Was brauche ich für die erste Begegnung mit der Babysitter Familie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sei du selbst! Die Muttet will dich kennenlernen, damit sie weiß, wem sie ihre Kinder anvertraut. Vielleicht fragt sie dich, ob du schon mal auf Kinder aufgepasst hast. Dann erzähle von deinen Erfahrungen. 

Wenn du magst, bring den Kindern etwas mit, aber Vorsicht mit Süßkram; das haben einige Muttis gar nicht gern. Vielleicht ein Malbuch für das 4jährige und kleines Lesebuch für das Ältere. 

Geh in die Hocke, wenn du dich mit ihnen unterhältst, dann tauen sie schneller auf. 

Eine ungefähre Preisvorstellung solltest du schon haben. Irgendwas bei 10-15€ pro Stunde fänd ich fair. 

Stelle Fragen zu den Kindern. Was dürfen sie, was nicht? Was könntest du mit ihnen unternehmen? Oder geht es um abends? Dann: wann geht's ins Bett? Bekommen sie eine Geschichte vorgelesen oder wird gebetet?

Wenn sie dich häufiger wollen: überlege dir vorher, wie oft du wirklich Zeit und Lust hast. Lieber ehrlich sagen, dass du länger als 2 Stunden mit 2 Zwergen dir noch nicht zutraust, als zu enttäuschen. Das kann ganz schön anstrengend sein. 

Auch, wie oft pro Woche du kannst, solltest du dir vorher überlegen, damit du dich nicht übernimmst. 

Ich wünsche dir ganz viel Freude bei deiner neuen Aufgabe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du brauchst dafür gar nichts, ich bin selbst seit ich 15 bin (bin jetzt 19) Babysitter und habe auch so einen Kurs gemacht.
Du kannst 8 € verlangen aber Check das in deiner Umgebung ab in Großstädten ist das anders als auf dem Dorf.
Als ich das erste mal bei der Familie war hab ich erst mal bisschen was erzählt und die Eltern auch und bin auf das Kind zugegangen und wenn es Besonderheiten bei den Kindern gibt dann sagt die Mutter dir das ja oder sie schreibt es dir auf.
Babysitten ist echt eine tolle Sache aber du musst dich bei der Familie wohl fühlen und die müssen dich auch mögen Sie vertrauen dir schließlich das wertvollste an was sie haben.  Ich bin total froh das zu machen ich war das erste mal bei der kleinen da war sie 9 Monate alt und Jetzt wird sie nächste Woche 5 Jahre alt es ist einfach unbeschreiblich schön wenn du die kleinen Racker mit aufwachsen siehst, sie ist wie meine kleine Schwester.
Bei einer anderen Familie bei der ich bin sind die Kinder genauso alt wie bei dir dort fühle ich mich nicht so wohl Und geh auch nicht so gern hin also es ist echt wichtig dass du gut mit denen klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ein paar Fragen hast, zeigt das, dass du dich vorbereitest hast und , dass du interessiert bist. Es ist also immer gut, welche zu haben. Du könntest z.B. fragen, wann die Kinder ins Bett müssen. Ob sie fernsehen dürfen und wie lange. Allgemein, welche Regeln gelten. Oder, ob du irgendetwas spezielles beachten musst, z.B. ein Nachtlicht anlassen oder eine Geschichte vorlesen, etc. Auch, was du machen darfst, wenn die Kinder schlafen, ist wichtig abzuklären. Also, ob du an den Fernseher darfst oder dich am Kühlschrank bedienen. 

Wenn du auf die Kinder zugehst, probiere einfach offen zu sein und verstelle dich nicht, das merken Kinder. Vielleicht kannst du ja auch etwas als Eisbrecher mitbringen, z.B. ein Kinderbuch, aus dem du dann vorlesen kannst. Meistens sagen dir Kinder aber auch, was sie wollen.

Als Stundenlohn ist 5-10€ normal, ich bekomme z.B. 8€ pro Stunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?