Frage von RiderPlaysLP, 57

Was brauche ich als zubehör für eine Spiegelreflex kamera?

Ich habe (unerwartet) zu weihnachten eine Teure, und gute, spiegelreflexkamera bekommen. Eine Sony Alpha A58. Da ich aber nun kaum erfahrung mit dieser sorte kamera habe, weiß ich nicht welches equipment nötig ist.

Bis jetzt habe ich lediglich die Kamera, ausgestattet mit einer 16GB SD Karte, wobei alle bilder auf 5456x3064 aufgenommen werden.

Welches equipment benötige ich, gerade für Macro-Aufnahmen z.b. von Mainboard-platinen und dergleichen?

Antwort
von KanaxInBS, 8

Hmm, also ich würde folgende Reihenfolge machen:

1. Tasche, Schutzfolie, Gurt, bei Taschen sind Dörr, Mantona und Lowepro empfehlenswert, Schutzfolie am besten so eine aus hartem Kunststoff oder auch Glas, gibts für so 10€, Gurt verwende ich seit einigen Jahren Blackrapid (.com), die befestigt man am Stativgewinde und wenn man sie nicht braucht, hängt sie dann seitlich an einem und baumelt nicht dauernd vor der Brust rum

2. Speicherkarte: ruhig mit großem Speicher, gerade in RAW frisst ordentlich Platz und drauf achten, dass sie schnell ist, bei den SD-Karten kann ich die Samsung Pro- und die SanDisk Extreme [Pro]-Reihe empfehlen, kosten jetzt soo viel auch nicht (die SanDisk 32 GB Extreme Pro gibts bspw. für 30€) aber lohnen sich definitiv

3. Akku, ein zweiter Akku ist nie verkehrt und gerade die von Sony halten durch die Technik, dass sowohl Sucher als auch Display LiveView sind, nicht gerade lange im Vergleich zur Konkurrenz.

4. Blitzgerät hier empfehle ich den Metz mecablitz 52 AF-1, kostet ~200€ und bietet einen recht guten Funktionsumfang und gerade vom Preis her ist er erheblich günstiger als die originalen von Sony/Canon/Nikon/Pentax bei adäquater Qualität.

5. Filter, am besten einen klaren UV-Filter als allgemeinen Schutz für das Objektiv (da reicht einer von Hama) und dann einen zirkularen Polfilter, der lässt Reflexionen verschwinden, gerade bei Innenaufnahmen aber auch draußen bei einer spiegelnden Wasserfläche kannst du mit den Reflexionen experimentieren und so manches "mehr" aus deinen Motiven holen.

6. Stativ für Aufnahmen bei schlechtem Licht, Langzeitbelichtung und auch "guten" Videoaufnahmen unverzichtbar.

7. Objektive: ein Reisezoom (bspw. Sigma 18-250mm f/2,8-6,3 DC OS HSM) würde ich kaufen, wie der Name schon sagt, im Urlaub ganz praktisch, Quali zwar nicht die beste, aber da ist man dann nicht dauernd am Objektiv wechseln; dann ein Weitwinkel (ich habe bspw. ein Sigma 10-20mm F4-5,6 EX DC HSM), da kriegt man bei Gebäuden usw. doch noch so einiges mehr mit aufs Bild danach würde ich dann mit speziellem anfangen, Tele, Makro, Festbrennweite (empfehlenswert bei wenig Licht, da man dann mit einer Lichtstärke von 1,8 oder 1,4 noch gut Bilder ohne Stativ und Blitz machen kann, ohne Belichtungszeit oder ISO sehr hoch stellen zu müssen (was zu Verwacklungen bzw. Bildrauschen also schlechterer Bildqualität führt), zudem kann man dort gut mit der Tiefenschärfe arbeiten, gerade bei Porträts), Fischauge etc. aber da muss man dann sehen, was man so aufnimmt weil dafür sind sie dann zu teuer, wenn man sie fast nie benutzt.

Antwort
von Kai42, 33

Dann sage ich erst einmal herzlichen Glückwunsch. Aber ein Objektiv ist schon dabei, oder?
Ich schlage ja vor, dass du dich grundsätz,lich mit der Kamera auseinander setzt und ein Gefühl dafür bekommst.

