aufklären? 

Alles weitere was du über Kaninchen wissen solltest findest du hier: Kaninchenwiese.de

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke auch dir für eine tolle Antwort, als ich "lieb" geschrieben habe habe ich nicht so toll darüber nachgedacht. Du hast natürlich vollkommen recht! Ich werde mich noch ein bisschen erkundigen aber ihr helft mir alle sehr gut weiter. Mit meinen Freunden werde ich mal reden, denn das kann man ja keinem LEBEWESEN antuen, wobei ich nicht denke das sie es böse gemeint haben. Danke noch mal!

Um welche Jahreszeit sollte ich mir die Kaninchen kaufen (sie sollten noch jung sein)?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Das bleibt dir überlassen. Wenn du Kaninchen um die Zeit kaufst, dann sollten sie Außenhaltung gewohnt sein. Ab März/Mai (sollten keine Minusgrade mehr sein) bis Ende August spielt das keine Rolle, da kannst du jedes Kaninchen nach draussen setzen. :)

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke sehr, jetzt kann ich mir ja schon bald welche kaufen. Ich freue mich schon so! Was braucht man denn noch für das Gehege?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Alles was ich zu Punkt 5 geschrieben habe. Habe nur eines vergessen: Unterbuddelschutz. Damit sich weder die Kaninchen raus buddeln noch ein Fuchs rein buddelt, müsste am Zaun entlang ein halber Meter tiefer Unterbuddelschutz angebracht werden. 

Oder du legst das Gehege mit Steinen aus. Dann brauchen deine Kaninchen allerdings wieder ne Buddelfläche oder Kiste mit Kinderspielsand oder ungedungerter Erde.

Kommentar von Rosine1234 ,

Oh, tut mir leid!

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Nicht schlimm :)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Danke für´s Sternchen! :)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 43

Hi du,

das sind viele Fragen :) Gut, dass du dich vorher informierst.

Erste Gegenfrage: Hast du ein Steck-Freilaufgehege oder hast du ein richtiges Gehege aus Volierendraht? Letzteres ist von Nöten, da deine Haustiere sonst schnell einmal die Beute von Marder, Fuchs, Katze oder Greifvogel werden können.

Für 2 Kaninchen brauchst du in Außenhaltung mindestens 6qm Freilaufgehege + den Platz für einen Stall von ca. 1qm.

Der Zeitaufwand hängt davon ab, wie intensiv dein Verhältnis zu den Kaninchen sein soll.

Das Füttern, die Kontrolle und das Misten kosten pro Tag etwa 1 Stunde. Dazu kommt die Beschäftigung -Clickertraining, mit drin sitzen und Vertrauen aufbauen, eventuell kuscheln, das mögen aber nicht alle.

Die Anzahl der Mahlzeiten richtet sich ein wenig nach dem Wetter. In den kühleren Jahreszeiten reichen 2 Fütterungen aus. Im Hochsommer verdirbt das Futter schneller und es kommt u.U. zu Fliegenbefall, in diesem Zeit eignen sich mehrere kleine Fütterungen. Man gibt immer so viel Frischfutter, dass bei der nächsten Mahlzeit noch etwas da ist und dazu immer frisches Wasser (im Napf, bitte keine Flasche) und qualitativ hochwertiges Heu. Ich reiche für ein 2 Kilokaninchen gut 800g Futter, bei nur blättrigem mehr, bei Wurzelgemüse braucht es etwas weniger.

Kaninchen fressen am besten Frischfutter in Form von Wiese, Gemüse, 1x die Woche Obst und Äste, dazu immer Heu und Wasser. Trockenfutter ist ungesund, wenn du damit das konventionelle Zeug meinst. Getrocknete Kräuter und Obststückchen, sind als Leckerlie okay.

Was du kaufen musst, hängt von der Art der Haltung ab, mit mehr Infos in die Richtung, kann man dir weiter helfen.

