was braucht man für eine Reise nach Portugal oder Spanien mit dem Auto?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grenzposten gibts keine mehr. Das ist ja alles EU.

Bei einer +2000km Reise sollte man zuvor unbedingt den Reifenluftdruck überprüfen (inklusive Reserverad). Auch ist für den Fall der Fälle eine Flasche Kühlwasser und Motoröl empfehlenswert, damit man notfalls es bis zur nächsten Tanke schafft.

Davon das Bremsen, Zahnriemen, Bremsflüssigkeit auf akzeptablem Niveau sind, sollte ja generell selbstverständlich sein. 

An vielen französischen und spanischen (und wahrscheinlich auch portugiesischen) Autobahnen fallen Mautgebühren an. Zahlen kann man die per Kreditkarte oder bar. Es gibt sowohl Mautautomaten, als auch Schalter wo Leute drin sitzen. Es gibt quasi 2 Arten von Maut. Einmal jene, wo man für das Befahren des nächsten Abschnitts bezahlt. Und einmal wo man eine Karte zieht und dann jeweils für die befahrene Strecke zahlt. Im letzten Fall befindet sich an jeder Autobahnausfahrt eine Station, wo du die Karte bezahlst.

Steck dir viele 10 und 20€ Scheine ein. Die Automaten spucken maximal nur 2€ Münzen Wechselgeld aus. 

Du solltest dich für die Reise durch Frankreich und Spanien auf locker 300€ Mautgebühr einstellen. Nach Portugal auch mehr.

Eine spezielle Plakete braucht man nicht.

In Frankreich herrscht 130 km/h als generelles Tempolimit auf der Autobahn. In Spanien 120km/h. In Spanien wird der Verkehr sehr häufig kontrolliert (Hauptsächlich auf Geschwindigkeit, Handy und Gurt). Zudem sind in beiden Ländern die Strafen wesentlich höher. Da sollte man sich an die Geschwindigkeit halten. Und denk in den Spanischen Kreisverkehren für andere Verkehrteilnehmer mit. Die schneiden dich da wie die Berserker. 

Gute Reise und gute Fahrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von doris52
18.01.2017, 12:28

gute Tipps - beim ADAC vorbeischauen wäre auch noch eine Option

0