Frage von HELFmaWEITERbro, 72

Was brauche ich für einen Mofa/Motorroller. Habe Auto und natürlich Kfz-Versicherung was nioch?

Hi ich habe seit einem Jahr mein Autoführerschein und ein Auto. Ich würde mir gerne noch einen günstigen gebrauchten Roller für max.500 Euro zulegen. Nehmen wir an ich habe einen gekauft. Muss ich meiner Versicherung bescheid geben? Wie mache ich das mit der Anmeldung usw... ? (habe echt keine Ahnung :D)

Antwort
von Lkramann, 14

Hi, 

es kommt darauf an, wie viel Hubraum/PS dein Roller hat, wenn der nämlich max 45 km/h pro Stunde fährt kannst du ein Versicherungskennzeichen bei deiner Versicherung abholen, wenn du den Vertrag für den Roller abschließt: https://www.kennzeichenbox.de/glossar/entry/versicherungskennzeichen

Wenn dein Mofa schneller fährt, brauchst du eine "richtige" Anmeldung, wie auch bei deinem Auto, das funktioniert dann genau gleich. 

Viel Erfolg, 

lkraman

Antwort
von Sitzi, 35

Nehm die Papiere vom Roller, geh zu deiner Versicherung und dann bekommst du von deiner Versicherung ein Kennzeichen. Kostet ca. 50-60 € im Jahr. Außer du kannst aushandeln, dass du weniger bezahlen musst.

Antwort
von Pauli1965, 34

Wenn du das Mofa oder den Roller im Straßenverkehr bewegen willst, musst du es natürlich anmelden bzw. versichern. Oder fährst du mit deinem Auto ohne Kennzeichen und Versicherung ?

Antwort
von all1gataZ, 9

Wenn du keinen anderen Motorrad Führerschein hast dann darfst du nur einen Roller fahren der 50ccm hat und max. 45 km/h. Da is es noch so da bekommst du ein kleines Kennzeichen, heuer ist es grün, da gehst du auf die Website von ner Versicherung dann füllst du so ein Formular aus bzw bei mir war's so ich musste den Hersteller etc eingeben und meine Straße weil des Kennzeichen dir per Post zugeschickt wird. Je nach Versicherung kostet es 50-80€. So ein kleines Kennzeichen muss man aber jedes Jahr neu kaufen. Also am 29.02.20.. oder 28.02.20.. je nachdem läuft des Kennzeichen ab und dann musst du wieder ein neues kaufen.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 13

Hallo,
Du musst mit den Papieren vom Roller nur zu einer Versicherungsagentur gehen und dort den Roller versichern lassen.
Bei manchen Versicherungen wird die Versicherung bar bezahlt, die DEVK zieht den Betrag vom Konto ein.

Gehe nicht zur erst besten Versicherung, sondern Vergleiche die Kosten.
Ich meine, dass die HUK eine der günstigsten ist, aber online könnte man auch noch ein paar Euros sparen.

Denke daran, dass die Versicherung immer nur bis Ende Februar läuft.
Jährlich, ab 1. März gilt dann die neue Versicherung mit neuem Kennzeichen mit einer anderen Farbe.
Letztes Jahr waren sie blau, diese Jahr sind sie grün.

Die Versicherung kann mit und ohne Teilkasko gewählt werden.
Nur bei Teilkasko wird Diebstahl reguliert.
Wird Teilkasko gewählt, kann noch die Höhe der Selbstbeteiligung, also den Betrag, mit dem man sich beim Diebstahl beteiligt, vereinbart werden.

Bei einem Roller, der nur noch 500€ kostet, würde ich keine Teilkasko nehmen.

Kommentar von prodalprodbur ,

Ich nutze immer dieser http://5.gp/Hxvxyi Versicherungsvergleich LG

Kommentar von RuedigerKaarst ,

Wo kann man da die Prämien für mofa und Moped vergleichen?

Antwort
von Spezialwidde, 37

Die kleineren Töfftöffs brauchen nur ein Versicherungskennzeichen und eine Betriebserlaubnis. Anmeldung/Tüv ist nicht erforderlich. Als laufende Kosten hat man also nur die Versicherung.

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Und Benzin, Öl

Kommentar von Spezialwidde ,

Ich denke das ist selbsterklärend...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community