Frage von veronicapaco, 21

Was braucht ein Jack russel Terrier an Pflege?

Hallo, ich habe einen jrt und ich mache folgendes an Fell Pflege:
- regelmäßig durchbürsten
- sie hat ein Zeckenband
- und ab und an mal baden mit Hundeshampoo
Aber jetzt frage ich mich ist das genug? Fehlt irgendwas?

Antwort
von JackBl, 7

Ist es ein Kurzhaar? Di brauchen nicht viel Pflege. Bürsten schadet nicht, da sie immer lose Haare im Fell haben.

Zekenhalsbänder verwenden wir nicht, unsere bekommen entweder Kokosöl aufs Fell oder Kümmelöl ins Futter (nur wenig) das reicht.

Waschen muss man sie eigentlich kaum. Meist sind sie schon wieder sauber, bis wir zuhause sind, ansonsten einfach mit warmen Wasser abspülen, alles andere ist eher zuviel des Guten.

So ein Jacky ist ein aktiver Hund, der braucht eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und auch Kopfarbeit.

Antwort
von Maro95, 12

Das ist schon eher zu viel als zu wenig. Ein gesunder Hund muss normalerweise gar nicht mit Shampoo gebadet werden, es sei denn es gibt einen wirklich übelriechenden konkreten Anlass dazu. Haut und Fell halten sich sehr gut selbst sauber und ausreichend gefettet. Shampoo bringt diesen Haushalt eher durcheinander, als dass es hilft.

Die Wirkung von Zeckenhalsbändern darf angezweifelt werden.

Kommentar von veronicapaco ,

Also das zecken Halsband funktioniert bei mir prima.. Schon seit Jahren :) und sie kommt immer wieder auf die grandiose Idee sich in toten Tieren zu wälzen.. Dem entsprechend riecht sie dann auch :D

Kommentar von friesennarr ,

Na ob das Zeckenhalsband auch prima bei der Hundeniere und - leber funktioniert ist ein anderes Thema über das du dich mal belesen solltest. Keine Zecke am Hund - dafür Hund mit 8 schon schwer Nierengeschädigt - ob das sein muß?

Hier haben mehrere Hundemenschen alle das gleiche geschrieben, vielleicht solltest du dann deine eigenen Haltung mal überdenken.

Antwort
von MalinoisDogBlog, 6

Baden musst du ihn nicht.
Ich habe meinen Hund dieses Jahr noch garnicht gebadet.
Klar wenn er sich mal in Sch*iße wellst
dann ja ok.
aber sonst ist das Nicht nötig.  

Kommentar von veronicapaco ,

Sie wälzt sich oft in toten Tieren und ähnlichem.. Sonst wird sie auch nicht  gebadet..

Kommentar von MalinoisDogBlog ,

Achso ja dann.
Aber Hundeshampoo ist auch nicht so wichtig aber falls der Geruch nicht heraus geht kannst ja den Puder von Trixie nehemen

Kommentar von TygerLylly ,

Falls der Hund sich in was extrem Stinkenden gewälzt hat helfen passierte Tomaten oder Ketchup. Den Hund damit "einshampoonieren" und dann auswaschen. Auch dann muss man dem Hund keine Chemie ins Fell schmieren ;)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 7

Ja - richtige Artgerechte Haltung fehlt.

Bürsten ist ja o.k., aber das ist ein Kurzhaarhund, also viel braucht es da nicht.

Zeckenhalsbänder sind Gift für den Hund - das darin enthaltene Insektizit geht über die Haut in den Hund über und macht ihn krank. Viel einfacher und gesünder ist es den Hund allabendlich zu kontrollieren und evtl. Zecken herauszuziehen - Zenckenzeit ist sowieso so gut wie vorbei.

Hunde werden gebadet, wenn sie sich in wirklich übelriechenden Sachen gewälzt haben, ansonsten ist ein Bad vollkommen unnötig - max. mit Wasser, ohne Shampoo. Man stört die Fettschicht des Fells durch ständige wascherei.

Kauf dir bitte ein gutes Buch über artgerchte Hundehaltung und Pflege.

