Frage von IImlmII, 103

Was bewirkt 1 Woche Vegan Ernährung?

Hallo da draußen

ich hab mich entschlossen mich 1 Woche vegan zu ernähren (16 Jahre alt) und bin in meiner Woche schon am Donnerstag Abend angelangt :) Nun frage ich mich, was so eine kurzfristige Vegan Ernährung bei vorherigem relativ starkem Fleisch und Chemikalien Konsum bewirken könnte? Wäre es eine Art von Entgiftung, oder müsste ich es dafür langer machen? Könnte ich mich besser/schlechter fühlen?

Denn ich habe seit gestern bemerkt , dass ich mich vermehr schlechter Gefühlt habe. Heute hatte ich ein komisches Gefühl im hinteren Rachen und ein Umwohlbefinden. Zudem bin ich heute im Gegensatz zum normalen Tag sehr schlecht gelaunt.

ich war auch 1 Jahr Vegetarierin, hab das ganze aber wegen Gesundheitlichen und Familiären Gründen abgebrochen.

Was genau ist es nun, was ich bei 1 Woche veganer Ernährung für Veränderung bemerken könnte?

Antwort
von lluisaT, 19

Es kommt natürlich darauf an wie du isst. Wenn du großteils frische sGemüse und Obst isst, dann istdas natürlich sehr gesund  und du wirst dich besser fühlen, ob das aber schon nach einer Woche eintritt wage ich zu bezweifeln. Dein Körper muss sich erst umgewöhnen und deshalb könnte es auch eine kleine Downphase geben.

Antwort
von reisnertobias, 57

Dies hängt von dem Aufbau der veganen Ernährung ab. Wenn du genügend Kohlenhydrate zu dir nimmst sollte es dir eigentlich ganz normal gehen. Wichtig sind auch viele Eiweiße, was bei der veganen Ernährung oft kritisiert wird. Gute vegane Eiweißquellen sind Bohnen, Linsen, grünes Gemüse, Haferflocken, Nüsse (fett beachten!). 

Nach einer Woche wirst du nicht viel merken, da das von Person zu Person unterschiedlich ist. Was aber sein kann, ist dass du dich gesünder fühlst (teils placebo aber teils auch durch leichtere Ernährung, da der Körper nicht so viel verarbeiten muss)

Probier es einfach aus. :)

Antwort
von kiniro, 12

Ich habe nach einer Wochen nicht viel gemerkt.

Das kam erst später - als mir auffiel, dass ich nicht mehr diese extremen Hustenanfälle wie sonst bei Erkältungen hatte.

Mit 16 muss die schlechte Laune nicht zwingend mit der veganen Ernährung zusammen hängen.

Antwort
von eostre, 31

Nach so kurzer Zeit dürfte es kaum einen Effekt haben und deine Symptome klingen eher nach aufkommender Erkältung.

Kommentar von IImlmII ,

Das meinte meine Mutter auch :D haha.. im Moment geht ja leider die Schweinegrippe rum :( hoffentlich hab ich mich nicht angesteckt bei den ganzen Prüfungen die ich schrieben muss

Antwort
von sojosa, 43

Da du jetzt schon merkst dass es dir nicht mehr wirklich gut geht, hast du wahrscheinlich versäumt die fehlenden Mineralstoffe und Vitamine extra einzunehmen. Schau mal da:

http://www.alternativ-gesund-leben.de/ist-eine-rein-vegane-ernaehrung-ungesund-b...

Antwort
von Apfelkind86, 13

Kommt drauf an:

Bei mir würde es dazu führen, dass ich eine Woche schlechte Laune hätte, weil ich mich stark beschneiden müsste.

Kommentar von kiniro ,

Ich empfinde die vegane Ernährung bis heute nicht als Verzicht, da ich so viele neue Rezepte entdeckt habe.
An die hätte ich in meiner Omnizeit noch nicht mal im Traum gedacht.

Antwort
von kayo1548, 42

Es dürfte nicht viel bewirken.

Wenn du dich momentan unausgewogen ernährst hilft da 1 Woche auch nicht viel - da musst du schon komplett deine Ernährung umstellen.

"Wäre es eine Art von Entgiftung,"

Das ist in diesem Zusammenhang eher ein Begriff der Alternativmedizin und nichts belegtes.

" Könnte ich mich besser/schlechter fühlen?"

sicher, das ist durchaus möglich aber dann eher psychischer Natur.

"ganze aber wegen Gesundheitlichen und Familiären Gründen"

dann musst du dich ja damals schon falsch ernährt haben;

was war denn dein Beweggrund?

Prinzipiell bzw theoretisch kann man bei einer vegetarischen Ernährung alle Nährstoffe zu sich nehmen.

Bei einer veganen Ernährung ist das schwieriger und Vitamin B12 muss in jedem Falle zugeführt werden.

Aber vor einem Nährstoffmangel brauchst du wg 1 Woche eigentlich keine Angst zu haben.

Kommentar von IImlmII ,

och Angst habe ich einfach nicht

ich mache es zum teil den Tieren zuliebe und zum anderen Teil möchte ich auch mein Selbstbewusstsein ein kleines bisschen aufpusten, indem ich mal was durchgehalten habe :) Außerdem bin ich offen für alle Lebensweisen und wollte gerne mal was neues ausprobieren.

Unausgewogen war ich allemal nicht! Es war zwar halt nur eine Phase in der ich mal vermehrt wegen Schulstress verarbeitete Lebensmittel gegessen habe. Ich kann sogar behaupten, dass ich Gegenteil zu meinen Freundinnen die gesündeste bin.

Am Ende hast du doch recht, da vieles sich aufgrund falscher Einstellungen aufbaut 

Vielen lieben Dank 

Antwort
von Omnivore08, 9

Was bewirkt 1 Woche Vegan Ernährung?

gar nichts!

Wäre es eine Art von Entgiftung

"Entgiftung" ist esoterischer Veggiekram!

Kommentar von Dovahkiin11 ,

Doch, hat sich bereits in vielen Fällen positiv auf verschiedene gesundheitliche Werte ausgewirkt. Ebenso kann Entgiftung funktionieren. Dazu durfte ich selbst bereits Leberwerte begutachten.

Hängt aber durchaus zum großen Teil von der übrigen Lebensweise ab.


Kommentar von Omnivore08 ,

Ebenso kann Entgiftung funktionieren. Dazu durfte ich selbst bereits Leberwerte begutachten.

Das würde implizieren, dass Fleisch giftig wäre und dem Körper schadet! Das ist bei KEINEM Allesfresser der Fall!

Daher ist das auch esoterischer Mumpitz!

Antwort
von AnnyTierfan, 27

Von einer Woche wird echt nicht viel passieren. Vielleicht bekommst du Blähungen^^

Kommentar von IImlmII ,

hahaha ja hab ich gemerkt xD wann und wie gehen die denn vorbei :O

Kommentar von kiniro ,

Kann dir keiner sagen.
Falls du (ungewohnterweise) viele Vollkornprodukte essen solltest - gleiches gilt für Hülsenfrüchte - reduziere diese auf ein für dich verträgliches Maß.

Antwort
von AppleTea, 16

Nicht viel außer evtl. mehr Stuhlgang mit besserer Konsistenz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community