Frage von SaxoDJ, 50

Was brauche ich, um mit Astrofotografie anzufangen?

Also. Wie man vielleicht aus meinen vorherigen Fragen schließen kann, bin ich Hobbyfotograf und habe viel Spaß bei der Sache.

Ich habe mich jetzt auf Makrofotografie spezialisiert und möchte jetzt in die Astrofotografie einsteigen. Da ich glücklicher Besitzer einer Nikon p900 bin, ist es (meines wissens) nicht so leicht, die Kamera an ein Teleskop anzuschließen. Ich bin weder im Besitz eines teleskopes, noch Adapter.

Was brauche ich denn jetzt...? LG- Saxo.

Antwort
von sinnsah, 30

Das wichtige zuerst: In der Astrofotografie fotografiert niemand im Auto-Modus. Die Lichtbedingungen sind da so extrem, dass kein Automatikporgramm versteht, was du eigentlich fotografieren möchtest. Der Manuelle Modus ist also pflicht.

Eine schlechte Nachricht: Deine Kamera hat lediglich eine maximale Belichtungszeit von 15 Sek. Damit kannst du leider keine sehr spektakulären Bilder machen.

Die Astrofotografie ist leider wirklich stark Equipmentabhängig. Milchstraßenfotos benötigen ein besonders lichtstarkes Objektiv und eine rauscharme Kamera (in der Regel sind das die Kameras mit 35mm Sensor).

Aber bevor du entmutigt wirst - du kannst auch mit deiner Kamera wunderbar Bilder von Sternspuren machen. Du musst die Bilder nur nachträglich mit einem Programm namens startrails kombinieren :)

Eine Anleitung hierfür gibt´s unter http://gwegner.de/blog/startrails-bilder-sternspuren-erstellen/

Ich wünsche dir viel Spaß!

Kommentar von SaxoDJ ,

Vielen Dank, das du mir etwas Klarheit verachaffst :) Ich hab bis tief in die Nacht versucht, meine Belichtungszeiz zu erhöhen...

Antwort
von naaman, 35

Die Nikon p900,

ist eine Bridge-Camera. In der Regel ist das Objektiv, bei 
einer Bridge zwar recht flexibel, aber eben auch fest verbaut. Die
Die Nikon p900 ist sogar so flexibel, weil sie mit einem 2000 mm Objektiv ausgestattet ist. Das sollte für Astrofotografie erstmal ausreichen.

Ein Stativ mit einstellbarer Nachführtechnik sollte man aber doch haben. Ausserdem viel Zeit, einen guten Standpunkt mit wenig Streulicht (Hügel, Berg, ausserhalb Ort). Der Zeitpunkt ist auch wichtig, nicht bei Vollmond. Wenn möglich im Herbst oder Winter, da sind in der Regel die Nächte klarer.

Auch ist wichtig alle Automatiken raus zu nehmen. Zeit, Blende Autofocus sowieso. Aber auch Rauschminderung, ISO-Geschwindigkeit usw.

Antwort
von Latexdoctor, 27

http://www.svenwienstein.de/HTML/einsteiger-astrofotografie.html

http://astrofotografie.org/einsteiger.htm

http://lexikon.astronomie.info/foto/serie/

Zum schluss ein shop :)

http://www.astroshop.de/teleskop-zubehoer/astrofotografie/15\_35

Da hast du lesematerial für das Wochenende ;-)

Viel Spass und erfolg beim Fotografieren :)


Kommentar von SaxoDJ ,

Zuerst einmal vielen Dank für deine antwort! Das Problem ist halt, dass bei den "guten" Fotos belichtungszeiten von 25 m verwendet werden, ich mit meiner Kamera aber nur auf 8`` komme, oder verstehe ich da etwas falsch? da ich mich bisher mit Makrofotografie befasste, waren die Belichtungszeiten meistens auf AUTO, ich hab also nicht sooo die Ahnung davon... :D Kannst du mir da weiterhelfen? LG- Saxo :)

Kommentar von Latexdoctor ,

Leider nicht, ich habe schon eine wenig über Astrofotografie gelesen, aber mich nicht wirklich ernsthaft damit befasst, das wenige dass ich weiss, wird dir nicht weiterhelfen :(

Es ist besser, du kaufst dir ein oder mehrere Buch / Bücher zu diesem Thema, mit Buch ist einfacher al am PC/Lappi und PDF - meine mienung, aber ich mag so oder so lieber echte Bücher als eBook ;-)

https://www.weltbild.de/artikel/buch/astrofotografie_20174096-1

http://www.buecher.de/rubrik/fachbuecher/astrofotografie/02400501/

https://www.amazon.de/Astrofotografie/dp/3936278792?ie=UTF8&*Version*=1&*entries*=0

http://www.astroshop.de/medien/astro-buecher/astrofotografie/40_10_50

Die Bücher sind meist etwas "Preisintensiv", aber das hat Fachliteratur so an sich, wenn man sich ernsthaft damit befassen möchte.

Wenn du ein passendes Buch gefunden hast, dann kann man dir in der Community mit sicherheit sagen ob es gut - mittelmässig oder gar schlecht ist :)

Du solltest aber immer mit ca. 40€ rechnen, für ein gutes Buch, oder nach gebrauchten suchen ;-)

Ich hoffe dass dir das weiter hilft

Antwort
von ichweisnix, 14

Für den Anfang brauchen sie eine gute Montierung, die sauber (automatisch) nachführen kann und möglichst stabil ist.

ist es (meines wissens) nicht so leicht, die Kamera an ein Teleskop anzuschließen

Ein Teleskop brauchen sie nicht unbedingt bzw. lediglich zur Poolsuche um die Montierung richtig auszurichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community