Frage von Zigi7darko,

Was braucht ein Mensch um glucklich zu sein!

Hallo, ich schreibe aus Kroatien und mein Deutsch ist nicht ohne Fehler. Ich denke oft daruber, was braucht ein Mensch um glucklich zu sein. Warum?- Ich sehe ganz viele Leute die unglucklich rumlaufen und haben fur so was keine Grunde. Ich meine,wenn wir Familie haben, gesund sind und vieleicht jemanden lieben, das reicht um glucklicste Mensch auf dem Welt zu sein. Viele Leute sehen das nicht so,oder? Was denkt ihr? Schon Gru& nach Deutschland!

Hilfreichste Antwort von noiram94,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

also.. ich finde.. glück ist nicht etwas, was einem zufällt.. es ist eine lebenseinstellung.. und ich finde, dass man dankbar dafür sein muss, das man hier ist.. das man leben darf.. das man eltern hat.. vielleicht auch geschwister.. eine beziehung.. freunde.. das man in die schule gehen darf.. man sollte für jeden tag dankbar sein.. denn wenn du ihn verschwendest.. hast du wieder einen tag weniger richtig gelebt.. man muss damit zufrieden sein, was man hat.. dann kann man auch glücklich sein..

Kommentar von Thilo8712,

auch so ein quatsch. soll ein obdachloser zufrieden sein mit dem, was er hat? oder ein hart iv-empfänger? die gesellschaft lehrt, dass man nie zufrieden sein soll mit dem, was man hat, sondern immer mehr, besser, reicher, klüger zu werden. deswegen gibt es wenige zufriedene menschen

Kommentar von Sophia2008,

Doch, ich stimme noiram94 voll uns ganz zu. Man sollte sich über die positiven Dinge freuen. Jeder hat irgendwo Glück, die einen mehr, die anderen weniger. Aber niemand hat kein Glück. Leider überwiegt die Fähigkeit, nach Negativen zu suchen und genau das macht uns unglücklich.

Kommentar von noiram94,

danke für den stern. :)

Antwort von macqueline,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Dein Deutsch ist viel besser als das vieler Deutscher, die hier schreiben.

Kommentar von Nachtflug,

Das Kompliment musste auch mal sein. ♫

Kommentar von Zigi7darko,

Oh,ich danke Ihnen!

Antwort von coeleste,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

SELBST- BEWUSST WERDEN

sieh in dich hinein,hör in dich hinein.was passiert da?bemühe dich,nicht zu denken.relaxe.aus dieser ruhe entwickelst du dein leben.diese ruhe bist DU.in dir ist ein frieden,eine schönheit ohne maß.das ist dein SELBST.dann bist du wahrhaft SELBST-BEWUSST. ein langer weg - gebe ich zu. wir alle gehen ihn.egal wie lange er dauert-wir kommen alle an.ist unsere bestimmung,glücklich zu werden.und das ständig.denk nicht daran,wie lange es noch dauert.zeit spielt keine rolle

GLUECKSELIGKEIT

g ist die erfahrung des eigentlichen SELBSTES,das,was du wirklich bist (nenne es gott.was auch immer)

erst nach vielen inkarnationen erreichst du das.

hier noch eine kurzbetrachtung:

habe ich einmal glücklich-sein erfahren,will ich es immer haben.unglück kommt wieder,weil der eigene evolutionspunkt noch nicht soweit ist,das negative nicht mehr anzuziehen. die kontinuierliche regel glück >> unglück >> glück etc gibts nicht. 2.die glückseligkeit ist eine stetig sich verändernde erfahrung,also durchaus nicht langweilig. raus aus dem leiden.buddha lehrte: leiden im leben lernen auszutilgen. jesus sagte: das königreich des himmels ist IN dir.

Kommentar von Sajonara,

Sehr gut und ausführlich gesagt und beschrieben, die Menschen mögen sich nicht mit "Waren" auffüllen lassen, sondenr in sich nach ihrer inneren Wahrheit suchen und sie allein dort finden, jeder trägt alles dafür Notwendige in sich!

Kommentar von coeleste,

exakt

Antwort von Nachtflug,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Mensch braucht nur eine gesunde Einstellung sich und seiner Umwelt gegenüber und die Fähigkeit, sich über Kleinigkeiten zu freuen.

Antwort von wernilein,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Luft und Freiheit,:-)

Kommentar von baer1,

....du hast die Liebe vergessen...;-)

Kommentar von wernilein,

..ne,ne,ne,..ich vergesse nichts;-)

Antwort von heureka47,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auf der materiellen Ebene des Seins ist alles relativ, bedingt, begrenzt - und so etwas wie "Glücklichsein" nur auf begrenzte Zeit zu haben.

Es gibt aber auch die geistige Ebene / Dimension des Seins - und in der ist alles unbedingt und unbegrenzt! Da ist Glücklichsein ein dauerhaftes (Bewußt-)Sein.

.

"Wenn das bekannt ist", könntest du mich nun fragen, "warum machen die Menschen das dann nicht? Warum entwickeln sie sich nicht zur höheren Dimension des Seins?"

