Frage von alHusseini, 81

Was brachte der Arabische Frühling?

Was brachte der Arabische Frühling?

Antwort
von hishighness, 21

Komme aus einem arabischen Land, wo eine Revolution gab. Dieser "Frühling" hat nix gebracht, außer Chaos.
Die verschiedene große Themen wie Freiheit, Reformation und Recht wurden nicht mehr berücksichtigt. Die jeweiligen Völker momentan hoffen, dass sie die Situation vor diesem Frühling wieder haben.
Aber als ein Vorteil, gibt es einer !
Jetzt zeigen uns die islamisten und die faschistische Regierungen im Nahost, wie schlimm sind die, dass wir ab sofort was dagegen machen sollen.

Antwort
von lesterb42, 3

Vorweg: Die Deutschen haben auch sehr lange gebraucht, um sich mit der Demokratie anzufreunden.

Arabischer Frühling in Ägypten: Junge Leute die in den Städten demonstrieren, alles getrieben durch die neuen Medien. Und juchhuu: Freie Wahlen. Mit welchem Ergebnis: Mursi und Co. die das Rad der Geschichte wieder zurückdrehen wollten. Die Araber dort sind noch nicht so weit.

Antwort
von Korrelationsfkt, 10

Als Arabischer Frühling (arabisch الربيع العربي, DMG ar-Rabīʿ al-ʿArabī) oder auch Arabellion[1] wird eine im Dezember 2010 beginnende Serie von Protesten, Aufständen und Revolutionen in der Arabischen Welt bezeichnet. Diese richten sich, beginnend mit der Revolution in Tunesien, in etlichen Staaten im Nahen Osten (Maschrek/Arabische Halbinsel) und in Nordafrika (Maghreb) gegen die dort autoritär herrschenden Regime und die politischen und sozialen Strukturen dieser Länder.[2] Der Arabische Frühling gilt für manche Geschichtswissenschaftler als historische Zäsur.
Ursprünglich war der Begriff positiv besetzt und man erhoffte sich
Verbesserung in Hinblick auf die Menschenrechtslage in den betroffenen
Ländern;[3] mittlerweile hat sich dieses Bild ins Gegenteil verkehrt

Quelle --> https://de.wikipedia.org/wiki/Arabischer_Fr%C3%BChling

Antwort
von JBEZorg, 9

Krieg und Chaos hauptsächlich.

Antwort
von archibaldesel, 18

Gar nichts, außer Mord, Terrorismus, Islamismus und Chaos in dein betroffenen Ländern. 

Kommentar von FatihBa ,

Redest du von Deutschland?

Kommentar von earnest ,

Wie meinen?

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 20

Was brachte uns der Bauernkrieg, die Reformation, der Dreißigjährige Krieg?

Der Arabische Frühling hat autokratische Regime und Diktatoren hinweggefegt. In einigen Ländern hat er demokratische Verhältnisse zumindest ein Stück weit vorangebracht (Tunesien, Algerien, Ägypten), in anderen die gesellschaftliche Widersprüchlichkeit auf die Spitze getrieben (Lybien, Syrien).

Gesellschaftliche Entwicklung verläuuft nunmal nicht linear und einbahnstraßenförmig. Wer wüsste das besser als wir. Auf Weimar folgte der Hitlerfaschismus und auf den die Bundesrepublik bzw. der Stalinismus...

Manche Fragen lassen sich besser erst in der Zukuft beantworten...

Kommentar von phalangit ,

Also dass Sisi ein Demokrat ist mag ich zu bezweifeln und in Algerien hat der Arabische  Frühling auch nicht geklappt oder Katar

Antwort
von soissesPDF, 16

U.a. den IS, Krieg im Irak, Krieg in Syrien, Flüchtlingskrise.
Terroranschläge in Pakistan und der Türkei.

Antwort
von voayager, 14

den darauf folgenden Winter

Antwort
von earnest, 8

Leider den postrevolutionären eiskalten Winter. Mit Chaos allüberall.

Gruß, earnest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community