Frage von piusalex, 2

Was bewirkt dieses Verhalten und Verschwinden von alten Gefühlen?

Also wenn er in der Kindheit/Jugend von Familienmitgliedern körperlich und seelisch verletzt, eingesperrt wurde etc. Wieso wird man dann Strafverteidiger? Also mit solchen Fällen, in denen man wirklich gewalttätige Schläger etc. verteidigen muss...  Müsste man nicht eigentlich eine Ablehnung gegenüber kriminellen und gerade gegen gewalttätigen Menschen  empfinden, wenn man selbst mal Opfer von Gewalt wurde? Durch welchen psychischen Zusammenhang entsteht so etwas?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo piusalex,

Schau mal bitte hier:
Beruf Kinder

Antwort
von rafaelmitoma, 2

weil er vielleicht seine Vergangenheit hinter sich gelassen hat. irgendwann ist jeder mensch für sich selber verantwortlich und kann nicht immer seine schle chte Kindheit ins spiel bringen.

Antwort
von SpeedsterFlash, 1

Er hat womöglich solche Erlebnisse gehabt, dass er positiv gestimmt ist. Das wäre aber eine solch krasse Störung der Psyche, dass er dann sicher nicht die Gewissens Stärke zum Strafverteidiger hat. Man kann Vergangenheit hinter sich lassen, auch wenn sie auf der gleichen Zeitlinie beruht. Wenn du damit eine Person meinst, welche du kennst, frag ihn doch?

Flash.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community