Dann Bücher lesen und/oder Tutorials über Grundlagen der Fotografie schaust.

Für Makroaufnahmen hast du dann mehrere Möglichkeiten. Es gibt Umkehradapter,so dass du das Objektiv verkehrt herum auf die Kamera schraubst. Dann gibt es Zwischenringe, die zwischen Kamera und Objektiv kommen, dann gibt es spezielle Linsen, die du vor das Objektiv schraubst und als Goldrandlösung gibt es spezielle Makroobjektive.

Zubehör evtl. einen Blitz

Expertenantwort
von nextreme, Community-Experte für Kamera, 13

Ich denke mal bei knapper Kasse und bei derart Macro bzw Landschaft reicht fürs erste ein Stativ. Das muss auch weder besonders hoch sein noch von Sachtler. Sondern einfach nur Stabil die Kamera halten. Kugelkopf und Wechselplatte, das ganze aus Metal und 1m Höhe reicht fürs erste.

Spar dir das Geld für die Macrolinse, da reicht das Kit fürs erste, auch weil du bei der Kamera ja noch einiges an Megapixeln hast um das entsprechende Bild aus dem Foto so groß wie nötig rauszuschneiden.

Zwar könntest Du nen Umkehring recht preiswert benutzen, aber dazu braucht das Objektiv ne mechanische Blende und du hast das Problem dass Du dabei so nah an die Dinge gehen musst, dass du zwischen Objektiv und Objekt oft keinen Platz hast um genug Licht zu bekommen.

Antwort
von timwiesel, 8

Stativ
Macro Blitz
Fernauslöser
Macro objektiv/Retro Adapter
Und ganz wichtig viel Spaß und Kreativität

Antwort
von tierti, 29

Also eine Tasche für die Lagerung wer optimal. Dann 1 oder 2 Ersatz Akkus sind auch nie Verkehr da,wenn du viele bilder machen willst. Du hast ja eine 16 GB Speicher Karte, vllt eine nehmen die mehr Speicher hat (64gb). Dann ein objektiv damit du keine verwackelten aufnahmen hast. Aber wohl das wichtigste ist ein anderes objektiv,denn die beste Kamera nützt nix wenn du ein 5 Euro objektiv hast. Wenn du mir sagt was es maximal kosten darf und wozu du die Kamera auf häufigsten benutzt, kann ich dir ein link für ein objektiv schicken.

Kommentar von RiderPlaysLP ,

Kosten sind momentan eine problemzone. Grafikkarte des eigenen PC gibt bald auf, Smartphone hat überraschend displayschaden... ich denke maximal sollte es (im alleräußersten) bei 50 bis 100€ liegen. Meine aufnahmen sind meist entweder makroaufnahmen von Platinen siehe hier (aktuelles foto mit dem standard-objektiv): http://i.imgur.com/sHYKnFj.jpg oder auch manchmal landschaftsbilder. 

Der Akku hält eig. momentan ausreichend. Nach 1 stunde habe ich keine 20% weg bekommen, und solange die lebensdauer des akku nicht schwindet, ist da wohl keine neue nötig. 

Die speicherkarte wäre vorerst auch kein problem. 143 Bilder in höchster auflösung haben bis jetzt ~700MB Speicherverbrauch, und meinen Laptop (Lenovo T500) trag ich sowieso immer überall mit hin.

Das objektiv wäre also das hauptproblem, auch wenn ich nicht weiß, wie ich die kamera an sich richtig putze..

Kommentar von tierti ,

ich gucke mall,aber ich denke unter hundert würde schwer.

Antwort
von Mikromenzer, 28

Ersatzakkus sind immer gut

Stativ

Wechselobjektive

Kameratasche

Schutzzubehör...

Kommentar von RiderPlaysLP ,

ich bin mal ehrlich, ist leider nicht hilfreich. ist so als würde man einer person, die ohne ahnung einen PC bauen will, sagen, dass er peripherie braucht..

Gehts genauer? Ich kann bis jetzt nur über Amazon sachen bestellen, und hab auch nur das standard-objektiv. Und viel geld auch nicht gerade.

Kommentar von azervo ,

Im Augenblick brauchst Du gar nichts... über erst einmal mit dem was Du hast. Dann wirst Du auch selbst merken, was Du noch zusätzlich brauchen kannst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community