Frage von Applwind, 109

Was braucht man um sein Leben voll auszuschöpfen?

Hallo,

Ich habe das Gefühl das ich mein ganzes Leben nicht ausgeschöpft habe. Mein Leben ist wie ein Kreis es endet nie und heißt ich kann keine neue Wege gehen, weil der Kreis zu ist. Ich weiß dazu muss man raus gehen und alles auf sich nehmen, aber irgendwie sehe ich eine Voraussetzung um sein Leben komplett auszuschöpfen. Meine Frage an euch : Was braucht man um sein Leben komplett auszuschöpfen? Und kann man sein Leben im Jugend alter schon ausschöpfen oder muss man mehr lernen ? Gibt es überhaupt Voraussetzungen oder kann man einfach mit seiner positiven Energie und seinen Freunden und Familie alles ausschöpfen? Ich will mein Leben schon komplett genießen immer hin hab ich nur eins und es kann immer zu Ende gehen.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lucool4, 44

Für jeden ist die Ausschöpfung des Lebens etwas anderes. Jeder hat eine andere Vorstellung davon, viele genau wie Du auch keine Vorstellung. Das Leben bietet Dir unglaublich viele Wege und Möglichkeiten (jz nicht nur iwi im beruflichen Sinne o.ä.), dass man mal schnell die Übersicht verliert. Aber wenn es Dir auch so vor Kommt: Du drehst Dich nie im Kreis! Du lernst jeden Tag etwas neues dazu, machst neue Bekanntschaften, neue Erfahrungen, die Dich in Deinen späteren Entscheidungen beeinflussen und Dich wieder zu neuen Wegen leiten. 

Das Leben hat einen Eingang und einen Ausgang. Es ist kein Kreis (denn der hat ja keine Anfang und kein Ende ;)). Es ist wie ein Labyrinth, in dem man mal falsche Wege gehen kann, aber eig immer die Chance hat, seinen Weg zu korrigieren. Aber genau das macht es ja so spannend: Gehe ruhig mal in Einbahnstraßen, betrete neue Pfade abseits des Weges! Laufe kreuz und quer und nicht strikt geradeaus in Richtung "Ende". Denn wie in sovielen Dingen gilt gerade hier: Der WEG ist das ZIEL! Und jeder hat seinen eigenen Weg...

Gruß lucool4

Kommentar von Applwind ,

Danke schön das du andere Strukturen benutzt hast um das Leben und seine Möglichkeiten zu beschreiben. Spielen denn irgendwelche Faktoren eine Rolle bei deiner Aussage ?

LG

Kommentar von lucool4 ,

Nicht wirklich, ich finde halt das Labyrinth-Beispiel passt ganz gut^^ Ich selber mache mir auch oft die Gedanken, die Du Dir machst... aber wie geschrieben so geht es vielen Menschen... Viele wissen oft genau, was sie wollen. In meiner Mutter ihrer Klasse war einer, der wusste schon in der 5. Klasse, dass er mal Pilot werden will... Und siehe da, jz fliegt er rund um die Welt ;)... Aber andere die wissen das eben nicht. Für die gilt es herauszufinden, was denn das Glück für einen ist. Und da muss man eben diese neuen Wege ausprobieren und darf auch ruhig mal falsch abbiegen ;)

Kommentar von Applwind ,

Glück ist eine Sache, aber auch seine eigene Fähigkeiten tragen dazu bei sein Leben zu bestimmen oder ?

Kommentar von lucool4 ,

Sagen wir mal Veranlagung zu Fähigkeiten. Oftmals macht einem ja das, was man kann, auch Spaß. Aber manchmal wünscht man sich ja auch in etwas anderem gut zu sein, was man vlt überhaupt nicht kann (und was jz nicht unbedingt notwendig ist wie zB Mathe). ZB hab ich mal gelesen, dass viele professionelle Torhüter am liebsten professionälle Stürmer geworden wären ;D ... Aber gerade wegen meinen ersten zwei Sätzen: In der Regel wird man schon mit den Sachen glücklich, die man kann. Sprich wenn man sich in vielen Bereichen des Lebens (Berufe, Vereine etc.) daran orientiert, ist man im Normalfall gut bedient. Man wird ja schließlich kein Uhrenmacher, wenn man Pakinson hat^^ gut das ist jz ne Krankheit und keine Fähigkeit bzw "Unfähigkeit", aber Du weißt worauf ich hinaus will!?

