Was brauche ich für einen Regler/Wechselrichter, um dieses Solarpanel an 12V zu verwenden bzw. damit ins Netz einzuspeisen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Modul hat eine sehr hohe Ausgangsspannung im verhältnis zum Akku. d.h. du brauchst einen Laderegler der Stepdown kann... die sind recht teuer.

du könntest das Modul aber auch an einen handelsüblichen Solarwechselrichter anschließen, um den Strom in das Netz einzuspeisen. aber auch diese geräte kosten nicht wenig. und bei 92 Watt die das Teil MAXIAML bringt, lohnt sich das aber nicht wirklich....

rein theoertisch bräuchtest du für die einspeisung in das Netz einen zweirichtungszähler, der statt dem vorhandenen eingebaut wird. außerdem einen rücklaufgesperrten einspeisezähler (normaler zähler, aber rückwärts angeschlossen) als sogenannten erzeugerzähler zwischen dem Wechselrichter und dem Netz.

in der praxis erzeugt das Modul aber so wenig strom dass wohl kaum die gefahr besteht, dass der zähler mal rückwärts läuft. und wenn doch, dann wird es nicht auffallen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Netzeinspeisung brauchst du vom Energieversorger eine Genehmigung und einen zugelassenen Wechselrichter. Bei 90Watt Solarleistung lohnt sich das nicht. Das Panel ist nur zum Aufkleben für Wohnmobile oder Boote geeignet um die 12V Akkus zu laden bzw. die Ladung zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Teil bekommst Du garnichts, es sollten schon mind. 20 St. davon sein.

Dann mußt Du dich bei Deinem Energieversorger melden, Du brauchst einen zugel. Wechselrichter, eine Steuerung und einen zweiten Zähler.

Die Einstellungen zur Netzsynchronisation usw. macht der Energieversorger.

Aber selbst mit 20x90W = 1,8kW bekommst Du nur Centbeträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?