Mit 12 bist du nicht zu jung für die Haltung, aber du brauchst auf jeden Fall die Rückendeckung seiner Eltern! Ohne geht es in deinem Alter nicht, du kannst nachts schlecht bei einem Notfall mit dem Kaninchen allein zum Tierarzt laufen (es sei denn, er wohnt neben an).

Die Kosten variieren stark, das hängt von der Haltung und Fütterung ab. Ich rechne für 2 Kaninchen mit 65 Euro im Monat.

2 Kaninchen aus dem Tierheim zu nehmen ist eine wunderbare Idee. Aber ich glaub, du musst noch ein wenig was zu Kaninchen lernen, wenn du nach "lieb" fragst. Kaninchen sind Fluchttiere, wir sehen aus wie Jäger. In Folge dessen, fürchten sie sich vor uns. Es braucht Zeit und Mühe um ihnen diese Angst zu nehmen und Vertrauen aufzubauen. Wenn das gelingt, lassen sich manche sogar streicheln, aber nicht alle.

Das die Kaninchen deiner Freunde so "langweilig" wirken, liegt an der tierquälerischen Haltung selbiger. Kaninchen sind Rudeltiere, ihr Rudel ist ihr Leben. Einzelhaltung ist in Ländern wie Österreich mittlerweile sogar gesetzlich verboten. Die Kaninchen leiden also allein, ich vermute, sie sitzen sogar in einem Käfig? Seien wir mal ehrlich, wenn dich ein blutrünstiges Alien in eine kahle Zelle sperren würde und du NIE WIEDER mit einem Menschen sprechen könntest. Würdest du dieses Alien mögen? Eher nicht. Die Kaninchen tun es daher auch nicht.

Das Gassigehen ist auch ein Punkt, den du nicht nachmachen solltest. Kaninchen sind Fluchttiere. Sie fürchten sich vor Dingen, die wir weder als bedrohlich empfinden noch uns überhaupt aufgrund unserer Größe und des veränderten Blickwinkels auffallen. Die Kaninchen spurten dann auf der Suche nach Schutz los und werden am Ende der Leine von 50km/h und mehr auf 0 abgebremst. Da sie zwischendrin Haken schlagen, kann sich die Leine dabei verhäddern. Im besten Fall brechen Rippen und Gliedmaßen, im schlechtesten Fall das Genick. Dazu kommt der Stress. Kaninchen sind territorial, sie verlassen ihr zuhause nur, wenn es nicht anders geht. Wenn sie es müssen, sind sie immer auf Kämpfe eingestellt und dauerhaft angespannt. So ein Spaziergang macht einem Kaninchen also keinen Spass.

Diese Seiten bieten gute Infos zum Thema Kaninchen:

- diebrain.de

- kaninchenwiese.de

- sweetrabbits.de

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke für diese super Antwort! Du hast alle meine Fragen beantwortet, das ist sehr nett. Ich werde mich noch mal ein bisschen kundig machen und mit meinen Eltern ein Gespräch darüber führen. Ich spreche auch mal mit meinen Freunden mit der Leine, denn das kann man einem Lebewesen ja nicht antuen! Vielen, vielen dank noch mal,

Rosine1234

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 11

Hi Rosine1234,

Wie groß sollte das Außengehege sein

In Außenhaltung mindestens 3qm je Tier. Dieser Platz muss auf 1 Ebene sein und immer verfügbar sein. Mehr Platz st natürlich immer besser^^

Wie viel Zeit braucht man? 

Wofür?

Für den Bau des Geheges? - Keine Ahnung XD

Zum saubermachen des Geheges? - Um das Klo zu machen jeden Tag ein paar Minuten, für das ganze Gehege 1x die Woche ca. 1 Std.

Um ihnen Futter zu machen? - Eine Schale mit verschiedenem Futter fertig zu machen dauert ein paar Minuten...

