Was bin ich für das Kind (bin nicht die mama)?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wie das Kind dich ansprechen soll, kommt allein auf die familiären Verhältnisse an (Mami, Mutti, dein Vorname). Dabei ist es egal, ob du mit dem Vater des Kindes verheiratet bist oder nicht, ausschlaggebend ist allein der gemeinsame Haushalt.

Juristisch besteht jetzt überhaupt keine Verbindung zwischen dir und dem Kind; das ändert sich erst, wenn du den Vater des Kindes heiratest. Dann entsteht ein Schwägerschaftsverhältnis in gerader Linie im ersten Grad, denn verschwägert ist man mit den Verwandten des anderen Ehegatten. Im allgemeinen Sprachgebrauch wirst du als Stiefmutter bezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist "nur" die Freundin von Papa. Wenn das Kind schon sprechen kann wird es dich beim Vornamen nennen.

Mama ist nach wie vor die leibliche Mutter des Kindes.

Solltest du eines Tages deinen aktuellen Freund heiraten wirst du zur Stiefmutter des Kindes. Es wird dich dann, je nach Alter und seinem eigenen Wunsch entweder auch Mama nennen oder eben eine Kombination aus "Mama" und Vorname.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Also habe ne ähnliche Situation meine Mama hat nachdem ich geboren wurde paar Jahre später jemand anderen kennengelernt den sie dann nach ein paar Jahren auch geheiratet hat und er war für mich vorher so wie nachher immer mein Stiefvater :)

Also würde sagen das du die Stiefmutter sozusagen bist :)

Das würde ich aber als Kind auch nur so sehen wenn sich mein Stiefvater auch um mich kümmert, sich für mich interessiert und halt die "Vater" bzw. "Stiefvaterrolle" auch ordnungsgemäß übernimmt. Wenn er sich nicht für mich interessiert hätte und nur für meine Mutter und ich für ihn irrelevant gewesen wäre hätte ich ihn sicher auch nie als mein Stiefvater angesehen :)

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist noch gar nichts. Wenn du deinen Freund heiratest, bist du seine Stiefmutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derzeit nur Papas Freundin, nach einer Heirat Stiefmutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist für das Kind juristisch gesehen überhaupt nichts. Auch wenn ihr heiratet, bist du juristisch gesehen nichts. Höchstens moralisch, aber Recht und Moral sind 2 verschiedene paar Schuhe.

Erst nach einer Adoption bist du auch juristisch gesehen die Mutter. Ansonsten hat sich die Bezeichnung "Stiefmutter" nach der Heirat eingebürgert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Papa`s Freundin"....oder später vielleicht auch mal "mehr" (Stiefmutter, obwohl dieses Wort irgendwie einen faden Geschmack hat....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das böse Stiefmütterchen 👋🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nur die Freundin vom Vater. Solltet ihr heiraten bist du die Stiefmutter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal davon aus dass die richtige Mutter nicht mehr da ist, sprich das Kind nicht mehr sieht.

Wenn es so ist wird es in dir eine Ersatzmutter sehen. Kind ist ja sicherlich noch sehr jung.

Heiraten spielt da keine Rolle.

Kümmert sich die richtige Mutter um das Kind, bist Du vllt so eine Art große Schwester für den Jungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist gar nix für das Kind

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wernher88
22.10.2016, 21:30

Ja doch, zumindest eine fremde Frau!

0

Du bist die Freundin von seinem Vater!

Nach eurer Hochzeit bist du die Stiefmutter 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir den zeit es dir sagen. Nicht zu viel an sowas jetzt denken. Ihr seid beide jung und ihr werden sicher jetzt nicht heiraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nurdie Freundin des Papas,zum Kind bist du nichts, außer vielleicht Tante. Aber nur zur Anrede, nicht Verwandtschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?