Frage von solomio, 62

Was brauche ich um einen 12 Volt E-Motor an eine explizite Stromquelle anzuschließen?

Habe eine Stromquelle mit nur 2,4 Volt aber mit sage und schreibe unglaublichen 15000 Ampere. Problem ist, ich möchte einen handelsüblichen 12 Volt-E-Motor verwenden. Was brauche ich dafür?

Antwort
von CATFonts, 36

Gleich- oder Wechselstrom? Mir klingt solch eine Strom/Spannungsangabe nach Widerstands-Pressschweißtechnik, dann Wechselstrom, oder Galvanotechnik - dann Gleichstrom?

Bei Wechselstrom könntest du die Spannung mittels geschickter Gleichrichter-Technik schon mal auf 5V anheben, dann stehen viele Stepup-Regler zur Verfügung, denn die meisten, auf LM2577 aufgebauten Stepup-Module benötigen mindestens 3 V am Eingang.Mit deutlich weniger - als 2V kommt dieser hier aus, sofern dein Lüfter unter 2A benötigt: http://www.dx.com/de/p/2a-booster-board-dc-dc-step-up-power-module-input-2-24v-t...

Kommentar von solomio ,

Es ist Gleichstrom. 2,9Volt mit 15 Tausend Ampere und theoretischen 45 Tausend Watt. Es ist Dauerleistung kein Akku.

Kommentar von CATFonts ,

bei 2,9V sollten auch die ab 3V (Nennspannung) angegebenen Stepup-Regler funktionieren. Trotzdem würde es mich schon persönlich interessieren, wozu man 2.9V bei 15kA verwendet. Lieg ich da mit Galvanik richtig, und der Lüfter soll Dämpfe wegblasen?

Antwort
von fuji415, 23

Nur der Widerstand legt den Strom fest der fliest die Spannungsquelle hält nur die Spannung bereit die den Strom abgeben kann . 

2,4 Volt ist viel zu gering um einen 12 Volt Motor zu betreiben und wen 15,000,000 Ampere da sind ist die Spannung nicht da oder ausreichend  bringt das Ding gar nichts .

Die 12 Volt müssen auch bei Last vorhanden sein und dann nimmt der Motor so viel Strom auf wie er braucht  . 

Es kommt auf den Motor an  ein normaler Anlasser braucht um die 300 Ampere und mehr bei 12 Volt um einen Motor zu starten Scheibenwischermotor  2-10  Ampere je nach Modell Stellmotoren um die 0,5-2,0 Ampere  . 

Damit der Motor läuft musst Du 4- 5 mal dieselbe Quelle haben und in Reihe schalten dann läuft der an  .

Antwort
von wollyuno, 34

du wirst mA mit ampere verwechselt haben.denn für angebliche 15000 A akku brauchst bestimmt die ladefläche eines vw transporters.12 volt motor geht leider nicht bei 2,4 Volt.der brummt höchstens ein wenig

Kommentar von solomio ,

Es ist keine Verwechslung. Es sind 15 Tausend Ampere, brauche ich folgendes Aufwärtsmodul noch einen Widerstand?

http://www.dx.com/de/p/150w-step-up-boost-module-blue-243627#.Vzr0guQ71YM


Kommentar von wollyuno ,

ich seh nur chinaschrott,von den 15000A hab ich nichts gesehn und genau das will ich sehn sonst glaub ich es nicht

Antwort
von ghost40, 32

Was ist das für eine Stromquelle? Bei dem Strom musst du dann auch einen unglaublichen Querschnitt in der Zuleitung haben, damit aus den 2,4V nicht gleich nur mehr 2V werden.

Aber wie gesagt, viel mehr interessiert mich dein "Stromquelle"

Kommentar von solomio ,

Ist mein Geheimnis.

Kommentar von ghost40 ,

Was fragst du dann ? Das ist so wie wenn du fragen würdest "ich habe 5m² Fliesen, mein Bad hat aber 10m² - was brauche ich?"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community