Um sich mit ihnen zu beschäftigen? - Theoretisch 0 Minuten, da Kaninchen nichts mit dem Menschen zu tun haben wollen bzw den Menschen nicht brauchen. Viele Kaninchen kann man aber an sich gewöhnen und wenn man das will, dann sollte man so viel Zeit wie möglich mit ihnen verbringen. Das finde ich persönlich in Außenhaltung schwerer umsetzbar, das ist bei Innenhaltung einfacher...^^

Wie viele Mahlzeiten brauchen Sie und wie groß 
sollten diese sein?

1-3 Mahlzeiten am Tag und immer so viel, das bis zur nächsten Fütterung noch was übrig ist. Und ich meine hier Grünzeug, Gemüse und Obst^^

Was Essen sie? 

Kaninchen sollte man artgerecht ernähren, also mit dem, was sie auch in der Natur fressen könnten/würden bzw Dinge, die 100% natürlich sind

  • Heu  (muss 24 Stunden am Tag vorhanden sein; hauptsächlich für Zähne und Verdauung)

"Grünzeug"  (wenn möglich täglich geben):

  • Wiese/ Gras
  • Löwenzahn  (frisch & getrocknet)
  • Kräuter (zB. Petersilie, Basilikum, Salbei, Kerbel, Melisse, Kresse, uvm) (frisch & getrocknet

Gemüse (kann/sollte regelmäßig bis täglich gegeben werden)

  • Möhren (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Radiesschengrün (nicht das Radisschen selbst bzw nur sehr sehr selten geben!!)
  • Salate  (ohne Strunk) / Chicoree uä.
  • Fenchel
  • Pastinake  (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie
  • Staudensellerie/ Knollensellerie
  • Kohl (besonders langsam anfüttern)
  • Brokkoli/ Blumenkohl

Obst (nicht täglich geben):

  • Äpfel (ohne Kerne)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Banane  (ohne Schale)   (frisch & getrocknet  - getrocknet ist als Leckerlie toll)
  • Pfirsich  (ohne Kern) /  Erdbeeren (beides sehr selten geben

uvm...

Dürfen sie Trockenfutter essen? 

Wenn D man seine Kaninchen liebt und vorallem willt das sie gesund sind und lange Leben, dann nein, dann dürfen se es nicht fressen!

Das Zeug ist Industrieabfall mit Chemie und hat nichts in Kaninchenmägen verloren, da sie es nicht gut verdauuen können. Das Zeug schaded Magen- und Darm, den Zähnen, macht sie zu schnell satt (Kaninchen müssen oft fressen), und fett.

Was muss man kaufen? 

Gehege, Wassernapf (zusätzlich zur Sicherheit evtl. eine Wasserflasche), Futternapf, Heuraufen, Beschäftungungsmöglichkeiten (Häuser, Brücken, Tunnel, Buddelkiste, etc.), Transportbox, evtl. Krallenschere...

Ich glaube ich hab noch irgendwas vergessen... XD

Was muss man dafür machen? Ist man mit zwölf noch zu 
jung?

Um Kaninchen zu halten? Im Grunde nicht, da Du alt genug sein müsstest Verantwortung für Lebewesen zu übernehmen^^

Und (das ist nicht so Wichtig): wie viel kosten sie 
monatlich?

Für Heu, Stroh und Streu ca. 20€ im Monat. An (Frisch)futter ca. 50€, evtl. was mehr, oder halt weniger wenn Du einen Garten mit Wiese und so hast.

Tierarztkosten sollte man sich monatlich was weglegen (ca. 20-30€) da das ganz schnell gehen kann und teuer werden kann...

Ich wollte mir zwei Zwergkaninchen aus dem Tierheim 
besorgen ist das eine gute Idee

Ja, sehr gut! Denn die wollen das Wohl der Tiere und halten sie entsprechend und geben sie nicht in schlechte Haltung ab! Den Tierhandel hingegen interessiert nicht ob si espäter in Tierquälerischer Haltung dahinvegetieren müssen oder nicht, und sie vermehren, halten und füttern die Tiere falsch, was man nicht unterstützen sollte!

sie von da lieb? 

