Frage von LaCosaMojo, 34

Was bist ich....?

Also, folgendes...Ich bin 15 Jahre alt war 2x in klinischer Behandlung für jeweils 3 Monate und habe etwas was ich persönlich nicht als Problem betrachte was aber viele in meinem Umfeld als solches Betrachten... Bei meinem ersten Klinikaufenthalt wurde ich eingewiesen weil meine Mutter es hinderlich fand und ziemlich abstoßend ( für sie verständlich, für mich nicht) das ich ständig Lüge. Was dort rauskam weiß ich nicht mehr. Bei meinem 2. Aufenthalt war ich aus dem selben Grund und da wurde festgestellt das ich ein, wie es der Psychologe so schön sagte "verändertes Schuldbewusstsein" habe...Was bedeutet das ich erstens: ständig Lüge zweitens: es mir absolut nicht leidtut...Aber nicht mit Absicht Sondern ich fühle da einfach nichts für mich ist das völlig egal...Auch wenn mich jemand anlegt ist es mir egal. Darüber hinaus hab ich auch schon festgestellt allerdings schon viel früher...ca im Alter von 6-7 das ich meine Emotionen "abschalten" kann...Besonders stark ist es mir aufgefallen wenn ich gemerkt habe das ich eine Person liebe...Ich konnte diese Person (zumeist Mädchen) lieben mit ganzen Herzen, aber wenn ich wollte konnte sie mir auch einfach egal sein von einer auf die andere Sekunde konnte ich das frei entscheiden wenn ich sie geliebt habe habe ich auch richtige liebe empfunden so ist es nicht...Ich wollte die ganze Zeit in ihrer Nähe sein wollte sie in meinen Armen halten mit ihr was unternehmen Sie küssen usw aber ich konnte genauso gut sagen ja eigentlich juckt die mich überhaupt nicht...Bei einem Menschen der theoretisch nichts mit einem Zutun hat verwandheits mäßig gut aber ich kann so was auch mit Leuten aus meiner Familie machen und auch mit allen anderen emotionen...Sogar mit Angst. Ich bin so höre ich es ein sehr höflicher junge der auch überaus charmant ist das heißt ich wickele Mädchen gerne und oft um den Finger aber nur weil es mir Spaß macht so verführerisch zu sein auch mit Jungs komme ich super klar...Ich bin eigentlich schüchtern, wenn ich in eine Gruppe mit vielen neuen Leuten komme dann versuche ich immer erst einen Überblick zu bekommen wer genau und so das alles ist und analysiere die Menschen erstmal wobei ich ziemlich schnell erkenne mit was für Menschen ich es zu tun habe und im Handumdrehen kann ich mich an jeden einzelnen anpassen sodass mich am Ende Alle mögen

Jetzt stellt sich mir aber die Frage was ich eigentlich bin...Ich meine das ist doch nicht normal das ich so über meine emotionen verfügen kann...

Antwort
von Akka2323, 17

Wenn Du so willentlich über Deine Emotionen verfügen kannst, kannst Du sie auch sozialverträglich einsetzen und das Lügen aufhören.

Kommentar von LaCosaMojo ,

Ich habe aber keine Reiz daran damit aufzuhören...Davon abgesehen das ich es schon versucht habe,funktioniert es auch nicht ich mache das automatisch

Kommentar von LaCosaMojo ,

natürlich ist es etwas hinderliches...Aber mir macht es nichts aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten