Frage von GartenZwerg123, 122

Was bildet sie sich eigentlich ein?

Wir haben so ein Mädchen in der Klasse, das schon seit längerer Zeit bei uns in unserer Klasse ist. Sie wird schon lange, oft von fast allen Jungen geärgert und sieht es selbst als "mobben". Ich habe mich immer aus der Sache rausgehalten und habe mich eigentlich gut mit ihr verstanden. Wir haben uns oft unterhalten und zusammen gelacht. Manchmal sogar richtig lange. Ein Mal meite sie zu mir als wir uns unterhalten haben:"Du bist eigentlich der einzige Junge mit dem man sich unterhalten kann." Wie gesagt, habe ich mich immer aus der Sache mit dem "mobbing" rausgehalten. Heute, kurz vorm Unterricht meinte sie zu mir:"Jetzt ist Schluss damit! Jetzt werdet IHR zurückgemobbt!" Sie sagte "ihr" also meint sie auch ich. Sie meinte auch zu mir, dass sie es der Klassenlehrerin gesagt hat und dass sie eine Liste gemacht hat, wo steht wer in der Sache alles Täter, Mitläufer, Dulder und Helfer waren. Jetzt kommt es, sie hat MICH als Mitläufer aufgeschrieben! MICH!!! Ich war doch derjenige, der sich rausgehalten hat, der sich mit ihr verstanden hat und der, der sich mit ihr unterhalten hat. Sie meinte doch noch zu mir, dass ich der Einzige wäre, mit dem man sich unterhalten kann und, dass ich nett wäre und so! Sie MUSS mich doch als Dulder Aufschreiben! Was habe ich ihr getan? Wass will sie Damit erreichen? Man muss wissen, dass ich bin ein guter Schüler (1,5) und das Mädchen wollte auch immer gut sein. Will sie mich damit jetzt bei den Lehrern unbeliebt machen? Ich verstehe einfach nicht, wie respektlos man sein kann... Könnt ihr mir bitte raten, was ich jetzt machen soll und, wie ich meine Situation jetzt dem Klassenlehrer schildern soll(wir besprechen das Problem nächsten Montag)? Gebt mir einfach Tipps, wie ich mich verhalten soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dandy100, 31

Siehst Du da einen Unterschied zwischen Dulder und Mitläufer? Da sind nichts weiter als zwei verschiedene Ausdrücke für dieselbe Sache, nämlich dass man sich raushält und damit eine Sache natürlich auch mitträgt - ob man will oder nicht.

Trotzdem ist das, was dieses Mädchen da macht, absolut nicht in Ordnung, sie kann zwar versuchen gegen die "Mobber" vorzugehen, aber sie hat ganz sicher kein Recht dazu, alle aus der Klasse in eine Kategorie einzuordnen und sie alle anzuklagen - das ist absolut unverschämt und genau das würde ich an Deiner Stelle Deinem Klassenlehrer auch sagen und mich gegen diesen Vorwurf als Mitläufer auch mitschuld zu sein, verwahren - was fällt denn diesem Mädchen ein!

Dieses Spiel plötzlich auf die Anklagebank gesetzt zu werden, darfst Du ganz einfach nicht mitspielen, deshalb solltest Du auch nicht versuchen, Dich zu verteidigen. Alte Regel: Wer sich verteidigt, klagt sich an.

Sag deinem Lehrer, dass Du dieses mobbing nicht nachvollziehen kannst, damit nichts zu tun hast und immer bemüht warst, nett zu dem Mädchen zu sein - das war Dein Beitrag zum guten sozialen Miteinander.

Dass Du dafür jetzt angegriffen wirst, weil sie wohl mehr erwartet hat, ist für Dich nicht nachvollziehbar - Du bist nicht der Rächer der Entnervten, der verpflichtet ist, die Klasse zu erziehen.

Das Verhalten dieses Mädchens ist Dir gegenüber jedenfalls sehr enttäuschend und das würde ich ihr auch sagen und mich in Zukunft nicht mehr um sie bemühen - so geht man nämlich mit Menschen, die es gut mit einem meinen, nicht um .- und auch das würde ich ihr sagen.

Antwort
von Levion, 40

Ein heikles Thema

hallo. vielleicht hat sie von dir hilfe erwartet, weil sie dich mag. ich denke du solltest ihr keine vorwürfe machen, das ist bezüglich ihrer position in dem konflikt etwas heikel, zumal sie sich ja anscheinend leicht verletzt fühlt. aber nachdem, was ich dir sagen kann, ist jeder der beim mobbing nichts tut ausser es "dulden", ebenso mitschuldig wie die "haupttäter". ich glaube allerdings nicht dass sie etwas gegen dich als person hat, wer weiss vielleicht empfindet sie ja auch etwas für dich und war, als sie gemerkt hast, dass du nichts gegen das mobbing unternimmst so enttäuscht, dass sie dich in ihrer verzweiflung zu den "mitläufern" geschrieben hat. im grunde aber solltest du ihre entscheidung nicht so vehement kritisieren, denn sie ist in der opferposition und hat höchstwahrscheinlich ihre gründe für ihr vorgehen.