Ob Kaninchen lieb sind kommt auf ihren Charakter an, und, wie man sie hlt und mit ihnen umgeht.

ich habe zwei Freunde die beide jeweils ein Kaninchen 
haben. Aber beide sind ziemlich lustlos und scheu.
Ist das normal?

Deine Freunde quälen beide ihre Tiere in Einzelhaltung, wie schrecklich.... :`(

Aber das scheu sein ist eigentlich normal; viele Kaninchen sind scheu. Feht man jedoch gut mit ihnen um und hält sie artgerecht, dann verlieren viele ihre Angst da sie dann lernen das der Mensch ihnen nichts tut^^

Halte Deine Kaninchen bitte artgerecht und bewege Deine Freunde dann dazu es Dir nachzutun! Die armen Kleinen.... :(

Die eine geht auch mit der Leine an ihrem Kaninchen 
durch die Gegend. Ist das gut?

Auf garkeinen Fall!
Leinen sind Tierquälerei und oft passiert es, das sie sich dadurch die Knochen brechen oder erwürgen, oder von Feinden wie Hund oder Katze angegriffen werden!
Mach sowas bitte nicht!

So ich hoffe das hilft Dir^^

Alles Wissenswerte rund um Kaninchen findest Du unter folgenden Links. Gebe Diese bitte auch Deinen Freunden damit sie diese Tierquälerei beenden...

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Gruß^^

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke für diese ausführliche Antwort

Antwort
von fienchen07, 39

Also ich könnte eine jetzt eine ganz lange Antwort schreiben, aber ich hab das schon ganz oft hier im forum gemacht, also wenn du zeit hast, kannst du dir ja andere Antworten von mir zu dem Thema angucken. Alles wichtige steht auch z.B. Auf diebrain.de :) das ist eine ganz tolle Seite. Bitte vergessen was sweety irgendwas geschrieben hat, das ist nämlich völliger Blödsinn. Ihr Gehege ist viel zu klein. 6m^2 mindestens bei ausenhaltung. 9m^2 wären also ehrlich gut, sofern sie auch von oben gegen Feinde gesichert sind. Kaninchen brauchen kein trockenfutter, das ist nicht gut für sie. Am besten jeden tag 2 Portionen Gemüse eine gute Liste dazu findet man und kaninchenwiese.de :) achso und ganz wichtig 24h heu und Wasser aus einer schale, nicht aus einer Flasche. Über Kräuter und zweige würden sich deine bestimmt auch freuen :) von den Kosten her gehen Kaninchen eigentlich, wirklich regelmäßige kosten ist eigentlich nur das Gemüse. Aber das ist auch noch günstiger als trockenfutter. Und von der Arbeit her: halt Gemüse schneiden und ich miste 2 mal in der Woche den Stall aus. Bei unseren reicht das :) an der Leine sollte man Kaninchen nicht führen, dabei können Sie sich im schlimmsten Fall das Genick brechen. Ich glaube in deinem alter bist du durchaus in der Lage dich um Kaninchen zu kümmern. Dabei lernt man echtes verantwortungsbewusstsein :) und ich finde es echt gut dass du von Anfang an vor hast 2 Kaninchen zu holen, einzelhaltung ist nämlich tierquälerei.. So jetzt hab ich doch einen so langen Text geschrieben, aber ich hoffe ich konnte dir helfen:D

Kommentar von fienchen07 ,

ups hab gerade gesehen dass sweetys Gehege doch groß genug ist :D hatte 1×2 Meter in der Erinnerung.. sorry

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke für deine tolle Antwort  fienchen07! Ich werde mal auf den Websites nachsehen

Kommentar von fienchen07 ,

gern geschehen :) kannst ja mal Bescheid sagen, wenn du Kaninchen gefunden hast :)

Kommentar von fienchen07 ,

achso und im Tierreich gucken, ist besser, bitte nicht in einer Tierhandlung. Die Kaninchen da werden nämlich total falsch gehalten und auch wenn man Mitleid hat, die holen sich dann einfach ein neues wenn welche weg sind. Alle kann man leider nicht retten. Wenn du im Tierreich keines finden solltest, vielleicht gibt es bei dir in der nähe ja auch eine Notfallstation für Kaninchen oder zu Not beim Züchter schauen :)

Kommentar von fienchen07 ,

*tierheim

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke, das werde ich machen! Ich sag dir dann Bescheid wenn ich welche gefunden habe, bis dann!

