Frage von Elfenlover, 51

Was bin ich, wer bin ich, was tue ich?

Es hat irgendwie alles angefangen, als ich mich über dieses ganze LGBTQ-zeug für eine Schularbeit informiert habe. Von den Sexualitäten ging es langsam zu TS und TG und dann kam ich bei sonstigen Alternativen sachen an. Ich hab über Crossdressing gelesen und mir Videos angeschaut wie Leute darüber berichten und dachte mir dann, wieso nicht auch mal ausprobieren, natrülich alles im Rahmen der Schularbeit - hab ich mir jedenfalls gesagt, bin wirklich nicht sicher ob es stimmt. Ich kann noch nicht mal mir selbst trauen, dafuq.

Also gut, hab mein Contouring zeugs rausgeholt, die Augenbrauen gemacht, Haare hochgesteckt zu einem Quiff, Beanie drüber und einen weiten Hoodie um alles weibliche zu kaschieren. Musste bisschen rumprobieren bis es richtig aussah, aber irgendwann hatte ich es, voila ich konnte als Junge rausgehen und niemand hat bemerkt, dass ich ein Mädchen bin. Und, Gott, war as entspannend.

Ich denke, es hat mir mehr Spaß gemacht als es sollte. Gott, ich bin so verwirrt. Jedes Mal wenn ich mich morgens zurecht machen muss denke ich mir "Wirklich ein BH, kann ich nicht einfach - nein kannst du nicht du hast Schule" oder "Haare zurück...? - nein Haare auf, Locken aus dem Gesicht." und es ist jedes Mal wieder eine Qual, jedes Mal wenn ich nach Hause komme, kommt das Makeup sofort ab, die Haare hoch und der Hoodie an. Meine Eltern sagen nichts wirklich, finden es nur amüsierend - nicht im schlechten Sinne, aber es ist ja trotzdem nur "eine Phase".

Ich hab mir über sowas noch nie Gedanken gemacht und vielleicht ist es auch nicht das schlauste hier nachzufragen, aber wen soll ich den sonst fragen, beste Freundin ist generell gegen alles was in die RIchtung LGBT geht und die anderen würden mich nur komisch anschauen. Ich hab einfach nur total Angst, weil ich gar nicht mehr weiß was ich eigentlich bin oder wer.

Ich hatte nie etwas gegen meine weiblichen Merkmale. Ich finde sie manchmal auch gar nicht so schlecht, aber in der letzten Zeit fühle ich mich wie eingeschlossen. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber kann mir vielleicht irgendwer helfen Klarheit in das ganze Kuddelmuddel zu bringen?

Antwort
von NotImp0rtant, 9

Hi,

Vielleicht bist du nur Crossdresser aber es gibt auch Bigender was bedeuted das man sich mal als Mädchen und mal als Junge fühlt, oder auch beides gleichzeitig.

Oder non-gender wo man sich keinem Geschlecht angehörig fühlt.

Sonst gäb es noch Demi-Girl, wo man sich teilweise als Mädchen fühlt und teilweise als irgendeine andere Geschlechtsidentität. 

Egal was du jetzt bist, denk immer daran das es nicht das wichtigste ist, sei einfach so wie es dir am besten gefällt/ dir am besten geht. Egal was irgendwer anderes sagen mag. 

Sei einfach du, deine Persönlichkeit zählt. :)

LG

Antwort
von theFIST, 29

musst nicht, und eigentlich solltest du gar keinen BH tragen

Makeup und besondere Frisuren brauchst du im Alltag auch nicht, es sei denn du bist Schauspieler oder Prostituierte

Mit Lgbt hat das nichts zu tun, es ist einfach nur genervt sein von unnötigen Modestandards, denen du ja nicht nachgehen musst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community