Kommentar von veronicapaco ,

Wie bitte?! Mir schlechte Haltung vor zu werfen ist jetzt echt zu viel!
Das das Zeckenband giftig für denn Hund ist bezweifle ich ja sehr stark! Außerdem übertragen zecken viele Krankheiten! Im Winter kommt es immer ab. Wenn sie sich in toten Tieren wälzt ist es nur mit Wasser ganz sicher nicht getan!

Kommentar von VanyVeggie ,

Das Halsband schadet dem Hund mehr als eine Zecke...

Kommentar von friesennarr ,

Empfindlich sein brauchst du hier nicht, ich sag meine Meinung wie ich es sehe.

Wenn man ein Buch über gesunde und artgerechte Hundehaltung gelesen hat, dann braucht man eigendlich nicht mehr zu fragen.

Zecken übertragen verschwindend gering Krankheiten auf Hunde. In 50 Jahren Hundhaltung hatte noch keiner meiner vielen Hunde jemals eine Krankheit die auf Zecken zurückzuführen war.

Zeckenhalsbänder sind mit Insektiziden getränkt und geben ständig eine gewisse Menge Gift in den Hundeorganismus ab. Wenn du das für gesund hältst, dann mach weiter so. Warum wohl dürfen Kinder den Hund nicht mehr streicheln, wenn er ein solches Halsband oder einen Spot on drauf hat? Bestimmt nicht weil das Zeug harmlos ist. Kinder und wir Menschen kommen aber eher wenig in Kontakt mit dem Insektizid, der Hund hat das 24 / 7 drauf.

Hunde werden gebadet, wenn sie sich in wirklich übelriechenden Sachen gewälzt haben...

Richtig lesen "" - ....ansonsten.....

Antwort
von TygerLylly, 8

Nehm dem Hund das Halsband ab und lass das mit dem Baden. Der Hund pflegt sein Fell selbst, da musst du nichts machen. Habe selbst zwei JRT und bade die vielleicht ein Mal im Jahr (wenn die sich in was Ekeligem gewälzt haben). Ansonsten mal in einem See schwimmen gehen oder so. Das spült oberflächigen Staub schon gut weg und reicht völlig aus. Danach ruhig in Dreck wälzen lassen. Auch das ist Fellpflege, trocknet schnell und rieselt von alleine runter oder lässt sich ausbürsten.

Kommentar von veronicapaco ,

Das zecken Halsband trägt sie nur im Sommer und funktioniert super. Und sie hat Angst vor Wasser und mag nicht in denn See oder so. Außerdem wälzt sie sich ganz schön oft in toten Tieren.

Kommentar von TygerLylly ,

Auch "nur im Sommer" sind diese Dinger giftig. Guck mal nach, was für ein Wirkstoff es enthält und guck dann bei Wikipedia. Ich behandel meine Hunde gegen Flöhe wenn sie welche haben und das wars. Zecken kann man ziehen. Ja, die können Krankheiten übertragen. Nur wirken die meisten Zeckenprophylaxemittel erst nach dem Biss und damit ist der Hund dann auch nicht geschützt.

Meine wälzen sich auch in jedem Mist. Aber nicht alles gibt Anlass den Hund zu baden. Die Haut ist auch beim Hund ein wichtiger Teil des Immunsystems und das wäscht du jedes Mal weg. Dadurch können Allergien entstehen. Das Risiko von Ekzemen ist auch erhöht.

Meine Hunde schlafen mit im Bett. Wenn die sich mal in Sch**** wälzen werden sie gebadet. Mit klarem Wasser und sonst nichts. Letztens wollten sie unbedingt zu meinem Sohn in die Wanne. Hab ich dann mal erlaubt, weils Spaß für Kind und Hunde war wohlwissend, dass Babyshampoo für Hunde weniger geeignet ist.

Hunde sind Tiere, keine Menschen. Das einzige, was da gleich ist ist der Grundsatz: Je weniger Chemie desto besser. Als Mensch verzichtet man den Mitmenschen zuliebe nicht auf Deo und die Dusche. Bei einem Hund ist das aber gewollt, dass er nach Hund riecht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community