Antwort
von Lol220, 42

Also am besten hast du mindestens zwei. Männchen und Weibchen. Da müsstest du dann noch die Kastration drauf rechnen, wenn er noch nicht ist aus dem Tierheim. Also Morgens und Abends brauchen sie etwas. Gemüse zum Beispiel. Auf Trockenfutter solltest du eher verzichten. Aber es muss immer genügend Heu vorhanden sein. Kaninchen fressen immer durch ihren Magen. Ich habe meine auch so mit 14 bekommen. Du musst auf jeden Fall Verantwortung tragen. Es sind aber nicht Kuscheltiere. Im Monat können sich die Kosten summieren und am besten draußen halten. Du kannst aber auch in vielen Tierforums durchklicken. Das Internet hat viel zu bieten in dem Thema:D

Viel Spaß:D

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke dir für die Antwort. Das hat mir sehr weiter geholfen

Kommentar von Rosine1234 ,

Wie groß ist dein Gehege?

Antwort
von Sweety2103, 43

Ich hab auch zwei Kaninchen. Unser Gehege ist draußen und es ist 3 m lang un 1,90 m breit. Kaninchen brauchen jeden Tag neues Wasser und jeden zweiten Tag Kaninchenfutter oder Karotten. Jeden zweiten Tag einen Kaninchenfutterbeutel oder 2-3 Möhren. Du solltest das Gehege jeden Monat neu machen (ausreichend Heu hineinfüllen) und alles sauber machen. Zusätzlich vllt. noch ein Heubogen oder ein Spielhaus aus Heu. Du solltest sie am Anfang erstmal sich einleben lassen und dann mal ausprobieren wann sie sich streicheln lassen. Danach immer wieder ein paar mal raus nehmen. Im Sommer immer mehr Wasser geben und im Winter immer öfter nach dem Wasser sehen, vllt. ist es ja eingefroren. Und mit 12 bist du eigentlich nicht zu jung, musst dich halt sehr gut um sie kümmern, sind ja schließlich lebendige Lebewesen. Meine waren aus einem Tierladen und sie haben sich sofort wohlgefühlt. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen:D

Kommentar von Rosine1234 ,

Danke, ich hab mir auch schon viele Gedanken gemacht und wäre bereit dazu mich jeden Rag um sie zu kümmern. Manche Leute gehen ja mit Kaninchen um als wären sie Spielzeug oder so. Aber das würde ich nicht tun! Mein Vater könnte mir auch helfen (Mama hat ne Allergie)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Die Ernährung deiner Kaninchen ist allerdings nicht ganz optimal. Nur Karotten sind etwas eintönig, zudem knolliges Gemüse nicht soo oft gefüttert werden sollte. Grade Karotten haben auch einen recht hohen Zuckeranteil. Kaninchen sind eigentlich Blattfresser, daher sollten sie überwiegend Wiese und blättriges Gemüse bekommen. 

Meinst du mit "Kaninchenfutter" handelsübliches Trockenfutter? Das ist sogar schädlich und sollte generell nicht verfüttert werden. 

Kommentar von monara1988 ,

Du hast leider absolut keine Ahnung von artgerecher (guter und gesunder) Ernährung von Kaninchen. Daher belese Dich bitte erstmal selbst, bevor Du dazu anderen "helfen" willst...

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Und nur 1x im Monat neu machen? Das ist viel zu selten -.-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community