Kommentar von Applwind ,

Ja ;-) Man sollte sich glücklich schätzen was man hat und nicht was nicht hat oder man sollte sich glücklich schätzen was man kann und nicht was man nicht kann. Das macht uns erst zu unserem Glück.

LG

Kommentar von lucool4 ,

Klar, viele stehen dadurch ihrem Glück selbst im Weg, weil sie das nicht sehen, was sie haben und können, sondern nur das, was nicht... Aber so sind eben manche Menschen (ich auch manchmal :()

Kommentar von Applwind ,

Man muss auch beachten solange man die Struktur von dem Menschen nicht weiß kann man ihn nicht umstellen, aber es ist seine Sache.

Hätte ich jetzt gefragt ob ich schwanger wäre hätte ich über 100 Views gehabt ;-)

Kommentar von lucool4 ,

Das wäre dann aber nochmal ein anderer Weg ;)

Antwort
von Hyperdinosaurus, 22

Das wohl wichtigste im Leben ist es , Versöhnung mit dem Alltag zu schließen, das daraus ein Landeplatz für die Flüge des Lebens entstehe.

Ein festes Konzept wie man das meiste Glück im Leben findet, existiert nicht.

Für mich ist es großes Glück, andere Menschen glücklich zu machen und zu sehen, mich in die zu investieren und einzusetzen.

Ich glaube gleichzeitig das persönliche Glück muss jeder für sich selbst finden.

Und meiner Erfahrung nach erreicht man das persönliche Glück nicht, wenn man nur das persönliche Glück
vor Augen hat, sondern paradoxerweise meistens dann, wenn man es gar nicht direkt beabsichtigt.

Also demzufolge bewirkt es das Gegenteil, sich so unter Druck zu setzen, möglichst glücklich sein müssen.

Kommentar von Applwind ,

Stimmt Glück ist aber sicher nicht gleich Glück. Ich denke das kann man in weiteren Kategorien unterteilen.

LG

Antwort
von Centario, 28

Ziele und den Antrieb es zu erreichen. Der größte Fehler ist wenn man sich selbst im Weg steht. Für das Gute sollte auch immer Platz sein sonst ist man schnell unzufrieden.

Kommentar von Applwind ,

Das stimmt auch andere Personen machen eine Rolle aus.

LG

Antwort
von lamambam, 36

man kann nicht sagen das man was ganz bestimmtes braucht um etwas "erreicht" zu haben der vollkommen zu sein

erfülle dir deine wünsche und träume, am besten mit deiner Familie

mach was du willst und sei einfach glücklich und gönne dir mal was

also ich denke man kann als jugendlicher schon ausgeschöpft sein 

Kommentar von Applwind ,

Danke aber den Rest des Weges muss ich auch alleine beschreiten oder nicht ?

Kommentar von lamambam ,

ja

es ist jeden selbst überlassen

finde ich

Antwort
von user8787, 16

Vor allem braucht man Mut....Mut für Neues, Unbekanntes. 

Kommentar von Applwind ,

Verbunden mit anderen Gefühlen ist eine guter Ansatz danke

LG

Antwort
von Deepdiver, 25

Schule erfolgreich beenden,

Ausbildung erfolgreich abschließen

ZUr Bundeswehr gehen und einen Kriegseinsatz überleben

Arbeit suchen

Frau suchen > Heiraten > Haus bauen > Kinder kriegen > Baum pflanzen.

Lebenserfahrung sammeln.

Wenn du das alles geschafft hast, hast du dein Ziel erreicht

Kommentar von Applwind ,

Das ist natürlich schön sowas zu erreichen ist es allerdings von dir ausgesehen oder eher so als Stütze ?

LG

Kommentar von Deepdiver ,

Stütze. Ich habe es bereits erreicht

Kommentar von Applwind ,

Hattest du Zweifel das zu erreichen oder hat sich durch bestimmte Situationen dieses tolle  Schicksal ereilt ?

LG

Kommentar von Deepdiver ,

Das meiste war geplant nur die Kriegseinsatz war nicht eingeplant.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community