Frage von kuchenschachtel, 64

Was bewirkt Alkohol alles bei Jugendlichen?

Also außer, dass man dann eventuell betrunken ist, welche Auswirkungen (körperlich und seelisch) können bei Jugendlichen vorkommen? Und kommt es auch auf die Art des alkoholischen Getränks an? (Bier, Wein, Sekt, etc.)

Bitte nur ehrliche und vernünfte Antworten, die Frage ist ernst gemeint. Danke im voraus :)

Antwort
von teafferman, 8

Bis ein Mensch das 24. Lebensjahr erreicht hat, ist eine pauschale Antwort eh für die Katz. Denn so lange braucht unsere Art, um voll entwickelt zu sein. - Bitte nicht mit von Menschen gemachten Gesetzen verwechseln. Die interessieren Natur nicht.

Etwa vom 14. - 16. Lebensjahr baut sich unser Gehirn zu 60% um. Etwa hat eine Zeitbreite von durchschnittlich vier Jahren. Alkoholkonsum in dieser Umbauphase verhindert Umbaumaßnahmen so erheblich, dass lebenslange geringere Intelligenz zurück bleibt. 

Es wäre jetzt kompletter Unsinn, nach Menge oder Art zu fragen. Denn wir Menschen sind auch als Erwachsene keine Maschinen. Ich schreibe Dir ein anschauliches wahres Beispiel dafür auf: 

Vor Jahrzehnten ging ein Däne nach seinem üblichen Gesundheitscheck beim Arzt noch mit einem Arbeitskollegen in eine Bar. Der Mann war über 30. Kerngesund. Das erst Mal in seinem Leben ließ er sich dazu überreden, mal ein Bier zu trinken. Er trank das halbe Glas leer und fiel tot um. Ursache: Alkoholvergiftung. Und ja: Der Mann war über 1,80 cm und sportlich. 

Zurück noch mal zur Jugend: Hier gibt es eine längere Phase, in der wir Menschen mehr Energie benötigen. Das ist nicht nur der genannten Tatsache geschuldet, die bis zu 30% mehr Gesamtenergie des Körpers benötigt. Wir bauen uns ja insgesamt um. 

In dieser Phase bevorzugen wir in der Regel natürlicher Weise süße Sachen. Weshalb es eben diese Alkopopps gibt. Die Problematik ist bekannt, aber Politik will hier der Wissenschaft nicht folgen und ihren grundgesetzlichen Auftrag erfüllen. 

So. Und dann stellen wir uns vom Kind hin zum Erwachsenen um. Was zu reichlich Irritationen im Gefühlsbereich führt. Dann noch unsere lebensfeindliche Gesellschaft, schon hat die Jugend Probleme mit ihren Gefühlen. 

Alkohol macht es leicht, hier die emotionalen Schmerzen auszuhalten. Diese Erfahrung kann bei einem Teil der Menschen zu einer Sucht führen. 

Nun frage bitte nicht, wie es funktioniert. Sucht ist weder vererbbar noch sonst begründbar. Und ob nun in der Jugend gesoffen wird oder nicht: Es bleiben am Ende gleich viele Süchtige wie bei vorherigen Generationen gezählt. Dazu haben wir bisher einen wissenschaftlichen Beweis. 

Interessant wäre vielleicht im Zusammenhang die letzte Sendung der Teleakademie zu Sucht - kann auch Alkoholismus gewesen sein - wo mindestens ein Fachmensch von zweien dem ZI Mannheim zugeordnet gehört. Schaust Du mal bei youtube, ob Du fündig wirst. Wenn, dann höre gut zu. Das Wesentliche wird nach meiner Auffassung nur vorsichtig angedeutet. 

Antwort
von Charlieee001, 35

Ich hab so dir Erfahrung gemacht das wenn ich unterwegs mit Freunden was und dort auch ein paar jüngere waren (13,14,15) und die sich ordentlich betrunken haben, haben die sich als erstes einmal übergeben.. naja selbst schuld.. Die meisten fühlten sich danach stärker und mutiger.. Was ihnen nicht unbedingt einen gefallen tut.. Jeder geht damit anders um. Ich zum Beispiel werde dadurch echt unruhig und fange an mit Freunden herum zu albern oder mit jemanden rum zu machen. Dazu verträgt der eine mehr der andere etwas weniger.. Klar wenn ein 14 jähriger Wodka trinkt wird er dadurch schneller betrunken als von Sekt oder so.

Antwort
von Ballerburg, 33

Alkohol in Übermaßen schädigt deine Organe.
Ausserdem kann es auch passieren, dass es nicht nur beim einmaligem Trinken bleibt und du trinkst immer mehr und immer öfter. Dann bist du ganz schnell Alkoholiker

Antwort
von Herpor, 10

Entwicklungsrückstand, Vereinsamung, Hirnschäden, Leberschäden, soziale Inkompetenz, Minderwertigkeitsgefühle, Großspurigkeit, Angeberei, ...

Das sind die Dinge, dies er bei mir verursacht hat, und die ich erst ab dem Alter von 41 wieder abbauen konnte, denn so lange habe ich abhängig saufen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community