Was bewirkt das Rabesvirus im Körper?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Frage ist nicht einfach. Es gibt auch andere Parasiten, die Verhaltensweisen  verändern, so wird  die Übertragung von einer Art auf die andere leichter. Z.B. verlieren  Mäuse, die durch Toxoplamose infiziert sind  ihre Angst vor Katzen und werden so leichter gefressen. Wie das auf molekularbiologischer Weise  funktioniert, weiß ich nicht.

Wenn ein Virus die Zelle befällt, wird ja der Stoffwechsel der Zelle umgestellt. Virusproteine und Virus- RNA (bei Lyssaviren) werden von der Wirtszelle hergestellt.

Hier einige Infos zusammengefasst aus:

Lexikon der Infektionskrankheiten des Menschen: Erreger, ...

https://books.google.de/books?isbn=3540390057

Die Virusproteine, die die befallene Nervenzelle aufgrund der Infektion mit dem Tollwutvirus bildet, haben eine Wirkung auf die Synapsen. Sie sollen eine "Homologie zu einigen Schlangengiften" aufweisen.

Obwohl das Virus nicht durch das Immunsystem unschädlich gemacht werden kann, führt eine Infektion zu einer starken cytotoxischen , die letztlich zu einer Lähmung führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Virus befällt die Nervenzellen, besonders das Rückenmark und das ZNS. Dadurch sorgt es für Störungen & Schädigungen von Nervenzellen. Dadurch kommen die zentralnervösen Störungen wie Verwirrtheit, anormalem Verhalten, Halluzinationen, Aggressivität, usw. Nach einer Zeit verliert man auch die Fähigkeit einzelne Muskeln genau zu steuern. Davon ist bsp. das Schlucken betroffen, dadurch wird Speichel nicht mehr abgeschluckt und man sabbert. Außerdem bekommt man Muskelkrämpfe, die Muskeln fangen an zu Zucken und können nicht mehr willentlich kontrolliert werden.

Gruß Chillersun 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?