Meine Antwort: "Weil die zivilisierte Gesellschaft von einer Bewußtseins-Störung befallen und beeinträchtigt ist (siehe meinen GF-TIPP "Kollektive Zivilisations-Neurose") und die allermeisten Menschen die höhere Dimension des Seins nicht erreicht - und auch nicht kennt! Das ist den Kulturen, die von dieser Störung befallen wurden im Laufe von tausenden von Jahren, verloren gegangen! Nur einige wenige wissen noch davon - und sie versuchen auch, die Mehrheit darüber zu informieren und Heilung zu ermöglichen - aber die Befallenen / Beeingträchtigten haben Angst und vertrauen solchen Informationen nicht. Diese Angst ist ein wesentliches Symptom der kollektiven Störung.

Die meisten Menschen lernen nicht mehr - als festen Bestandteil ihrer Kultur - Angst konstruktiv zu überwinden, sondern bleiben von ihr - bewußt oder unbewußt - beherrscht.

Willst du mehr wissen?

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Kommentar von Zigi7darko,

Es ist lange Weg zur hoheren Dimensionen, die meisten Menschen interessiert das einfach nicht, sie Leben einfach so wie sie leben und wollen gar nicht weiter kommen. Haben Sie vieleicht H.Hesse gelesen, was sagen Sie uber seinen Werk? Gru& nach Deutschland!

Kommentar von heureka47,

Selbst gelesen habe ich von Hesse keines seiner Bücher, aber aus zahlreichen Zitaten schließe ich darauf, daß er wichtige, gute, richtige Dinge schrieb.

Ich habe mir meine Kenntnisse aus etlichen eigenen Erfahrungen und Erkenntnissen sowie recht vielen Büchern zusammengepuzzelt. Herzliche Grüße!

Kommentar von Zigi7darko,

Dann wollte ich Sie noch etwas fragen-Kann ein Mensch ohne Gott richtig kennen Geheimnis des Lebens. Ich glaube-nein, soweit ist Mensch noch nicht gekommen und so ist auch gut!

Kommentar von heureka47,

@ Zigi7darko:

Ich hatte die Ehre, das Glück, die Freude, Menschen kennenzulernen, die von sich selber sagen, daß sie nicht an Gott glauben bzw. mit dem ganzen Thema um Gott herum (Religion usw.) nichts zu tun haben (wollen) und dennoch beweisen/bewiesen diese Menschen durch ihre innere Haltung und äußeres Leben, daß sie die Prinzipien leben, die ich z.B. mit Gott, mit der universellen (Lebens-)Energie verbinde.

Muß der Mensch das "Geheimnis" kennen?

Ich glaube, wenn man Gott selbst dazu fragte, würde er sagen: Nein.

Hauptsache ist, (es) zu sein.

Ich bin ist der Name Gottes - und nicht "ich weiss"...

Antwort von Carina2432,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Was man braucht, um glücklich zu sein?

Nicht viel. Freunde oder Verwandte, das Gefühl, dass man jemandem wichtig ist. Der Gedanke, dass man da ist, die Welt erleben darf. Das macht schon glücklich.

Antwort von leseratte14,

Man muss das Gefühl haben, gebraucht zu werden; ein Aufgabe haben. Deshalb sind oft arbeitslose Leute unzufrieden, weil sie das Gefühl haben, zu nichts nütze zu sein. (Das haben wir in Reli gelernt ;))

Kommentar von Sajonara,

das ist ja ein/e schlimme/r, der/die Reli Lehrer, will nur sich selbst erlösen, ...

Antwort von starwars,

ich finde einsamkeit ist das schlimmste. ich finde um glücklich zu sein braucht man menschen die einen lieben und die man auch liebt.für mich ist familie das wichtigste auf der welt.

Antwort von Bherka,

Hallo. Das Gefühl glücklich zu sein ist je nach Kultur und Vorstellungen der Menschen unterschiedlich. Es läßt sich nicht verallgemeinern. Liebe Grüße Bherka

Antwort von Sophia2008,

Zeit und die Fähigkeit, sich über die positiven Dinge des Lebens zu freuen. Desweiteren sollte man nicht für andere leben und denen gerecht werden wollen, da man ständig unter Druck steht.

Kommentar von Sajonara,

man sollte nur in Gemeinschaft für und mit anderen Menschen leben, das ist das Leben,..

Antwort von JustMe91,

Ja, das sollte reichen, um glücklich zu sein, aber auch, wenn ein Mensch all diese Dinge hat, kann er ja trotzdem Probleme haben. Wenn er z. B. Geldprobleme hat, dann ist das schon ein Glücksdämpfer. Ich behaupte nicht, dass Geld glücklich macht, im Gegenteil, aber wenn man zu wenig davon hat und dauernd überlegen muss, wie man an genügend Geld fürs Essen kommt, dann hat man Dauersorgen und Sorgen machen nunmal nicht glücklich.

Also muss man immer auf die ganze Situation achten, nicht nur darauf, wieviele Kontakte ein Mensch hat, um nachvollziehen zu können, warum jemand unglücklich ist.

Antwort von happiness,

freunde

Antwort von Alexandra2704,

Nur wenn man ZUFRIEDEN ist, kann man auch glücklich sein.

Antwort von Timeoscillator,

Eigentlich nur da zu sein - das ist schon ein Riesenglück, was aber vielen leider gar nicht auffällt....

Antwort von HSV1887,

Ein bisschen mehr als Luft und Liebe

Antwort von mmmgd,

zufriedenheit

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten