Frage von SafeWork, 77

Was braucht der menschliche Körper um Glucose in den Muskeln ein zu lagern?

Hallo,

wenn ein Mensch Kohlenhydrate isst, werden diese in Glucose umgewandelt und um diese in den Muskeln einzulagern benötigt er Drei Dinge: Insulin, Natrium und Wasser.
Ist das richtig? Wenn nein, wie dann?

Sollte der Natrium Speicher des Menschen nicht ausreichen, so muss diese durch Nahrung hinzugefügt werden. Fehlt das Natrium, so bleibt eine große Menge Glucose im Blut. Stimmt das und was hat das für gesundheitliche Folgen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sofielevine, 16

GLUT 4 ist der Transporter, der Glukose in die Muskelzelle transportiert. Bei niedrigem Blutzuckerspiegel (also wenig Insulin im Blut) befindet sich dieser Transporter in der Muskelzelle in Vesikeln (und kann so keinen Glukose transportieren). Wenn das Insulin aber im Blut steigt, fusionieren diese Vesikel mit der Membran der Muskelzelle und die Glukose kann in die Zelle transportiert werden. Man benötigt also Insulin. 

Natrium wird eher indirekt benötigt. Im Darm wird Glukose absorbiert anhand des  Natrium-Glukose Symporter. 

Damit die Glukose gegen ihren Gradienten in die Dünndarmzelle transportiert werden kann, wird die Energie des Gradienten eines Natrium-Moleküls benutzt.

Anschliessend wird die Glukose aus der Zelle ins Blut transportiert und von da an in die Muskelzelle (falls  genug Insulin im Blut ist). 

https://classconnection.s3.amazonaws.com/610/flashcards/693610/png/intestinal\_t...


Wasser wird eigentlich nicht benötigt (kann aber auch sein das ich da was vergessen habe ;) ) 

Aber auf jeden Fall folgt Wasser den Bewegungen von Glukose und  Natrium -> Osmose 

D.h. wenn Natrium in die Dünndarmzelle transportiert wird folgt ihm auch ein Wassermolekül 


Wenn der Körper nicht genug Natrium hat bleibt viel Glukose im Blut und auch die Nieren können die Glukose nicht absorbieren d.h. Glukose wird im Urin ausgeschieden, was im Normalfall nicht passiert. --> Diabetes 

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 22

Eingelagert wird Glucose gar nicht, sondern Glykogen.

Du meinst wahrscheinlich die Aufnahme von Glucose in die Zellen. Da sind mir bei den Muskeln nur insulinabhängige Transporter bekannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Glucosetransporter

Natrumabhängige Transporter gibt es z.B. im Dünndarm. https://de.wikipedia.org/wiki/Natrium/Glucose-Cotransporter_1

Antwort
von EvelynS0fly, 35

Also wenn der Körper zu viel Glucose hat(Traubenzucker) ja dann muss Insulin ein gespritzt werden damit der Blutzuckerspiegel sinkt also im normalen zustand ist,aber wenn zu wenig Glucose enthalten ist,dann braucht der Körper Traubenzucker,damit es wieder steigt.

Kommentar von Meeew ,

Jein
Einen gesunden Körper braucht man kein Insulin spritzen, das kann er schon allein und mal einen zu hohen Zuckerwert zu haben, ist normal.
Gründe eines zu hohen Blutzuckerspiegels können aber auch andere Hormone sein bspw bei Mädchem/Frauen während ihrer Periode, ...

Und weil man zu wenig Zucker im Blut hat, muss auch nicht zwangsläufig Zucker zugefügt werden. (In Form von Essen oder süßen Getränken)
Denn auch dafür hat der Körper etwas. Nämlich die Ketone. Zuviel von diesen können das Blut übersäuern und im Falle von Diabetes Typ 1 kann das lebensbedrohlich ausarten.
Durch die Ketone wird aber auch der Blutzucker ausgeglichen, was bei einem gesunden Menschen kein Problem ist.  

Antwort
von Meeew, 32

An sich kann der Körper zu viel Zucker ausscheiden über sie Niere bzw den Urin.

Dauerhaft zu viel Zucker in Blut hat gesundheitliche Folgen. Mit denen haben bspw. Falsch oder auch nicht eingestellte Diabetiker zu kämpfen und das kannst du einfach mal googlen und dich belesen.

Antwort
von Grobbeldopp, 12

Es wird gar keine Glucose in den Muskeln eingelagert.

Da bist du irgendwie auf dem falschen Dampfer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community