Kommentar von dandy100 ,

Naja, also mit Menschen, die es gut mit einem meinen und die nett zu einem sind, wenn alle anderen es nicht sind, geht man so nicht um - das finde ich persönlich jedenfalls ziemlich schäbig.

Man kann nicht von jedem ertwarten, dass er den Rächer der Entnervten spielt; der Fragesteller hat ja gezeigt auf welcher Seite er steht, ihn dann trotzdem anzugreifen, weil ihr das noch nicht gereicht hat, ist nicht in Ordnung.

Dieses Mädchen ist ein typisches Beispiel für jemanden, der nur Verständnis für sich selbst hat.

Antwort
von MaxNoir, 41

Also erstmal: gut warst du weil du den stoff konntest und nicht weil die lhrer dich nicht mögen, es gibt bestimmt jetzt schon welche die dich insgeeim hassen, also in der insicht weiter wie bisher arbeiten 

nicht immer ist ein mensch dem die nerven platzen vernünftig, vielleicht weiß sie auch gar nicht was der unterschied zwischen dulder und mitläufer ist, ich würde sie beiseite nehmen und mit ihr ruhig darüber reden und auch fragen ob du was gemacht hast was sie egen dich aufgebracht hat oder vielleicht ein missverständnis war... Aber vor allem erstal ruhe bewahren, wird alles nicht so heiss gegessen wie es gekocht wird 

Kommentar von GartenZwerg123 ,

Naja, wir haben auch Lehrer die guten Schülern schlechte Noten geben, weil sie sie nicht mögen.

Die haben wir auf jeden Fall.

Kommentar von MaxNoir ,

Also wenn du bei 2+2 '=4' hinschreibst dann kann der lehrer dir nicht einfach einen fehler anstreichen... Da würde ich dann zur schulleitung gehen und bei fächern wo es nicht so offensichtlich ist, kannst deine tests und KAs ja anderen lehrern vom fach geben und sie drüber gucken lassen ob es stimmt oder nicht, lehrer sind keine unantastbaren wesen, man muss sich nur zu helfen wissen 

Kommentar von GartenZwerg123 ,

Es gibt aber auch mündliche Noten. Die zählen mehr als die KAs.

Antwort
von Turbomann, 29

Hey Gartenzweg123

Ich denke mal hier hat sie das mit IHR ganz allgemein gesagt.

Warte doch mal ab, wenn es zur Sprache kommt, dann kannst du dich mit deiner Stellungnahme äußern. Du weist doch gar nicht, in welcher Kategorie ihrer Aufstellung du drin bist.

Es ist gut, wenn das Mädel sich wehrt, wenn sich herausstellt, dass sie tatsächlich gemobbt wurde.

Antwort
von rayzx, 51

Rede mal mit ihr selber und frag sie was das soll. 
Beim Gespräch einfach ruhig sein oder die Situation aus deiner Sicht schildern.

Antwort
von Sirlili, 31

ich würde es ihr einmal sagen, wieso sie das gemacht hat, weil vielleicht hast du ihr etwas gesagt wo sie vielleicht gestört hast und du es nicht bemerkt hast oder so. Ansonsten werde ich mal die ganze Situation der Leherin mal sagen und sie wird sicher eine Lösung finden.  Aber eben probier mit der Mädchen zu reden.

Bei mir gibt es auch eine solche Situation in der schule und ich habe mich auch rausgehalten und irgendwal hat mich und andere 4 Schüler der Soziallehrer gebetn zu seinem Büro zu gehen. Ich habe danach mit sie gesprochen und sie sagte mir dass sie nette, normale und freche leute auswählen sollte und dass ich mit den netten bin. Danach habe ich es verstanden. 

Antwort
von Blaxx501, 33

Sorry für die kurze Antwort aber: Red doch einfach mit ihr Kommunikation kann ja nich so schwer sein?

Antwort
von Seelenloseleere, 25

Sag einfach dass sie lügt...eigentlich ist es ja auch so, denn du hast ihr nichts getan...und nur weil du dich rausgehalten hast, heisst das nicht das du schuldig bist. Wieso nimmst du das überhaupt so ernst? Hört sich nach kindergarten an. Es sei denn sie wird wirklich gemobbt dann solltet ihr damit aufhören

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten